Battisti war Mitgründer der linksextremistischen Gruppe "Bewaffnete Proletarier für den Kommunismus" (PAC), die für die Morde verantwortlich gemacht wurde. - © APAweb, Reuters, Nacho Doce

Bolivien

Italienischer Terrorist Battisti gefasst8

  • Battisti werden mehrere Morde in den 70ern zur Last gelegt. Ein Spezialteam stellte ihn in Bolivien.

Rom/Brasilia.  Nach der Festnahme des ehemaligen italienischen Linksextremisten Cesare Battisti in Bolivien hat Italien ein Flugzeug in das südamerikanische Land entsandt. Die Maschine sei "seit mehreren Stunden" in der Luft, teilte das Innenministerium in Rom am Sonntag mit. An Bord sind demnach Vertreter der Polizei und der Geheimdienste... weiter




Rahaf Mohammed al-Qunun gut gelaunt am Flughafen Toronto. - © APAweb, Reuters, Carlos Osorio

Flucht

Saudische Frau in Kanada angekommen34

  • Die 18-Jährige erhält in Kanada Asyl. Ihre Flucht erregte weltweit Aufsehen.

Toronto. Nach der verhinderten Abschiebung in ihre Heimat ist die vor ihrer Familie geflohene Saudi-Araberin Rahaf Mohammed al-Qunun in Kanada angekommen. Die kanadische Außenministerin Chrystia Freeland holte die junge Frau am Samstagvormittag (Ortszeit) persönlich am Flughafen in Toronto ab, wie Fotos zeigten... weiter




Rahaf Mohammed al-Qunun ist erfolgreich vor ihrer Familie geflohen. - © APAweb / Reuters

Abschiebung

Wie Twitter eine Saudi-Araberin rettete17

  • Immer wieder kommt es vor, dass Frauen aus Saudi-Arabien ins Ausland fliehen, um der Familie zu entkommen.

Bangkok. Als @rahaf84427714 (inzwischen ist der Account offline) vor einer Woche auf ihrem neuen Twitter-Konto den ersten Tweet absetzte, kannte sie niemand. Eine junge Frau aus Saudi-Arabien, 18 Jahre alt, mit vollem Namen Rahaf Mohammed Al-Qunun. An jenem Samstagabend, 21.23 Uhr, schrieb sie: "Ich bin das Mädchen, das nach Thailand weggerannt ist... weiter




Sea Eye

Migranten auf Sea Watch verweigern Nahrung

  • EU-Kommission bemüht sich um Lösung.

Rom. Während die EU-Kommission weiter nach einer Lösung für die Migranten, die vor zwei Wochen von den Schiffen der deutschen NGOs Sea-Eye und Sea Watch aufgenommen wurden, sucht, haben einige Personen an Bord begonnen, die Aufnahme von Nahrungsmitteln zu verweigern. Das berichtete die NGO Sea Watch per Twitter... weiter




Rahaf Mohammed al-Qunun in Begleitung eines UNHCR-Mitarbeiters am Flughafen Bangkok. - © APAweb, afp, Thai Immigration Bureau

Thailand

Saudische Frau darf in Thailand bleiben16

  • Die 18-jährige, die vor ihrer Familie geflohen ist, wird vorerst nicht abgeschoben.

Bangkok. Mit internationaler Hilfe hat eine junge Frau aus Saudi-Arabien die drohende Abschiebung in ihre Heimat verhindern können. Der 18-jährigen Rahaf Mohammed al-Qunun (al-Kunun) gelang es vom Flughafen Bangkok aus, mit einer Serie von Twitter-Botschaften binnen kurzer Zeit eine Kampagne auf die Beine zu stellen... weiter




Ein Videostill zeigt die Soldaten, die im Radio zum Putsch der Regierung aufgerufen haben. - © APAweb, Reuters

Gabun

Putschversuch gescheitert

  • Laut Regierung wurden vier Offiziere festgenommen. Sie hatten im Radio zum Putsch aufgerufen.

Libreville. In dem westafrikanischen OPEC-Staat Gabun ist ein Putschversuch nach offiziellen Angaben gescheitert. "Die Regierung ist im Amt", sagte ein Regierungssprecher am Montag dem Sender France 24. Zuvor hatten Soldaten einen Radiosender in der Hauptstadt Libreville in ihre Gewalt gebracht. Vier der fünf beteiligten Offiziere seien... weiter




- © Andrea Jeska

Irak

"Nun werden unsere Seelen ausgelöscht"41

  • Vier Jahre nach ihrer Vertreibung leben noch immer 320.000 Jesiden in Flüchtlingslagern.

Bagdad. Sie waren immer zu viert. Almaz, Amira, Nassor und Halida. Zu viert saßen zu Hause und sahen sich Videos auf dem Handy an. Auf Instagram posteten sie Fotos von sich und manchmal lasen sie die Accounts der Jungs, die sie mochten. Und immer sagten die anderen: Was habt ihr eigentlich den ganzen Tag so viel miteinander zu reden... weiter




Migranten aus Mittelamerika sind in Tijuana an der Grenze zu den USA angekommen. - © afp/Moore

Migration

Im Vorhof der USA7

  • Jetzt oder nie, werben die Schmuggler: Immer mehr Menschen aus Zentralamerika wollen in die USA.

MexicoCity/Washington/Wien.Der Kojote gilt in der Biologie als Paradebeispiel für einen Kulturfolger. Denn war der Prärie- oder Steppenwolf früher vor allem in mit Gräsern bewachsenen Ebenen anzutreffen, so hat sich das Tier nun seinen Lebensraum von Alaska bis Costa Rica ausgedehnt und ist dem Menschen bis in die Städte gefolgt... weiter




zurück zu Welt


Werbung