Ein vier Tage altes Baby mit Verdacht auf Ebola wird zur Untersuchung ins Camp der Ärzte ohne Grenzen gebracht. - © APAweb / AFP, John Wessels

Epidemie

Ebola im Kongo könnte außer Kontrolle geraten3

  • Eine Ärzte ohne Grenzen-Helferin sagt: "Wir sehen immer mehr Fälle."

Kinshasa/Wien. In der Demokratischen Republik Kongo gibt es immer mehr Ebola-Erkrankungen. Im Osten des Landes - in den Regionen Ituri und Nord-Kivu - könnte die Situation gerade außer Kontrolle geraten. "Wir sehen immer mehr Fälle, bei denen Kontakt zu anderen Erkrankten nicht bekannt ist", sagte Patricia "Tricia" Newport... weiter




44 Menschen starben bisher in den schlimmsten Waldbränden in der Geschichte des US-Bundesstaats Kalifornien. - © APAweb / Kevork Djansezian, Getty Images/AFP

Naturkatastrophe

Verheerendstes Feuer in der Geschichte Kaliforniens1

  • Die Zahl der Todesopfer ist auf 44 gestiegen, noch immer werden Dutzende Menschen vermisst.

Sacramento/Los Angeles. Nie zuvor sind bei einem Feuer im US-Bundesstaat Kalifornien mehr Menschen ums Leben gekommen als bei dem derzeit im Norden tobenden Brand rund um den Ort Paradise. Weitere 13 Leichen seien geborgen worden, sagte der Sheriff des betroffenen Butte County, Kory Honea, am Montagabend (Ortszeit)... weiter




Immer wieder müssen Sheriffs die Toten aufsammeln. Viele Opfer der Flammen sind noch gar nicht identifiziert. - © afp/Edelson

Waldbrände

Kalifornien brennt9

  • Im Westen der USA sorgen der Klimawandel und fehlgeleitete Wohnbaupolitik für einen tödlichen Mix.

Los Angeles. Wie ernst die Lage diesmal ist, war selbst jenen, die nicht auf der West Side von Los Angeles wohnen, erst am frühen Freitagnachmittag so richtig klar geworden. Mit jeder Stunde, die verging, hatten sich von Echo Park bis Pasadena, von Downtown bis weit hinaus in die Vororte des San Gabriel Valley immer dickere Rauchwolken vor die... weiter




Barack Obama war einer der beliebtesten Präsidenten der Welt, auch um Michelle Obama rankte sich ein regelrechter Personenkult. - © APAweb, afp, Jim Young

Memoiren

Obamas Millionenshow13

  • Was kommt nach einem Leben im Weißen Haus? Dem Gesetz der Serie zufolge: ein lukrativer Buchdeal.

Washington. "Becoming" - und dann gleich in fetten Lettern darunter: Michelle Obama. Damit der letzte Zweifel ausgeräumt wird, gehört dazu noch ein Foto von Michelle Obama, strahlend, Hand an der Wange, der Windmaschine, die neben dem Fotografierenden stand, zum Trotz. So sieht das Buchcover der am Dienstag erscheinenden Biografie der... weiter




Ein Feuerwehrmann kämpft in der Nähe von Malibu, Kalifornien, gegen die Flammen.  - © APAweb / Reuters, Eric Thayer

USA

Mehr als 30 Tote bei Waldbränden in Kalifornien5

  • Hunderttausende Menschen, darunter zahlreiche Prominente, sind auf der Flucht vor den Flammen.

Los Angeles/San Francisco. Gewaltige Brände im Norden und Süden des US-Staats Kalifornien haben Hunderte Quadratkilometer Wald vernichtet und Tausende Häuser zerstört. Nach Angaben des kalifornischen Feuerwehrverbands CPF mussten rund 250.000 Menschen fliehen. Im Ort Paradise nördlich von Sacramento kamen laut Polizei 29 Menschen ums Leben... weiter




Die Unaufmerksamkeit während eines Selfies im Straßenverkehr kann schlimme Folgen haben. - © Adel Benzouai - CC 4.0

Studie

Tod durch Selfies47

  • Die Kombination aus Eitelkeit und Sensationsgier fordert ihre Opfer.

Dass Selfies nicht ungefährlich sind, weiß man inzwischen. Erst vor einigen Tagen stürzte ein junges Paar im Yosemite National Park von einer Klippe in den Tod. Anderntags fanden Wanderer das verlassene Stativ mit der Kamera wenige Schritte vom Abgrund entfernt. Das All India Institute of Medical Sciences im indischen Bhopal hat 259 Todesfälle beim... weiter




Blumen für das Opfer. - © REUTERS

Melbourne

Der Attentäter war ein Fan des IS6

  • Seinem Bruder wird die Planung eines weiteren Anschlags vorgeworfen.

Der Messer-Attentäter von Melbourne wurde durch die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zu seiner Tat angeregt, dürfte aber keinen direkten Kontakt zu der verbrecherischen Vereinigung gehabt haben. Das gab die Polizei am Samstag bekannt. Der tödliche Angriff des aus Somalia stammenden 30-Jährigen muss somit als Terroranschlag gelten... weiter




Al-Shabaab

Attentat in Mogadischu

  • Mitglieder von Al-Shabaab sprengten sich in die Luft.

Bei einem Selbstmordanschlag in Mogadischu wurden mindestens 53 ;emschen getötet. Weitere 106 Personen seien bei dem Angriff auf ein beliebtes Hotel in der Hauptstadt Somalias am Freitag verletzt worden, sagte ein Polizist am Samstag. Immer noch würden einige Menschen vermisst. Zwei Attentäter hatten sich mit ihren Autos in die Luft gesprengt... weiter




zurück zu Welt


Werbung