Die Wahlplakate werden langsam abgebaut, der schlechte Ruf, den Kandidaten oft haben, ist da weitaus beharrlicher. - © reu/Sobhani

Parlamentswahl

Afghanische Mutprobe3

  • Mit dreijähriger Verspätung wird am Samstag in Afghanistan ein neues Parlament gewählt. Die Angst vor Anschlägen und ein weit verbreitetes Misstrauen gegenüber ihren Volksvertretern könnten auf die Beteiligung drücken.

Kabul. Nach großer Materialschlacht ist in Afghanistan der Wahlkampf zu Ende gegangen. Bevor bis zu 8,8 Millionen Afghanen - so viele ließen sich in die Wahlerlisten eintragen - am Samstag ihre Stimmen für die Wahl des neuen Parlaments abgeben, herrscht eine zweitägige Stillhalteperiode. Ohnedies beginnt am Donnerstag das islamische Wochenende... weiter




Entdeckungen

Genie der ozeanischen Abfallwirtschaft6

  • Ein junger Holländer will die Weltmeere von Plastikmüll befreien.

Nicht viele Jugendliche träumen davon, Müllmann zu werden. Boyan Slat war einer von ihnen. Im Alter von 16 Jahren machte der Niederländer Urlaub in Griechenland. Er ging tauchen und sah unter Wasser "fast mehr Plastik als Fische". Die Skalierung des Erlebten auf das globale Ausmaß und die Vorstellung von Milliarden Tonnen Plastikmüll... weiter




Der angebliche Kopf des Killerkommandos kurz vor Betreten des Konsulats. - © ap/SUB

Fall Kashoggi

Trumps Millionengeschäfte mit Riad2

  • Khashoggi-Mord: US-Demokraten fordern Aufklärung über Geschäftsverbindungen mit Saudis. Mnuchin sagt Besuch ab.

Washington/Riad. (is/reu/apa) Für Saudi-Arabien wird es nach der Ermordung des regimekritischen Journalisten Jamal Khashoggi allmählich ungemütlich auf diplomatischem Parkett. Dass mit Ölmilliarden nicht alle Probleme beiseite geschafft werden können, ist für die Führung des erzkonservativen Golfstaates eine neue Erfahrung. Eine durchaus bittere... weiter




Tausende Honduraner wollen nach Mexiko und dann weiter in die USA marschieren. - © APAweb, afp, Orlando Estrada

Migration

Trump droht mit Militär2

  • Der US-Präsident fordert Mexiko auf, die tausenden Migranten aus Honduras aufzuhalten.

Washington. US-Präsident Donald Trump hat Mexiko damit gedroht, im Kampf gegen illegale Migration die Grenze zu schließen. Er fordere die Regierung des Nachbarlandes dazu auf, die Migranten aus Guatemala, Honduras und El Salvador zu stoppen, erklärte Trump am Donnerstag. Sollte dies nicht gelingen, werde er das US-Militär an die Grenze zu Mexiko... weiter




"Vier Jahre sind genug": De Mistura gibt sein Amt auf. - © afp

Syrien

De Mistura tritt zurück

  • Syrien-Gesandter geht "aus persönlichen Gründen".

New York. Der UN-Syriengesandte Staffan de Mistura hat seinen Rücktritt angekündigt. Er werde sein Amt "aus persönlichen Gründen" Ende November aufgeben, teilte de Mistura am Mittwoch im UN-Sicherheitsrat mit. Er verwies auf seine Zeit von "vier Jahren und vier Monaten" als UN-Gesandter für das Bürgerkriegsland... weiter




Menschen in Niger warten auf einen Hilfskonvoi. - © apa/afp/Luis Tato

Afrika

UNO warnt vor Katastrophe in Sahelzone14

  • Bevölkerungswachstum, Terror und Klimawandel ziehen Region nach unten.

Berlin/Wien. (klh/apa) Wird nicht gegengesteuert, marschieren viele Länder Afrikas laut UNO auf eine Katastrophe zu: Das Welternährungsprogramm (WFP) hat vor einer Krise bisher ungeahnten Ausmaßes in der Sahelzone und deren Anrainerstaaten gewarnt. Bewaffnete Konflikte, Klimaextreme, politische Instabilität und eine rasch wachsende Bevölkerung... weiter




Fall Khashoggi

Ein "unglaublich erfolgreicher" Besuch

  • US-Außenminister Mike Pompeo ist von Riad aus weiter nach Ankara geflogen, um in der Affäre um den verschwundenen Journalisten Jamal Khashoggi zu vermitteln. Zuvor hat das Königreich den USA 100 Millionen Dollar überwiesen.

Riad/Istanbul. Die Gespräche von US-Außenminister Mike Pompeo in Riad haben keine greifbaren Erkenntnisse über das Schicksal des verschwundenen Journalisten Jamal Khashoggi gebracht. Pompeo sagte nach seinem Besuch, Saudi-Arabien habe eine "vollständige und transparente Untersuchung" zugesagt, und nun müssten zunächst die Ergebnisse abgewartet... weiter




Schwerbewaffnete Einheiten riegelten das Gebäude ab. - © apaWeb / ReutersGrafik

Krim

Amoklauf in einer Schule9

  • 18 Tote durch die eine Bombe eines Schülers.

Simferopol. Bei der Explosion in einer Berufsschule auf der Halbinsel Krim ist eine Bombe explodiert, die mit Metallteilen gefüllt war. Zuvor hatte ein Attentäter auf die Studierenden gefeuert. Gingen die russischen Behörden zunächst von einem Terroranschlag s in der Hafenstadt Kertsch aus, so sprachen sie ab dem frühen Abend von einem Amoklauf... weiter




Erdogan ist seit dem 28. August 2014 der zwölfte Präsident der Türkischen Republik. Unter seinem Regime sollen auch mehrere Österreicher in der Türkei festgehalten werden. - © APAweb/AP, Presidential Press Service

Festnahme

Mehrere Österreicher in der Türkei festgehalten7

  • Die türkischen Behörden werfen einem Linzer Unternehmer finanzielle Unterstützung der PKK vor.

Ankara/ Wien. Offenbar werden in der Türkei mehrere Österreicher festgehalten. Die "Oberösterreichischen Nachrichten" (OÖN) berichteten am Dienstag und Mittwoch (online) von einem Mann und einer Frau aus Oberösterreich, beide türkisch-kurdischer Herkunft, die nicht ausreisen dürften. Das Außenamt macht indes keine Angaben über die Gesamtzahl der in... weiter




Man beruft sich auf einen Bericht in der Zeitung "Yeni Safak". - © APAweb/AP, Burhan Ozbilici

Fall Khashoggi

Journalist angeblich in Konsulat enthauptet16

  • Die türkische Zeitung "Yeni Safak" beruft sich auf eine Audioaufnahme.

Istanbul. Der saudi-arabische Journalist Jamal Khashoggi soll laut einem türkischen Medienbericht im Istanbuler Konsulat seines Landes erst gefoltert und dann enthauptet worden sein. Die türkische Zeitung "Yeni Safak" berichtete am Mittwoch unter Berufung auf eine angebliche Audioaufnahme von dem Geschehen... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Werbung