• vom 11.09.2018, 22:35 Uhr

Weltpolitik


Türkei

Österreicher in Ankara festgenommen




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Außenministerium mit türkischen Behörden in Kontakt.

Ankara/Wien. Ein österreichischer Staatsbürger wurde am Dienstag in Ankara festgenommen. Das bestätigte der Sprecher des Außenministeriums, Thomas Schnöll, gegenüber der Austria Presse Agentur. Die österreichische Botschaft sei mit den türkischen Behörden und den Angehörigen des freien Journalisten, Studenten und Autors Max Zirngast in Kontakt.

Zirngast sei am Dienstagfrüh gegen fünf Uhr nach Angaben seiner Redaktion, "re:volt magazin", gemeinsam mit zwei anderen Kollegen festgenommen worden. Er studiert in Ankara Politikwissenschaften an der "Middle East Technical University" und schreibt an seiner akademischen Arbeit. Der junge Mann soll laut dem Bericht Analysen geschrieben haben, die auf eher linksgerichtete Medien veröffentlicht wurden, und sich für die linke pro-kurdische Bewegung in der Türkei engagieren. Die Redaktion des re:volt magazin" vermutet einen Zusammenhang mit "politischen Publikationen".


Laut Zirngasts Anwalt waren die Männer am Dienstagabend noch nicht einvernommen worden. Nach türkischem Recht müssten sie bis Freitag formal angeklagt oder auf freien Fuß gesetzt werden. Alle drei Männer haben dem Anwalt zufolge nie an illegalen Aktivitäten teilgenommen. Offiziell sei nicht erklärt worden, warum die Männer festgenommen worden seien. Inoffiziell dürfte ihnen die Unterstützung terroristischer Organisationen vorgeworfen werden.




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-09-11 22:45:03


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Türkis-blaues Werben um Israels Gunst
  2. Auch Australien lehnt UNO-Migrationspakt ab
  3. Zustimmung vieler Länder zum UN-Migrationspakt ungewiss
  4. Webseite veröffentlicht angebliche Zitate vom Mord
  5. Ankommen und aufsteigen?
  6. Keine Geheiminfos wegen "pro-russischer Haltung" der FPÖ
  7. Die Schlacht ums Land

Werbung




Werbung