Die Bekämpfung der Immunschwächekrankheit geht den Experten nicht schnell und effizient genug. - © APAweb / Reuters, Ajay Verma

AIDS

Sieg über Aids in Gefahr

  • Experten der Organisation UNAIDS sehen gute bisherige Erfolge, aber langfristig müsse mehr getan werden.

Genf. Teilerfolge beim Zurückdrängen von HIV/Aids sollten nicht den Blick darauf verstellen, dass für einen endgültigen Sieg über die Immunschwächekrankheit mehr Mittel und Anstrengungen notwendig sind. "Das Tempo unserer Fortschritte gewährleistet nicht das Erreichen unseres globalen Ziels", betonte am Mittwoch UNAIDS-Generaldirektor Michel Sidibe... weiter




Unterstützer der Regierung in der Nähe des Ausschreitungsortes in Monimbo, Masaya. - © APAweb / Reuters, Oswaldo Rivas

Ausschreitungen

Zwei Tote bei Gewalt in Nicaragua

  • In der Oppositionshochburg Masaya kamen laut Angaben von Aktivisten zwei Menschen ums Leben.

Masaya. Bei einem Angriff regierungstreuer Kämpfer auf die Oppositionshochburg Masaya in Nicaragua sind Aktivisten zufolge am Dienstag mindestens zwei Menschen getötet worden. Bei den Toten handle es sich um "eine erwachsene Frau und einen Polizeibeamten", sagte die Vorsitzende der Menschenrechtsorganisation Cenidh, Vilma Nunez... weiter




Auf der Inselgruppe Hawaii liegen mehrere Vulkane. Der Kilauea ist einer der aktivsten der Welt und speit seit Anfang Mai Lava aus dem Krater und aus Erdspalten. - © APAweb / afp, Geological Survey

Vulkanausbruch

"Lava-Bombe" durchs Bootsdach1

  • Ein Klumpen Lava des Vulkans Kilauea durchschlug das Dach eines Bootes und verletzte 23 Menschen.

Hawaii. Weil ihr Ausflugsboot dem Vulkan Kilauea zu nahe kam, sind vor Hawaii 23 Passagiere verletzt worden. Eine "Lava-Bombe" von der Größe eines Basketballs krachte durch das Dach des Bootes, wie die Zivilschutzbehörde am Montag (Ortszeit) mitteilte. Heißes Gestein aus dem Vulkan Kilauea flog beim Eintritt ins Meer in die Luft - dabei wurde das... weiter




Peacecamp

Sommerferien vom Nahost-Konflikt6

  • Beim "Peacecamp" im niederösterreichischen Lackenhof treffen Jugendliche aus Israel und Palästina für zehn Tage aufeinander, um über den Frieden zu reden. Bei der Abschlussshow in Wien zeigen sie, was sie gemeinsam gelernt haben.

Wien. Man wollte "irgendetwas tun, sei es auch nur ein kleiner Tropfen, der in Richtung Friedensbemühungen geht" sagt der Wiener Ronny Böhmer. Gemeinsam mit seiner Frau Evelyn Böhmer-Läufer organisiert er seit 2004 das "Peacecamp", bei dem israelische und palästinensische Jugendliche in Österreich aufeinandertreffen... weiter




Italien

Mindestens vier Tote bei Rettung der 450 Migranten

  • Überlebende berichteten über Folterungen in Libyen.

Rom. Vor der Rettung von rund 450 Migranten im Mittelmeer haben sich nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration (IOM) dramatische Szenen an Bord abgespielt. Mindestens vier Migranten seien am Freitag im Mittelmeer bei einem Einsatz ertrunken, hieß es. Alle Todesopfer, darunter ein 17-Jähriger, seien somalischer Herkunft... weiter




Libyen

Acht Migranten in Lastwagen-Container erstickt

  • Laut Behörden starben sechs Kinder und zwei Erwachsene, 90 Personen überlebten.

Zuwara/Algier. Acht Migranten sind am Montag tot im Nordwesten von Libyen gefunden worden. Laut Behördengaben waren die in einem Lastwagen-Container untergebrachten sechs Kinder und zwei Erwachsenen an Gasen erstickt. 90 Personen überlebten in einem kritischen Zustand und wurden in Krankenhäuser gebracht... weiter




In der Region nahe der Grenze zum Niger gibt es regelmäßig Kämpfe zwischen Extremisten, die der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) die Treue geschworen haben, auf der einen Seite und den Gruppen Gatia und MSA auf der anderen Seite. - © APAweb / AP Photo, Jerome Delay

Terror

Tote bei Anschlag in Mali1

  • Männer auf Motorrädern schießen auf einem Markt in die Menge und töten 14 Menschen.

Bamako. Mutmaßliche Dschihadisten haben im westafrikanischen Mali mindestens zwölf Zivilisten getötet. Ein Beamter des Gouverneursbüros von Menaka, der größten Stadt in dem Gebiet im Nordosten nahe der Grenze zum Niger, sagte am Sonntag, bewaffnete Männer auf Motorrädern hätten auf einem Markt im Ort Injagalane in die Menge geschossen... weiter




Demonstranten in Basra, rund 550 km südöstlich von Bagdad. - © APAweb/AP

Irak

Massenproteste eskalieren

  • Mehrere Menschen starben bei Demonstrationen gegen schlechte Lebensbedingungen.

Bagdad/Basra. Im Irak reißen die Proteste gegen schlechte Lebensbedingungen nicht ab. Die hohe Arbeitslosigkeit, eine unzuverlässige Stromversorgung sowie Unmut über Korruption trieben die Menschen am Sonntag den siebenten Tag in Folge auf die Straßen. Hunderte Demonstranten versuchten in der Ölstadt Basra, den Sitz der Provinzregierung zu stürmen... weiter




zurück zu Welt


Werbung