Entdeckungen

Republikanische Senkrechtstarterin2

  • Sie stimmt gerne gegen Trump und gilt als Zukunftsversprechen ihrer Partei: Elise Stefanik.

Die rebellischen Auftritte gegen ihre Partei haben Elise Stefanik einiges an Aufmerksamkeit gebracht. Militär, Klimawandel, Frauen: Für die 34-Jährige sind US-Präsident Trump und die Mehrheit der Republikaner in vielen Punkten auf dem Holzweg. So stimmt die Abgeordnete im Repräsentantenhaus gegen die Parteilinie oder ruft Aktionen ins Leben... weiter




US-Soldaten in Syrien (November 2018). - © APAweb, Reuters, Zoe Garbarino/U.S. Army

Truppenabzug

USA lassen nun doch 200 Soldaten in Syrien

  • Trump hatte völlig überraschend Rückzug angekündigt. Kritiker befürchten Erstarken des IS.

Washington. Die USA wollen auch nach dem geplanten Truppenabzug aus Syrien rund 200 Soldaten in dem Bürgerkriegsland stationiert lassen. Eine kleine Gruppe von "etwa 200" Soldaten solle für eine gewisse Zeit zur "Friedenssicherung" in Syrien bleiben, sagte die Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders, am Donnerstag... weiter




US-amerikanische Hilfslieferungen für Venezuela. Die Pakete stecken in  Cucuta, Kolumbien, fest. - © APAweb, afp, Raul Arboleda

Staatskrise

Venezuela macht Grenze zu Brasilien dicht5

  • Staatschef Maduro will verhindern, dass Hilfslieferungen aus den USA ins Land kommen.

Caracas. Im Konflikt um geplante Hilfslieferungen aus den USA schottet sich Venezuela weiter gegen die Außenwelt ab: Staatschef Nicolás Maduro verkündete am Donnerstag nach einem Treffen mit Armeechefs die Schließung der Grenze zu Brasilien "bis auf Weiteres". Zuvor hatte die Regierung bereits Grenzübergänge nach Kolumbien mit quer gestellten... weiter




Handelsstreit

USA und China skizzierten Umrisse einer Handelseinigung

  • Volksrepublik soll ihren Handelsüberschuss mit den USA reduzieren.

Washington. In die seit Monaten andauernden Gespräche zur Beilegung des Handelsstreits zwischen den USA und China kommt Bewegung. Washington und Peking hätten damit begonnen, die Umrisse einer Einigung zu skizzieren, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen. Die beiden Seiten arbeiteten an sechs Absichtserklärungen zu den wichtigsten... weiter




Guaido hat seine Anhänger für den Showdown mobilisiert. - © reuters/Marco Bello

Venezuela

Guaidos Armee der Freiwilligen3

  • Mit Hilfslieferungen will Venezuelas selbsternannter Interimspräsident Guaido den regierenden Sozialisten ihre Macht nehmen. Scheitert sein Plan, droht eine unkalkulierbare Eskalation.

Caracas. Der Machtkampf in Venezuela spitzt sich zu: wieder einmal. Interimspräsident Juan Guaido setzt alles auf eine Karte. Am Wochenende sollen die humanitären Hilfslieferungen, geparkt in einem Lager in der kolumbianischen Grenzstadt Cucuta, endlich nach Venezuela gelangen. Wie das trotz der für die Hilfsgüter blockierten Grenze gelingen soll... weiter




Eine "Seelenverwandtschaft" zwischen Trump und Kurz will die "New York Times" ausgemacht haben. - © apa/Tatic

USA

"Entscheiden unsere Budgetfragen selbst"

  • US-Präsident will, dass Österreich mehr für sein Militär ausgibt. Trump auf der Suche nach neuen Gesprächskanälen.

Washington. Angesichts der belasteten Beziehungen zwischen Washington und der EU ist US-Präsident Donald Trump der Ansicht, in Kanzler Sebastian Kurz einen neuen Ansprechpartner gefunden zu haben. Trump habe Kurz eine Botschaft an die EU mitgegeben und hoffe, "dass der Kanzler eine Antwort organisieren kann"... weiter




Nach jahrzehntelangen Skandalen beginnt am Donnerstag im Vatikan das erste internationale Gipfeltreffen zum Thema Missbrauch in der katholischen Kirche. - © APAweb / GEORG HOCHMUTH

Römisch-katholische Kirche

Erschütternde Berichte von Missbrauchs-Opfern12

  • Fünf Personen berichteten von ihrem Leid und ihren Forderungen an die Kirche.

Vatikanstadt. Mit den Zeugnissen von fünf Opfern sexuellen Missbrauchs hat am Donnerstag die vom Papst einberufene Konferenz im Vatikan gegen Missbrauch in der katholischen Kirche begonnen. Vier Männer und eine Frau berichteten per Videoaufzeichnungen, die den rund 190 in der vatikanischen Synodenaula versammelten Bischofskonferenzvorsitzenden und... weiter




Trump hatte sich zum Auftakt des Treffens im Oval Office lobend über seinen Gast geäußert. "Wir werden ein großartiges Treffen und eine großartige Beziehung haben", sagte der US-Präsident. - © APAweb / Reuters, Kevin LamarqueVideo

Besuch

Kurz als Trumps EU-Ansprechpartner13

  • Trump habe Kurz eine Botschaft an die EU mitgegeben und hoffe, "dass der Kanzler eine Antwort organisieren kann".

Washington. Angesichts der belasteten EU-USA-Beziehungen glaubt US-Präsident Donald Trump in Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) einen neuen Ansprechpartner in der Europäischen Union gefunden zu haben. Trump habe Kurz eine Botschaft an die EU mitgegeben und hoffe, "dass der Kanzler eine Antwort organisieren kann"... weiter




Trumps Prototyp der Grenzmauer. Er hatte am Freitag einen Nationalen Notstand ausgerufen, um seine Pläne zum milliardenschweren Bau einer Grenzmauer zu Mexiko voranzutreiben. - © APAweb / Reuters, Jorge Duenes

USA

Demokraten fechten Notstandserklärung an3

  • Trump hat einen Nationalen Notstand ausgerufen, um den Bau einer Grenzmauer zu Mexiko voranzutreiben.

Washington. Die US-Demokraten wollen die Notstandserklärung von US-Präsident Donald Trump zum Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko im Kongress anfechten. In einem Brief rief die Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, die Abgeordneten Medienberichten zufolge am Mittwoch (Ortszeit) auf, eine entsprechende Resolution zu unterstützen... weiter




Das Feuer war in einem Gebäude ausgebrochen, in dem Chemikalien gelagert wurden. Danach breitete es sich auf drei benachbarte Häuser aus. - © APAweb / Reuters, Mohammad Ponir

Dhaka

69 Tote bei Feuerinferno in Bangladesch

  • Das Feuer war im Erdgeschoß eines Gebäudes ausgebrochen, in dem Chemikalien gelagert wurden.

Dhaka. Bei einem Großbrand in der Hauptstadt von Bangladesch sind mindestens 69 Menschen ums Leben gekommen und Dutzende weitere verletzt worden. Das sagte der diensthabende Offizier der Feuerwehr und des Zivilschutzes, Kamrul Hasan, am Donnerstag in der Früh. Der Rettungseinsatz in Dhaka laufe weiter. Befürchtet wurde eine steigende Zahl an Opfern... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Werbung