Die sonst so belebte Einkaufsstraße wurde weiträumig abgesperrt. - © APAweb / AFP, William West

Australien

IS-Miliz reklamiert tödlichen Angriff in Melbourne für sich3

  • In der Innenstadt der australischen Metropole wurden mindestens zwei Menschen getötet. Der Täter ist tot.

Melbourne. Die Dschihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) hat den tödlichen Messerangriff in Melbourne für sich reklamiert. In einer am Freitag von dem IS-Propaganda-Sprachrohr AMAQ verbreiteten Erklärung hieß es, der Täter sei ein IS-Kämpfer gewesen und habe auf Staatsbürger der gegen den IS kämpfenden Länder gezielt... weiter




Die Töchter der pakistanischen Christin Asia Bibi beten für ihre Mutter. - © APAweb/Reuters, Adrees Latif

Vorwurf der Gotteslästerung

Asia Bibi ist weiter in Pakistan8

  • Die vom Blasphemie-Vorwurf freigesprochene Frau wurde zum Schutz vor Extremisten an einen unbekannten Ort gebracht.

Islamabad. Die Christin Asia Bibi befindet sich nach offiziellen Angaben weiterhin in Pakistan. Das erklärte ein Sprecher des Außenministeriums in Islamabad, Mohammad Faisal, am Donnerstag. Bibi war eine Woche nach dem Freispruch vom Vorwurf der Gotteslästerung am Mittwochabend auf freien Fuß gesetzt worden... weiter




US-Preäident Donald Trump ließ CNNs Jim Acosta die Zulassung für das Weiße Haus entziehen. - © APAweb / Reuters, Kevin Lamarque

Medien

Weißes Haus rechtfertigt Ausschluss von Reporter6

  • Das Weiße Haus entzog einem hartnäckigen CNN-Reporter "bis auf Weiteres" die Akkreditierung.

Washington. Eklat im Weißen Haus: Erst liefert sich Präsident Donald Trump mit einem CNN-Reporter ein Wortgefecht, dann entzieht das Weiße Haus dem hartnäckigen Journalisten "bis auf Weiteres" die Akkreditierung. Über die Begründung gibt es Streit. Im Mittelpunkt steht die Weigerung des Journalisten Jim Acosta... weiter




Tatort in Thousand Oaks, Kalifornien. - © APAweb/Reuters, Thomas GordenGrafik

Schüsse in US-Bar

Ex-Marine erschießt zwölf Menschen6

  • Auch der mutmaßliche Schütze - der im Kampfeinsatz in Afghanistan war - ist tot. Das Motiv ist unklar.

Thousand Oaks. Ein Ex-Soldat hat in einer Bar im US-Bundesstaat Kalifornien ein Blutbad angerichtet. Nach Polizeiangaben erschoss der 28-jährige frühere Marine in der Nacht auf Donnerstag in der Bar in Thousand Oaks zwölf Menschen während einer Countrymusik-Party für Studenten. Das Motiv des Mannes, der vor einigen Jahren im Kampfeinsatz in... weiter




Ziel der neuen mexikanischen Regierung ist eine medizinische Marihuana-Industrie und privater Konsum. - © APAweb/dpa-Zentralbild/Patrick Pleul

Legalisierung von Drogen

Mexiko will Marihuana freigeben2

  • Präsident Andres Manuel Lopez Obrador möchte einen Kurswechsel im Kampf gegen den Drogenhandel einleiten.

Mexiko-Stadt. Mexikos zukünftige Regierung will das seit rund 100 Jahren bestehende Marihuana-Verbot kippen. Die designierte Innenministerin Olga Sanchez sagte der Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag, sie werde am Donnerstag dem Parlament einen Gesetzentwurf für eine Legalisierung vorlegen. Ziel sei es... weiter




Die ISS am 4.10.2018, fotografiert vom Raumschiff Sojus MS-08. - © NASA / Roscosmos

Raumfahrt

Computer auf der ISS fiel aus1

  • Die aktuellen Manöver sind nicht gefährdet.

Auf der Internationalen Raumstation (ISS) ist am Dienstag ein Computer ausgefallen, berichtete die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos. Die anderen Rechner funktionierten aber ohne Probleme. Damit das für Mitte November geplante Andockmanöver eines unbemannten Raumtransporters an die ISS reibungslos klappt... weiter




Junge Oromo-Männer wie Magarsa Kanaa, die die Proteste losgetreten haben, posieren nun stolz in ihren traditionellen Gewändern. Der neue Premier Abiy Ahmed ist selbst Oromo. - © reuters/Negeri

Äthiopien

"Freiheit ist das Wichtigste"2

  • Berhanu Negussie, Mitarbeiter von "Menschen für Menschen" in Äthiopien, über die neue Hoffnung in seinem Land.

Nach mehr als zwei Jahren von blutigen Protesten, die vor allem von der unterdrückten Oromo-Bevölkerung in Äthiopien ausgegangen sind, trat im Februar 2018 der Premier Hailemariam Desalegn überraschend zurück. Sein Nachfolger an der Spitze der Regierung, Abiy Ahmed, versprach dem Volk Reformen. Im Gespräch mit der "Wiener Zeitung" erzählt der... weiter




Von den 202 entdeckten Massengräbern wurden laut dem UN-Bericht erst 28 ausgegraben und mehr als 1250 Leichen darin exhumiert. - © APAweb, afp, Safin Hamed

Irak

Massengräber mit bis zu 12.000 IS-Opfern entdeckt8

  • Laut UNO-Angaben könnten die Gräber zur Aufarbeitung von IS-Verbrechen beitragen.

Bagdad/Mosul. In den früheren Gebieten der Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) im Irak sind nach UN-Angaben mehr als 200 Massengräber mit den Leichen von bis zu 12.000 Opfern der Extremistengruppe entdeckt worden. Die UN-Mission im Irak (UNAMI) rief Bagdad am Dienstag auf, die Stätten vollständig auszuheben... weiter




zurück zu Welt


Werbung