Präsidentenwahlen

Superwahljahr in Lateinamerika1

  • Mit Brasilien, Mexiko und Kolumbien wählen die drei bevölkerungsreichsten Länder ebenso wie zwei ideologische Riesen ein neues Staatsoberhaupt.

Bogota. Das neue Jahr bringt zwischen Feuerland und Acapulco richtungsweisende Entscheidungen: Rückt Lateinamerika weiter nach rechts oder kann die Linke den Abwärtstrend der vergangenen Jahre stoppen? Gewählt wird unter anderem in Brasilien, Kolumbien, Mexiko und Venezuela. Darf Lula antreten? Noch völlig offen ist... weiter




Justin Trudeau

Trudeaus Spagat2

  • Kanada übernimmt heuer die Präsidentschaft der G7-Staaten. Premier Justin Trudeau auch die USA einbinden.

Ottawa. Die beiden Männer könnten unterschiedlicher kaum sein. Da ist Justin Trudeau, der poppig-populäre Premierminister aus Kanada. Der selbst ernannte Feminist hat seine Regierung zur Hälfte mit Frauen besetzt, er steht für eine liberale Zuwanderungspolitik und für den Klimaschutz. Und da ist Donald Trump... weiter




Am Sonntagabend war Rouhani in seiner ersten Reaktion auf die seit Donnerstag anhaltenden Proteste auf die Kritiker und Demonstranten zugegangen. - © APAweb / Iranian Presidency Office via AP

Unruhen

Zwölf Tote bei Protesten im Iran2

  • Präsident Rouhani geht auf Kritiker zu, zeigt aber keine Lösungsmöglichkeiten auf.

Teheran/Washington. Bei Protesten im Iran sind am Sonntagabend mindestens zehn Menschen getötet worden. Damit starben seit dem Beginn der jüngsten Proteste im Iran am Donnerstag insgesamt zwölf Menschen. In der westiranischen Stadt Tuyserkan starben sechs Menschen durch Schüsse, wie das Staatsfernsehen am Montag berichtete... weiter




Demonstranten vor der Universität in Teheran. - © APAweb/AP

Iran

"Wir machen nicht mehr mit"48

  • Ein Großteil der iranischen Bevölkerung ist mit dem Establishment und der wirtschaftlichen Lage unzufrieden. Seit Donnerstag gibt es in vielen Landesteilen chaotische Straßenproteste. Eine Spurensuche.

Teheran/Wien. Sie verbreiteten sich in den vergangenen 72 Stunden in Windeseile im Internet: Videos von Protesten der iranischen Bevölkerung gegen das Establishment. In Städten, Dörfern und am Land zeigte sich dasselbe Bild: zumeist junge Menschen einfacher sozialer Schichten begehren auf. Anfänglich gegen die schlechte Wirtschaftslage... weiter




Silvester

Appell zu mehr Solidarität

  • Papst Franziskus verurteilt seinem Dankes-Gottesdienst zum Jahresende Kriege.

Rom/Vatikanstadt. Der Papst hat in seinem Dankes-Gottesdienst zum Jahresende zu mehr Solidarität aufgerufen und Kriege weltweit verurteilt. "Kriege sind ein offensichtliches Beispiel von absurdem Stolz", sagte Franziskus am Sonntag im Petersdom.Das Kirchenoberhaupt verurteilte die "Lügen und Ungerechtigkeiten"... weiter




Tausende Menschen feierten das neue Jahr vor dem Wiener Rathaus. - © APAweb / EXPA / SEBASTIAN PUCHER

2018

Prosit Neujahr 2018!3

  • Mit Bildern zu den Feuerwerken rund um die Welt wünschen wir unseren Leserinnen und Lesern ein Glückliches Neues Jahr!

Wien. Die Welt begrüßt das Jahr 2018. Rund um den Globus wurde mit Feuerwerken gefeiert. Als erster war Sydney mit einem spektakulären Feuerwerk in Regenbogenfarben an der Reihe.Etwa 1,6 Millionen Menschen hatten sich zuvor in der Hafengegend von Sydney versammelt um das traditionelle Riesenfeuerwerk vor der Kulisse mit dem berühmten Opernhaus zu... weiter




Vor der Universität in Teheran. - © APAWeb, AP

Iran

Zwei Tote bei Protesten6

  • Regierung blockiert Internetzugang, Krisensitzung mit Rouhani nächste Woche Sicherheitsausschuss des Parlaments.

Teheran. Der Sicherheitsausschuss des iranischen Parlaments plant eine Sondersitzung, um die regimekritischen Proteste im Land zu überprüfen. An dem nächste Woche geplanten Krisentreffen soll auch Staatspräsident Hassan Rouhani teilnehmen. Die Kundgebungen hatten am Donnerstag begonnen. Sie richteten sich zunächst gegen die Wirtschafts- und... weiter




Demonstrantinnen in Teheran.  - © APAweb / AP, Ebrahim Noroozi

Iran

"Die Welt schaut hin"22

  • Die USA rufen die Welt zur Unterstützung der Proteste im Iran auf.

Teheran/Washington. Angesichts heftiger regierungskritischer Proteste in Teheran und anderen iranischen Städten hat US-Präsident Donald Trump die Führung des Landes aufgefordert, die Rechte des Volkes zu respektieren. "Die Welt schaut hin", twitterte Trump in der Nacht auf Samstag. Iranischer Innenminister droht den Demonstranten Das iranische... weiter




Russlands Präsident Putin (re.) und US-Präsident Trump. Putin wünscht sich bessere Beziehungen zu den USA.  - © APAweb / Bundespresseamt / Steffen Kugler

Russland

Putin will 2018 besser mit den USA zusammenarbeiten4

  • Russischer Präsident will "konstruktiven Dialog" basierend auf gegenseitigem Respekt.

Moskau. Russlands Präsident Wladimir Putin hofft auf eine bessere Zusammenarbeit mit seinem US-Kollegen Donald Trump im kommenden Jahr. In seinen Neujahrswünschen an Trump betonte er dem Kreml zufolge, dass er einen konstruktiven Dialog basierend auf gegenseitigem Respekt wolle. "Dies könnte eine pragmatische Zusammenarbeit auf lange Sicht hin... weiter




In St. Petersburg wurde der mutmaßliche Attentäter gefasst.  - © APAweb / Reuters, Anton Vaganov

St. Petersburg

Mutmaßlicher Attentäter festgenommen

  • IS-Miliz hat Bombenanschlag in St. Petersburg für sich reklamiert.

St. Petersburg. Drei Tage nach dem Anschlag in St. Petersburg ist der mutmaßliche Täter nach Angaben des russischen Inlandsgeheimdienstes (FSB) gefasst worden. Der Mann sei am Samstag bei einem Sondereinsatz des Dienstes festgenommen worden, teilte der FSB mit. Der Verdächtige wird derzeit vernommen "Der Verdächtige wird derzeit vernommen"... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Werbung




Werbung