• vom 26.06.2018, 06:58 Uhr

Weltpolitik


Syrien

Israelische Raketen laut Berichten bei Damaskus eingeschlagen




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, AFP

  • Laut Beobachtungsstelle sei das Waffenlager der Hisbollah getroffen.

Damaskus. In Syrien sind in der Nacht auf Dienstag Berichten der Staatsmedien zufolge zwei israelische Raketen eingeschlagen. Die Geschosse seien in der Nähe des internationalen Flughafens von Damaskus niedergegangen, berichtete die staatliche syrische Nachrichtenagentur. Nähere Details wurden nicht genannt.

Der Chef der in Großbritannien ansässigen Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte, Rami Abdel Rahman, sagte der Nachrichtenagentur AFP, "die israelischen Raketen" hätten ein Waffenlager der libanesischen Hisbollah-Miliz in der Nähe des Flughafens getroffen. Größere Explosionen habe es nicht gegeben. Der syrischen Luftabwehr sei es nicht gelungen, die Geschosse abzufangen.


Die israelische Armee hat in Syrien in der Vergangenheit mehrfach iranische Ziele oder Ziele von mit dem Iran verbündeten Gruppen wie der Hisbollah attackiert. Israel warnt vor einer zunehmenden iranischen Militärpräsenz im Nachbarland Syrien und sieht diese als Bedrohung für die eigene Sicherheit an.




Schlagwörter

Syrien, Raketen, Israel

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-06-26 06:59:29


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Prozess gegen "El Chapo" startet mit Paukenschlag
  2. Bulgarien kündigt Ausstieg aus UNO-Migrationspakt an
  3. Tschechien lehnt UNO-Migrationspakt ab
  4. Tod durch Selfies
  5. Lieberman erklärt Rücktritt
  6. Wieder Wechsel im Weißen Haus
  7. Konflikt zwischen Israel und Hamas eskaliert

Werbung




Werbung