Syrien

Aktivisten: Russland greift Rebellengebiete an

  • Zivilisten ergreifen vor neuen Kämpfen im Süden die Flucht.

Beirut. Erstmals seit Inkrafttreten der Waffenruhe vor knapp einem Jahr hat die russische Armee laut Aktivisten Gebiete im Süden Syriens bombardiert. Nach Angaben der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte flog Russland am Samstagabend mindestens 25 Angriffe auf von Rebellen kontrollierte Dörfer im Osten der Provinz Daraa... weiter




Präsident Erdogan verlässt seine Residenz in Istanbul. - © APAweb / Reuters, Alkis Konstantinidis

Türkei

Erdogan erklärt Sieg für Parlament und Präsidentschaft18

  • Opposition warnt vor Eile: Erklärung des Präsidenten erfolgte vor vollständiger Stimmauszählung.

Ankara. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat seinen Sieg bei den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen am Sonntag erklärt. Dies zeigten vorläufige Ergebnisse, sagte der Kandidat der islamisch-konservativen AKP bei einer im TV übertragenen Pressekonferenz in seiner Residenz in Istanbul. Zu diesem Zeitpunkt waren laut amtlicher... weiter




Dschihadismus

IS-Miliz droht irakischer Regierung mit Ermordung von Geiseln3

  • Die Dschihadisten fordern Freilassung weiblicher Gefangener.

Bagdad. Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat der irakischen Regierung mit der Ermordung von sechs Geiseln gedroht, falls nicht alle inhaftierten Anhängerinnen der Miliz freigelassen werden. In einem am Samstag veröffentlichten Video zeigte der IS die Geiseln, die seinen Angaben zufolge Mitglieder der Polizei oder einer... weiter




Nordkorea

Für Trump ist Atomarsenal weiterhin "außergewöhnliche Bedrohung"1

  • Die USA verlängern die Wirtschaftssanktionen gegen Pjöngjang und setzten gemeinsam mit Südkorea zwei weitere Militärübungen aus.

Pjöngjang/Seoul. Entgegen seiner Äußerungen unmittelbar nach dem Gipfeltreffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat US-Präsident Donald Trump das nordkoreanische Atomwaffenarsenal als "seltene und außergewöhnliche Bedrohung" dargestellt. Mit diesen Worten begründete er am Freitag in einem Schreiben an den US-Kongress die Verlängerung der... weiter




USA

Russland soll für Waffenruhe im Südwesten Syriens sorgen

  • Schon zehntausende Menschen vor Kämpfen in Daraa und Kuneitra geflohen.

New York. Die US-Botschafterin bei der UNO, Nikki Haley, hat Russland aufgefordert, für die Einhaltung einer Waffenruhe im Südwesten Syriens zu sorgen. Die Verstöße der Regierungstruppen gegen die Waffenruhe in Daraa, Kuneitra und Sueida müssten enden, erklärte Haley am Freitag in New York.Russland müsse seinen Einfluss auf die Führung in Damaskus... weiter




Recep Tayyip Erdogan wirkte im Wahlkampf zuletzt ausgebrannt und ideenlos. Viele Stammwähler halten ihm aber dennoch die Treue. - © ap

Türkei-Wahl

Der Anti-Erdogan als großer Hoffnungsträger7

  • In der Türkei scheint Amtsinhaber Recep Tayyip Erdogan erstmals seit vielen Jahren nicht mehr unantastbar. Bei den Präsidentschaftswahlen am Sonntag könnte CHP-Kandidat Muharrem Ince zumindest einen zweiten Durchgang erzwingen.

Istanbul. Der Hoffnungsträger kommt ohne Jackett und im Hemd mit aufgerollten Ärmeln, ein Abzeichen mit der türkischen Fahne im Knopfloch. Hunderte Menschen schwenken türkische Fahnen und die Flaggen der sozialdemokratischen CHP. Der Platz im Istanbuler Stadtteil Esenyurt ist so voll, dass kaum Platz bleibt für die Wasserverkäufer... weiter




Aksener gilt als resolut und mit allen Wassern gewaschen. reu

Türkei-Wahl

Die Wölfin in Erdogans Nacken5

  • Meral Aksener könnte dem Präsidenten viele wichtige Stimmen abnehmen.

Ankara. (rs) Umfragen zufolge wird Meral Aksener bei der Präsidentschaftswahl am Sonntag zwar nur den dritten Platz hinter Amtsinhaber Recep Tayyip Erdogan und CHP-Spitzenkandidat Muharrem Ince belegen. Die für ihre feurige Rhetorik bekannte Chefin der erst im Oktober 2017 gegründeten Iyi Parti stellt für den Präsidenten aber dennoch eine ernste... weiter




Demirtas zählt zu Erdogans schärfsten Kritikern. - © ap

Türkei-Wahl

Der Kandidat aus dem Gefängnis2

  • Kurdenpolitiker Selahattin Demirtas sitzt seit November 2016 hinter Gittern.

Ankara. Den ungewöhnlichsten Wahlkampf hat in den vergangenen Wochen wohl der Präsidentschaftskandidat der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP geführt. Denn Selahattin Demirtas sitzt seit November 2016 unter anderem wegen Terrorvorwürfen in Untersuchungshaft. Demirtas, der einer der schärfsten Kritiker von Präsident Recep Tayyip Erdogan ist... weiter




zurück zu Welt


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Erdogan erklärt Sieg für Parlament und Präsidentschaft
  2. "Es weht ein Wind of Change"
  3. Der Kandidat aus dem Gefängnis
  4. 522 Kinder von Einwanderern wieder bei ihren Eltern
  5. Die Wölfin in Erdogans Nacken
  6. Aktivisten: Russland greift Rebellengebiete an
  7. Der Anti-Erdogan als großer Hoffnungsträger