In Tripolis sind mehr als 400 Menschen aus einem Gefängnis ausgebrochen. Nach einer Meuterei konnten die Häftlinge die Tore öffnen und fliehen. - © APAweb / Reuters, Hani Amara

Libyen

Regierung in Tripolis verhängt Ausnahmezustand11

  • Hunderte Häftlinge nutzen das Chaos in der libyschen Hauptstadt für einen Gefängnisausbruch.

Tripolis. Nach Zusammenstößen rivalisierender Milizen in der libyschen Hauptstadt ist in der Millionenmetropole der Ausnahmezustand ausgerufen worden. Die von den Vereinten Nationen unterstützte Regierung erklärte am Sonntag, angesichts der gefährlichen Lage diene der Ausnahmezustand dem Schutz der Zivilbevölkerung... weiter




Wa Loneist einer von zwei Reuters-Journalisten, die in Myanmar zu sieben Jahren Haft verurteilt wurden. - © APAweb / AFP, Ya Aung Thu

Myanmar

Sieben Jahre Haft für Reuters-Journalisten5

  • Wegen Verstoßes gegen Gesetz zu Staatsgeheimnissen. Internationale gibt es heftige Kritik an dem Urteil.

Yangon. Trotz Appellen aus aller Welt sind in Myanmar zwei Journalisten der Nachrichtenagentur Reuters zu je sieben Jahren Haft verurteilt worden. Ein Gericht sprach sie am Montag des Verstoßes gegen ein Gesetz zu Staatsgeheimnissen schuldig. Reuters-Chefredakteur Stephen J. Adler kritisierte das Urteil als einen Rückschritt für Myanmar bei dem... weiter




Chile

Verfahrenslawine gegen katholische Priester6

  • Die Zahl der des Kindesmissbrauchs Verdächtigen steigt ständig.

Die Zahl der Ermittlungsverfahren Chile wegen sexuellen Missbrauchs gegen Mitarbeiter der katholischen Kirche in hat sich binnen weniger Wochen verdreifacht. Wie die Generalstaatsanwaltschaft mitteilte, stieg die Zahl von 38 im Juli bis Ende August auf 119. Ermittelt wird demnach aktuell gegen 167 Verdächtige... weiter




Bärin mit zwei Jungen im Yellowstone-Park. - © Jim Peaco - PD

USA

Gericht: Zunächst keine Jagd auf Grizzlybären19

  • Eine einstweilige Verfügung verhindert den Abschuss der Bären.

Ein US-Richter hat die geplante Jagd auf Grizzlybären in der Nähe des Yellowstone-Nationalparks zunächst verhindert. Bezirksrichter Dana Christensen (67) erließ am Donnerstag eine einstweilige Verfügung, mit der die Jagd 14 Tage lang verboten wird. Die Jäger, die zum ersten Mal seit 40 Jahren auf die Bären schießen wollten... weiter




Giovanni D’Ercole (vorne) hat bisher als einziger Bischof öffentlich Partei für Papst Franziskus ergriffen. - © afp/Tiziana Fabi

Katholische Kirche

Das Schweigen der Hirten12

  • Vertuschungsvorwürfe, Rücktrittsforderungen: Gegen die frontalen Angriffe bekommt der Papst kaum Rückendeckung.

Vatikan. (kap/dpa) Der Italiener Giovanni D’Ercole ist eine Ausnahme: Unter den etwa 5300 katholischen Bischöfen weltweit hat jener der Diözese Ascoli Piceno in der Region Marken als Einziger öffentlich Partei für Papst Franziskus ergriffen. Alle anderen Hirten schweigen bisher zu den Angriffen auf ihren Oberhirten durch den früheren... weiter




 Die Schildkröten verfingen sich in den Fischernetzen und ertranken. - © APAweb/AP, Vivientes

Mexiko

Hunderte Meeresschildkröten vor Mexiko verendet5

  • Die seltenen Tiere verfingen sich in verbotenen Fischernetzen.

Mexiko-Stadt. Mehr als 300 Exemplare einer gefährdeten Meeresschildkröten-Art sind vor Mexikos Pazifikküste verendet. Die toten Oliv-Bastardschildkröten trieben vor dem Strand von Puerto Escondido im Bundesstaat Oaxaca, berichtete die mexikanische Strafverfolgungseinheit für Umweltverbrechen. Die seltenen Tiere hätten sich in verbotenen... weiter




3D-Drucker

Texaner verbreitet Waffenpläne aus 3D-Drucker1

Washington. In den USA hat der radikale Pro-Waffen-Aktivist Cody Wilson damit begonnen, digitale Baupläne für Schusswaffen aus dem 3D-Drucker zu verkaufen. "Jeder in Amerika, der diese Dateien will, wird sie bekommen", sagte Wilson bei einer Pressekonferenz am Dienstag. Dabei hat erst am Montag ein US-Bundesrichter ein Verbot der Verbreitung dieser... weiter




Menschenrecht

Malaysia will lesbisches Paar auspeitschen lassen

  • Amnesty International fordert das Aussetzen der Strafe.

Kuala Lumpur. Malaysia steht wegen der Verhängung einer Prügelstrafe gegen ein lesbisches Paar in der Kritik. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International forderte das südostasiatische Land am Mittwoch auf, auf die Auspeitschung der beiden Frauen im Alter von 22 und 23 Jahren zu verzichten. Die zwei Frauen hatten in einem Auto Sex... weiter




zurück zu Welt


Werbung