Türkei-Wahl

Fünf turbulente Jahre in der Türkei

  • Von Gezi-Protesten, Kurdenkonflikten und Präsidialsystem.

2013: Im Mai beginnen die Gezi-Proteste, die sich bald fast auf das ganze Land ausdehnen. Der damalige Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan sieht sich wegen seines zunehmend autoritären Führungsstils mit Rücktrittsaufforderungen konfrontiert. Er reagiert mit Härte. Die Polizei knüppelt die Proteste brutal nieder... weiter




Äthiopien

Zwei Tote und und mehr als 150 Verletzte nach Anschlag

  • Explosion auf Kundgebung. Neuer Ministerpräsident Abiy entkam unverletzt. UNO verurteilte die Tat als "Gewaltakt".

Addis Abeba. Bei einem Anschlag auf eine Kundgebung des reformorientierten äthiopischen Regierungschefs Abiy Ahmed sind mindestens zwei Menschen getötet und 156 Menschen verletzt worden. 44 Menschen befänden sich noch im Krankenhaus, fünf davon seien in einem kritischen Zustand, teilte Gesundheitsminister Amir Aman am Sonntag auf Facebook mit... weiter




Nordkorea

Für Trump ist Atomarsenal weiterhin "außergewöhnliche Bedrohung"

  • Die USA verlängern die Wirtschaftssanktionen gegen Pjöngjang und setzten gemeinsam mit Südkorea zwei weitere Militärübungen aus.

Pjöngjang/Seoul. Entgegen seiner Äußerungen unmittelbar nach dem Gipfeltreffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat US-Präsident Donald Trump das nordkoreanische Atomwaffenarsenal als "seltene und außergewöhnliche Bedrohung" dargestellt. Mit diesen Worten begründete er am Freitag in einem Schreiben an den US-Kongress die Verlängerung der... weiter




Juan Lopez (M.) hat es nicht geschafft: Er wurde von den US-Behörden nach Guatemala zurückgeschickt. - © ap/Soto

USA

"Alles ist besser als zurück in dieses Land"6

  • Für viele Mittelamerikaner ist der illegale Grenzübertritt in die USA das kleinere Übel. Es geht ums nackte Überleben.

Mexiko-Stadt. (dpa) Im März beschloss die 40-Jährige, El Salvador mit ihren drei Kindern zu verlassen. Dass ihr in den USA Haft droht, macht ihr keine Angst. "Alles ist besser, als in dieses Land des Todes zurückzugehen", sagt die Frau, die nun in einem Auffanglager im mexikanischen Tijuana sitzt. Auf dem Schoß hält sie ihren zehn Monate alten Sohn... weiter




USA

Russland soll für Waffenruhe im Südwesten Syriens sorgen

  • Schon zehntausende Menschen vor Kämpfen in Daraa und Kuneitra geflohen.

New York. Die US-Botschafterin bei der UNO, Nikki Haley, hat Russland aufgefordert, für die Einhaltung einer Waffenruhe im Südwesten Syriens zu sorgen. Die Verstöße der Regierungstruppen gegen die Waffenruhe in Daraa, Kuneitra und Sueida müssten enden, erklärte Haley am Freitag in New York.Russland müsse seinen Einfluss auf die Führung in Damaskus... weiter




Erdogan wirkt im Wahlkampf müde und ideenlos. Vor allem aber gelingt es ihm angesichts der aufziehenden Wirtschaftskrise nicht mehr, die Idee eines Aufstiegs zu vermitteln. - © reutersInterview

Türkei-Wahl

"Es weht ein Wind of Change"65

  • Bei der Opposition gibt es erstmals seit langer Zeit die Hoffnung, Präsident Erdogan gefährlich werden zu können.

"Wiener Zeitung": In den vergangenen Jahren schien Präsident Erdogan trotz einiger knapper Wahlergebnisse so gut wie unantastbar. Nun wirkt er ideenlos und müde, und die Wahlen am Sonntag dürften alles andere als ein Durchmarsch für ihn werden. Wie lässt sich das erklären? Cengiz Günay: Einerseits ist Erdogan schon seit 16 Jahren an der Macht... weiter




Flüchtlinge

Italien pikiert über Erklärung für EU-Treffen1

  • Premier Conte drohte mit der Absage seiner Teilnahme. Merkel sagte Jordanien, Zufluchtsort von Syrern, eine weitere Millionenhilfe zu.

Amman. (reu/afp/dpa) Es sollte ein erster Entwurf für eine Abschlusserklärung sein, den die EU-Kommission für den kleinen Gipfel von rund zehn Staaten - darunter Österreich - zur Flüchtlingspolitik am Sonntag streute. Darin ist vom Aufbau eines Grenzschutzes mit 10.000 Mann bis Ende 2020 die Rede, worauf auch Österreich gedrängt hatte... weiter




Aziza al-Yousef kämpfte jahrelang gegen das Frauenfahrverbot. Wegen "Untergrabung der Sicherheit" ist sie seit Mitte Mai in Haft. - © ap/H. JamaliReportage

Saudi-Arabien

Wenn die Prinzessin fährt16

  • Als letztes Land der Welt erlaubt Saudi-Arabien Frauen ab Sonntag das Autofahren.

Dubai. Sie hält eine Hand lässig am Steuer, ihre dunklen Haare fallen perfekt, das Weiß ihrer Kleidung schmiegt sich gegen den Sand und die sanften Dünen im Hintergrund. Prinzessin Haifa bint Abdullah Saud, eine von mehr als 20 Töchter des verstorbenen Königs Abdullah, hat sich so auf dem Fahrersitz eines Luxusautos für die Titelseite der... weiter




Religion

Ein Ziel: die Einheit der Christen1

  • Papst Franziskus appellierte beim Ökumenischen Weltkirchenrat in Genf an alle Kirchen, "gemeinsam voranzuschreiten".

Genf. Die 41.000 Gratis-Zählkarten für die Besucher des Gottesdienstes mit Papst Franziskus waren binnen kürzester Zeit vergriffen. Für Unmut sorgte dabei, dass sie nur an Katholiken verteilt worden sein sollen - dabei war der Anlass der Messe am Donnerstagnachmittag im Genfer Kongresszentrum der Besuch des Pontifex beim Ökumenischen Rat der... weiter




Eine Tochter für Jacinda Ardern und Clarke Gayford. - © ap

Jacinda Ardern

Neuseelands Premierministerin brachte eine Tochter zur Welt4

Auckland. Als erste amtierende Regierungschefin seit Benazir Bhutto in Pakistan im Jahr 1990 hat die neuseeländische Ministerpräsidentin Jacinda Ardern ein Kind zur Welt gebracht. Die 37-Jährige postete auf Instagram ein Bild von ihrer Tochter, ihrem Partner Clarke Gayford und sich. Alle drei seien wohlauf... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren