Mindestens 25.000 Menschen demonstrierten auf der "Cinelandia" in Rio gegen Bolsonaro. - © afp/Pimentel

Brasilien

Bloß nicht Bolsonaro?6

  • Der "Trump der Tropen" führt derzeit die Umfragen für die Wahlen am Sonntag an.

Rio de Janeiro. Der Ruf "Ele não!" ("Er nicht!") ist am Wochenende durch die Straßen und über die Plätze Rio de Janeiros gehallt, vor allem über einen Platz: die "Cinelandia" im Zentrum der Stadt, die eine brasilianische Version des Times Square in New York werden sollte. "Cinelandia" - das Kinoland - der Name erklärt sich daraus, dass hier einst... weiter




Papst Franziskus beim Weltjugendtag 2016. - © afp/Monteforte

Kirche

Die Jugend rückt ins Zentrum4

  • Bei der ersten Jugendsynode im Vatikan geht es ab heute dreieinhalb Wochen lang um die Lebenswelt der 16- bis 29-Jährigen.

Vatikan. (kap) Der Vatikan erlebt eine Premiere: Von 3. bis 28. Oktober steht erstmals Jugendliche im Mittelpunkt einer Bischofssynode. Es geht um die Lebenswelt junger Menschen zwischen 16 und 29 Jahren, um ihren Glauben und ihre Lebensentscheidungen. Im Vorfeld der Jugendsynode im Vatikan haben katholische Jugendorganisationen aus dem... weiter




Barham Saleh wurde am Dienstagabend mit 219 Stimmen zum neuen irakischen Präsidenten gewählt. - © APAweb/ REUTERS, Ako Rasheed

Staatsoberhaupt

Irak wählte nach langer Zitterpartie Präsidenten1

  • Kurdischer Politiker Saleh setzte sich durch. Der Präsident im Irak hat vor allem repräsentative Aufgaben und wenig politischen Einfluss.

Bagdad. Der gemäßigte kurdische Politiker Barham Saleh ist Iraks neuer Präsident. Das Parlament in Bagdad wählte den 58-Jährigen nach mehreren Anläufen kurz vor Ablauf der Verfassungsfrist am Dienstag mit 219 zu 22 Stimmen zum Staatschef. Dies teilte das Parlament am späten Abend mit.Salehs Gegenkandidat war der 72-jährige Fuad Hussein von der... weiter




Nahost

Kneissl will Hilfe für Syrienflüchtlinge konsequent fortsetzen6

  • Außenministerin bekräftigt während ihres Besuchs im Libanon "Hilfe vor Ort", um weitere Fluchtbewegungen "einzudämmen".

Wien/Beirut. Außenministerin Karin Kneissl will die Unterstützung Österreichs für Syrienflüchtlinge im Libanon und anderen Ländern der Region "konsequent" fortsetzen. Dabei gehe es "nicht nur um finanzielle Mittel, sondern vor allem um politische Lösungen in Syrien und um humanitäre Unterstützung für rückkehrwillige Flüchtlinge", teilte Kneissl... weiter




Das gesamte Ausmaße der Naturkatastrophe in Indonesien ist noch nicht absehbar. - © APAweb / Reuters, Beawiharta

Tsunami

Mehr als 1.200 Tote auf Sulawesi

  • Zahlreiche weitere Opfer werden unter den Trümmern vermutet.

Palu. Nach der Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe auf der indonesischen Insel Sulawesi ist die Zahl der Toten auf mehr als 1.200 gestiegen. Die Katastrophenschutzbehörde teilte am Dienstag mit, es gebe mindestens 1.234 Todesopfer. Auf Sulawesi hatten am Freitag ein Erdbeben und ein folgender Tsunami verheerende Verwüstungen angerichtet... weiter




Tsunami

Helfer zogen Überlebenden aus Trümmern

  • Solche positiven Geschichten sind allerdings die Ausnahme.

Palu. Drei Tage nach dem Tsunami auf der indonesischen Insel Sulawesi haben Helfer in der Stadt Palu einen Überlebenden aus den Trümmern eines eingestürzten Hauses gezogen. Der Mann namens Sapri Nusin wurde am Montagabend aus der Ruine eines Regierungsgebäudes gerettet, wo er seit Freitagabend verschüttet war... weiter




Den Haag

IGH weist Boliviens Anspruch auf Zugang zum Meer zurück3

  • Chiles Präsident begrüßt Urteil, Morales will Anspruch "niemals" aufgeben.

Den Haag.Der Internationale Gerichtshof (IGH) hat Boliviens seit Jahrzehnten erhobene Forderung nach einem eigenen Zugang zum Meer durch chilenisches Gebiet zurückgewiesen. Chile sei rechtlich nicht verpflichtet, Verhandlungen mit Bolivien über einen Zugang zum Pazifik zu führen, erklärte Richter Abdulqawi Ahmed Yusuf am Montag in Den Haag... weiter




Idlib auf einer Aufnahme vom 30. September. - © APAweb/AFP, KADOUR

Idlib

Im Geiste Al-Kaidas4

  • Pufferzone in letzter großer Rebellenhochburg soll Offensive der Regierung abwenden. Doch eine radikale Miliz droht mit Widerstand.

Idlib. (dpa) Die Gesichter der Männer in Uniform sind vermummt, als die syrischen Rebellen ihre Waffen in Anschlag bringen. Schüsse fallen, irgendjemand schreit kurze Befehle. Andere Szenen des Propagandavideos zeigen, wie Kämpfer, manche von ihnen bärtig, mit Schaufeln Gräben ausheben und Sandsäcke stapeln... weiter




Fieberhafte Suche nach Überlebenden auf Sulawesi. - © ap/Rifki

Tsunami

Tausende Opfer nach Tsunami-Katastrophe8

  • Internationale Hilfsorganisationen sind ins Krisengebiet unterwegs, sie sollen die lokalen Helfer unterstützen.

Palu. (reuters/red) Auch Tage nach dem schweren Erdbeben und Tsunami auf der indonesischen Insel Sulawesi ist das Ausmaß der Katastrophe immer noch nicht klar. Die Behörden befürchteten, dass tausende Menschen ums Leben gekommen sein könnten. Offiziell wurde die Totenzahl am Montag auf 844 angehoben, nachdem die Leichen von 34 Kindern... weiter




Aus einem Hotel und einem Restaurant in der Küstenstadt Palu konnten zwei Überlebende geborgen werden. - © APAweb / AP Photo, Tatan Syuflan

Tsunami

Indonesien bittet um Hilfe3

  • Den Rettungskräften fehlen wichtige technische Geräte und Treibstoff. Bisher wurden 844 Tote identifiziert.

Jakarta. Nach der verheerenden Erdbeben- und Tsunamikatastrophe mit vielen Hundert Toten hat Indonesien um internationale Hilfe gebeten. Präsident Joko Widodo habe der Regierung erlaubt, internationale Katastrophenhilfe anzunehmen, sagte der für Investitionen zuständige Regierungsvertreter Tom Lembong am Montag... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Werbung