Die Bekämpfung der Immunschwächekrankheit geht den Experten nicht schnell und effizient genug. - © APAweb / Reuters, Ajay Verma

AIDS

Sieg über Aids in Gefahr

  • Experten der Organisation UNAIDS sehen gute bisherige Erfolge, aber langfristig müsse mehr getan werden.

Genf. Teilerfolge beim Zurückdrängen von HIV/Aids sollten nicht den Blick darauf verstellen, dass für einen endgültigen Sieg über die Immunschwächekrankheit mehr Mittel und Anstrengungen notwendig sind. "Das Tempo unserer Fortschritte gewährleistet nicht das Erreichen unseres globalen Ziels", betonte am Mittwoch UNAIDS-Generaldirektor Michel Sidibe... weiter

  • Update vor 52 Min.



Unterstützer der Regierung in der Nähe des Ausschreitungsortes in Monimbo, Masaya. - © APAweb / Reuters, Oswaldo Rivas

Ausschreitungen

Zwei Tote bei Gewalt in Nicaragua

  • In der Oppositionshochburg Masaya kamen laut Angaben von Aktivisten zwei Menschen ums Leben.

Masaya. Bei einem Angriff regierungstreuer Kämpfer auf die Oppositionshochburg Masaya in Nicaragua sind Aktivisten zufolge am Dienstag mindestens zwei Menschen getötet worden. Bei den Toten handle es sich um "eine erwachsene Frau und einen Polizeibeamten", sagte die Vorsitzende der Menschenrechtsorganisation Cenidh, Vilma Nunez... weiter




Es war nur ein Versprecher, sagt Präsident Trump: "Ich akzeptiere die Schlussfolgerung unserer Geheimdienste." - © APAweb / REUTERS, Leah Millis

Gipfel-Nachwehen

Trump gesteht "Versprecher"14

  • Der US-Präsident glaubt in Sachen Hackerangriffen offiziell wieder seinen Geheimdiensten.

Washington. US-Präsident Donald Trump akzeptiert nach eigenen Worten die Erkenntnisse der US-Geheimdienste, wonach Russland hinter den Hackerangriffen während des Wahlkampfs 2016 steckt. "Lassen sie mich völlig klar sein: Ich akzeptiere die Schlussfolgerung unserer Geheimdienste", sagte Trump am Dienstag vor laufenden Kameras im Weißen Haus... weiter




"Mandela ist ein Gigant der Geschichte", erklärte Obama. - © afp

Südafrika

"Mandela gab den Besitzlosen Hoffnung"2

  • Bei der Gedenkfeier zu Nelson Mandelas 100. Geburtstag würdigte Ex-US-Präsident Barack Obama die Verdienste der 2013 verstorbenen Freiheitsikone. In Südafrika bekommt das Bild des Übervaters der Nation aber zunehmend Kratzer.

Johannesburg. (rs) Der große Rummel hatte schon Monate vor dem Mandela-Tag begonnen. In ganz Südafrika wurden mit großem Eifer T-Shirts bedruckt, um den Übervater der Nation zu ehren, die Zentralbank präsentierte eine Sonderserie mit goldenen Gedenkmünzen, und wer wollte, konnte zumindest für kurze Zeit bei einer später doch noch gestoppten Auktion... weiter




"Oberster Verräter": Proteste vor dem Weißen Haus in Washington. - © reuters

USA

Der "Dealmaker" kehrt als Prügelknabe heim9

  • Trumps rundum missglückter Auftritt in Helsinki ist eine Steilvorlage für die US-Demokraten.

Washington. (dpa) Die Republikaner in den USA waren außer sich: Wie könne ein US-Präsident dem russischen Präsidenten mehr Glauben schenken als den eigenen Geheimdiensten? Der selbsternannte "Dealmaker" Donald Trump ist aus Helsinki als Prügelknabe heimgekehrt, nachdem er dort in die Falle getappt war... weiter




Polizisten versuchen ein Feuer zu löschen, das Demonstranten im Südirak gelegt haben. Schlechte Lebensbedingungen treiben die Menschen auf die Straße. - © APAweb / Reuters, Essam al-Sudani

Schlechte Lebensbedingungen

Proteste im Irak breiten sich aus1

  • Im reichen Südirak gehen die Menschen auf die Straße. Trotz riesiger Ölvorkommen leben sie in Armut.

Basra. Im Irak haben sich auch am Dienstag Demonstranten in der Nähe des Ölfeldes Zubair versammelt, um gegen schlechte Lebensbedingungen zu protestieren. Die Polizei sprach von rund 250 Menschen, die am Haupteingang bei Basra zusammengekommen seien. Sie ging mit Schlagstöcken und Gummischläuchen gegen die Menge vor... weiter




Auf der Inselgruppe Hawaii liegen mehrere Vulkane. Der Kilauea ist einer der aktivsten der Welt und speit seit Anfang Mai Lava aus dem Krater und aus Erdspalten. - © APAweb / afp, Geological Survey

Vulkanausbruch

"Lava-Bombe" durchs Bootsdach1

  • Ein Klumpen Lava des Vulkans Kilauea durchschlug das Dach eines Bootes und verletzte 23 Menschen.

Hawaii. Weil ihr Ausflugsboot dem Vulkan Kilauea zu nahe kam, sind vor Hawaii 23 Passagiere verletzt worden. Eine "Lava-Bombe" von der Größe eines Basketballs krachte durch das Dach des Bootes, wie die Zivilschutzbehörde am Montag (Ortszeit) mitteilte. Heißes Gestein aus dem Vulkan Kilauea flog beim Eintritt ins Meer in die Luft - dabei wurde das... weiter




Von Republikanern wie Demokraten hagelte es am Montag Kritik an Trumps Annäherungskurs an Putin. Trump twitterte noch auf dem Rückflug zurück. - © APAweb / Reuters, Yuri Gripas

US-Russland-Gipfel

Die USA empören sich über Trump15

  • Der US-Präsident muss nach dem umstrittenen Auftritt an der Seite von Putin heftige Kritik einstecken.

Helsinki. Der umstrittene Auftritt von US-Präsident Donald Trump an der Seite des russischen Staatschefs Wladimir Putin in Helsinki hat in den USA parteiübergreifend helle Empörung ausgelöst. Von Republikanern wie Demokraten im US-Kongress hagelte es am Montag Kritik an Trumps Annäherungskurs an Putin bezüglich der mutmaßlichen russischen... weiter




Friedensaktivisten in Helsinki. - © APAweb/AFP, NACKSTRAND

Trump-Putin-Gipfel

Anlass für politischen Protest

  • Hunderte nutzten in Helsinki den Trump-Putin-Gipfel zum Demonstrieren.

Helsinki. Während des Gipfeltreffens von US-Präsident Donald Trump und seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin sind in Helsinki mehrere Hundert Menschen aus Protest auf die Straßen gegangen. Dabei machten sie am Montag auf eine Reihe von Missständen aufmerksam: Abtreibungsbefürworter verkleideten sich als Schwangere und trugen Trump-Masken... weiter




Die beiden Präsidenten bei ihrer gemeinsamen Pressekonferenz. - © APAweb/AP, Schreiber

Diplomatie

Keine konkreten Gipfelergebnisse

  • Trump und Putin rücken zusammen: "Wir haben die ersten Schritte in eine strahlendere Zukunft gemacht."

Helsinki/Washington. Trotz tief greifender Differenzen haben US-Präsident Donald Trump und der russische Präsident Wladimir Putin bei ihrem ersten Gipfeltreffen eine enge Zusammenarbeit bei der Lösung internationaler Krisen und Konflikte vereinbart. "Wir haben die ersten Schritte in eine strahlendere Zukunft gemacht"... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Werbung