Über den Philippinen wütete am Sonntag ein Taifun. Mehr als 155.000 Menschen befinden sich nun in Notunterkünften. - © APAweb / AFP, Nicolas Asfouri

Taifun

Zahl der Toten auf den Philippinen stieg auf 65

  • Mehr als 300 Verletzte und schwere Sturmschäden in Hongkong.

Hongkong/Manila. Die Zahl der Toten durch den zerstörerischen Taifun "Mangkhut" auf den Philippinen ist weiter gestiegen. Nach Behördenangaben stieg die Zahl der Todesopfer auf 65, nachdem in der Nacht zum Montag im Ort Itogon weitere Leichen nach einem massiven Erdrutsch entdeckt wurden. Ein Polizeisprecher sagte der Nachrichtenagentur AFP... weiter




Die Millionenmetropole Hongkong kam beinahe vollständig zum Stillstand. Fernsehsender zeigten Bilder von überfluteten Straßen und starken Regenfällen, die sich über der Stadt entluden. - © APAweb/REUTERS, Bobby Yip

Wirbelsturm

"Mangkhut" wütet an Chinas Küste2

  • Höchste Alarmstufe da der Wirbelsturm die Südküste erreicht hat, und Hongkong schwer trifft.

Hongkong/Manila. Nachdem "Mangkhut" auf den Philippinen mehr als zwei Dutzend Menschen getötet hat, hat der Taifun seine Zerstörungskraft auch im Süden Chinas entfaltet. Das nationale Wetteramt gab am Sonntag die höchste Taifun-Alarmstufe aus und warnte vor dem möglicherweise stärksten Taifun dieses Jahres an der Küste... weiter




Ein Mann in North Carolina bahnt sich den Weg durch das Wasser zu einem Hundezwinger.  - © APAweb / Reuters, Jonathan Drake

USA

"Florence" kostete 17 Menschen das Leben

  • Der Südosten der USA kämpft gegen enorme Fluten an.

Washingto. Der Hurrikan ist vorbei, doch die Wassermassen bleiben: Der Südosten der Vereinigten Staaten kämpft nach dem Sturm "Florence" mit enormen Fluten, die noch schlimmer werden sollen. Nach einer Zählung der "Washington Post" waren am Sonntag bereits 17 Menschen durch Folgen des Unwetters ums Leben gekommen, darunter zwei kleine Kinder... weiter




Taifun Mangkhut

Mehrere Tote auf Philippinen und Taiwan

  • Bisher zerstörerischster Wirbelsturm des Jahres hinterließ eine Schneise der Verwüstung.

Manila/Taipeh. Durch den Supertaifun "Mangkhut" sind auf den Philippinen und in Taiwan mindestens neun Menschen gestorben. Auf der nördlichen Hauptinsel der Philippinen, Luzon, traf der Sturm der Kategorie vier am Samstag (Ortszeit) mit Böen von bis zu 255 km/h auf Land.Zuvor hatten die Behörden die zweithöchste Sturmwarnstufe ausgerufen... weiter




Der in Südostasien tobende Taifun "Mangkhut" ist nach Einschätzung des Rückversicherers Munich Re weit gefährlicher für die Bevölkerung als "Florence", die mittlerweile zu einem Tropensturm herabgestuft wurde, ander US-Ostküste. - © APAweb/AFP

Naturkatastrophe

"Mangkhut" ist der gefährlichere Sturm1

  • Klimaforscher analysiert die aktuellen, großen Wirbelstürme.

Manila/Wilmington. Zwei tropische Wirbelstürme toben gleichzeitig in verschiedenen Gegenden der Welt: Hurrikan "Florence" in den USA, Taifun "Mangkhut" in Südostasien. Paradox: "Mangkhut" ist der gefährlichere Sturm, doch teurer für die Versicherungen wird sehr wahrscheinlich "Florence". Der in Südostasien tobende Taifun "Mangkhut" ist nach... weiter




Regenfälle überfluteten zahlreiche Häuser. - © AFP

Hurrikan Florence

Überflutung größte Gefahr19

  • "Florence" bringt enorme Wassermassen.

Miami/Charlston. Mit mächtigen Windböen, schweren Regenfällen und meterhohen Überschwemmungen hat der Hurrikan "Florence" die Südostküste der USA heimgesucht. Einsatzkräfte bemühten sich am Freitag, hunderte Menschen aus von Wasser umschlossenen Häusern zu retten. Videoaufnahmen etwa aus der Küstenstadt New Bern im Bundesstaat North Carolina... weiter




Der Taifun soll Samstagfrüh auf die Philippinen treffen. - © APAweb / Courtesy of Mark Espiritu Reparejovia Reuters

Taifun Mangkhut

Philippinen bereiten sich vor8

  • Die Behörden erwarten den bisher zerstörerischsten Wirbelsturm des Jahres.

Manila. Die Philippinen haben sich am Freitag unter Hochdruck auf die Ankunft des gefährlichen Supertaifuns "Mangkhut" vorbereitet. Tausende flohen aus den Küstengebieten im Norden der Inselgruppe. Auf der Hauptinsel Luzon vernagelten Geschäftsbesitzer und Bewohner die Fenster ihrer Häuser und befestigten Dächer... weiter




Wersilow ist seit Dienstagabend in einer Klinik. - © APAweb/AFP, Vasily MAXIMOV

Pussy Riot

Russischer Regierungskritiker schwer erkrankt in Klinik4

  • Pjotr Wersilow hatte unter anderem für Meinungsfreiheit in Russland demonstriert.

Moskau.  Der prominente russische Regierungskritiker Pjotr Wersilow ist schwer erkrankt in eine Klinik eingeliefert worden. Die mit ihm befreundete Punkband Pussy Riot vermutet, dass er vergiftet wurde. "Unser Freund, Bruder und Kamerad Pjotr Wersilow ist auf der Intensivstation. Sein Leben ist in Gefahr... weiter




zurück zu Welt


Werbung