• vom 04.11.2011, 11:55 Uhr

Weltpolitik

Update: 04.11.2011, 12:11 Uhr

USA

China weist Hacker-Angriffe zurück




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Spionage-Anschuldigungen der USA
  • "Hackerangriffe sind länderübergreifend und anonym"

Chinas Regierung hat Anschuldigungen der US-Regierung angeblicher Hackerangriffe am Freitag zurückgewiesen. "Hackerangriffe sind länderübergreifend und anonym", sagte ein Sprecher des Außenministeriums in Peking. "Ohne eine Untersuchung über die Herkunft einer Attacke zu urteilen, ist weder professionell noch verantwortungsvoll", ergänzte er. Die Weltgemeinschaft solle sich besser darauf konzentrieren, mit China zusammenzuarbeiten, um Onlineangriffe gemeinsam abwehren zu können.

Der chinesischen Führung wird immer wieder vorgeworfen, Viren zur Ausspähung von Computern im Ausland einzusetzen, was Peking regelmäßig scharf zurückweist.


Die US-Regierung hatte China und Russland in einem am Donnerstag (Ortszeit) in Washington veröffentlichten Bericht Hackerangriffe auf zahlreiche Einrichtungen des Landes vorgeworfen. Beide Staaten versuchten, Handels-, Technologie und Militärinformationen auszuspähen, hieß es. Seit dem Jahr 2009 wurden demnach viele Behörden, Privatunternehmen, Universitäten und weitere Einrichtungen, die über große Mengen sensibler Wirtschaftsdaten verfügen, angegriffen. Die genauen Urheber der Cyber-Attacken könnten jedoch meist nicht ausgemacht werden, hieß es in dem Bericht der US-Spionageabwehr.

Fest stehe aber, dass chinesische Hacker "die aktivsten und hartnäckigsten Akteure im Bereich der Wirtschaftsspionage" seien. Russlands Geheimdienste versuchten regelmäßig, an Wirtschafts- und Technologieinformationen aus den USA zu kommen, um die Entwicklung und die Sicherheit des Landes zu stärken.

Die Veröffentlichung des Berichts durch die US-Regierung ist ungewöhnlich, weil die USA das Ausland betreffende Informationen in der Regel geheim halten. Der Chef der US-Spionageabwehr, Robert Bryant, äußerte jedoch, mit der Veröffentlichung sollten Politik und Öffentlichkeit in den USA wachgerüttelt werden.




Schlagwörter

USA, China, Spionage, Cyber-War, Cybercrime

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2011-11-04 11:56:33
Letzte Änderung am 2011-11-04 12:11:21


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Strafgerichtshof ermittelt gegen Myanmar
  2. Japanischer Milliardär als erster Mond-Tourist
  3. Kämpfe in Idlib "unvermeidlich"
  4. Russischer Flieger abgeschossen - Putin beschwichtigt
  5. Die ganze Welt gibt sich ein Stelldichein
  6. Vertreibung der Rohingya ist Völkermord
  7. Schicksalswahl für Donald Trump

Werbung




Werbung