"Beschämt und erschüttert" zeigte sich Kardinal Reinhard Marx. - © afp/Daniel Roland

Missbrauchsskandal

"Wir haben zu lange weggeschaut"5

  • Die deutschen Bischöfe haben die erschreckenden Zahlen zum kirchlichen Missbrauch offiziell vorgelegt.

Berlin/Vatikan/Tallinn. (maz) Ein großes Thema überschattet die Herbst-Vollversammlung der deutschen Bischöfe in Fulda: die von ihnen in Auftrag gegebene Studie zum sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche. Deren Inhalt war schon in den vergangenen Wochen an die Öffentlichkeit durchgesickert, am Dienstag wurden nun die 300 Seiten im Rahmen... weiter

  • Update vor 55 Min.



Terrorismus

Freispruch für angeblichen IS-Kämpfer

  • Die Beweislage vor Gericht hat beim Terrorprozess am Dienstag nicht ausgereicht.

Wien. Ein mittlerweile 22-Jähriger ist am Dienstag am Wiener Landesgericht mangels Beweisen vom Vorwurf freigesprochen worden, im Juni 2014 illegal nach Syrien gereist zu sein und sich dort als Kämpfer für die radikalislamistische Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) betätigt zu haben. Der Freispruch ist nicht rechtskräftig... weiter




Nobelpreisträger Tony Rinaudo wurde schon vor drei Jahren von WZ-Korrespondent Philipp Hedemann in Äthiopien und Malawi begleitet. - © Hedemann

Alternative Nobelpreise

Gottes Waldmacher8

  • Als Tony Rinaudo vor 32 Jahren eine Methode entdeckte, mit der Bauern ganz ohne teure Pflanzaktionen Wüsten wieder zu Wäldern machen können, wurde er verspottet. Jetzt bekommt er dafür den Alternativen Nobelpreis.

Humbo. "Als ich das erste Mal hier war, gab es keinen einzigen Baum." Tony Rinaudo ist verzückt wie ein Kind vor dem Weihnachtsbaum, als er aus der unbarmherzig brennenden Sonne in die Kühle des Waldes von Humbo tritt. Hier, im Süden Äthiopiens, spenden die Bäume nicht nur Schatten, sie sind auch der Beweis dafür... weiter




Bisher konnte die Schweinepest im Baltikum, in Polen, Tschechien und Ungarn nachgewiesen werden. - © APAweb / Carmen Jaspersen

Landwirtschaft

Schweinepest fordert tausende Schlachtungen1

  • Das Virus wurde bisher ausschließlich bei Wildschweinen bestätigt.

Brüssel. Um die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest in Belgien zu verhindern, sollen im Süden des Landes Tausende Hausschweine getötet werden. Landwirtschaftsminister Denis Ducarme beauftragte die zuständige Behörde, einen entsprechenden Erlass auszuarbeiten, wie belgische Medien am Montag berichteten... weiter




Anfänglich hielt er sich zurück, doch jetzt setzt Trump im Streit um seinen Richterkandidaten Brett Kevenaugh einmal mehr auf harte Bandagen.  - © APAweb / AP Photo, Charlie Riedel

Vergewaltigung

Trump entfacht neuen Proteststurm13

  • Der US-Präsident twitterte sarkastisch über jene Professorin, die seinen Richter-Kandidaten der Vergewaltigung beschuldigte.

Washington. Die Frontalattacke von US-Präsident Donald Trump gegen die Professorin Christine Blasey Ford im Streit um den Richterkandidaten Brett Kavanaugh hat im Internet eine Welle der Empörung ausgelöst. Im Kurzbotschaftendienst Twitter zeigten sich ab Freitag zehntausende Frauen unter dem Stichwort #WhyIDidntReport (Warum ich es nicht... weiter




Abfall

Globaler Müllberg wächst bis 2050 um 70 Prozent1

  • Pro Jahr fallen 2,01 Milliarden Tonnen Abfall an.

Washington. Die Weltbank hat vor einer vehementen Zunahme des weltweiten Müllberges gewarnt. Die Menge des rund um den Erdball produzierten Mülls werde bis zum Jahr 2050 um 70 Prozent steigen, wenn nicht einschneidende Schritte unternommen würden, teilte die Weltbank in Washington mit. Die Organisation stellte ihren neuen Bericht "What a Waste 2... weiter




Cohen packt aus. - © reuters

USA

Trumps Ex-Anwalt teilt sein Wissen2

  • Cohen gibt FBI-Sonderermittler Mueller "entscheidende Tipps".

Washington. Der frühere Anwalt von US-Präsident Donald Trump, Michael Cohen, hat nach Angaben seines eigenen Rechtsbeistands dem US-Sonderermittler Robert Mueller "entscheidende Informationen" gegeben. Cohen hatte sich im August vor Gericht schuldig bekannt, Steuerbetrug begangen und gegen Gesetze zur Wahlkampffinanzierung verstoßen zu haben... weiter




Zwölf Prozent der Österreicher über 15 Jahren sind alkoholabhängig. - © APAweb/dpa,Florian Gaertner

Sucht

Die Welt hat ein riesiges Alkoholproblem8

  • Laut einem Bericht der Weltgesundheitsorganisation starben 2016 drei Millionen Menschen an den Folgen des Alkoholkonsums.

Genf/Wien. Die Welt hat ein riesiges Alkoholproblem. Das stellt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in einem am Freitag veröffentlichten neuen Report fest. 2,3 Milliarden Menschen im Alter ab 15 Jahren konsumieren Alkohol. Alkohol war 2016 für drei Millionen Todesopfer oder 5,3 Prozent der Sterbefälle verantwortlich... weiter




zurück zu Welt


Werbung