• vom 07.10.2018, 11:39 Uhr

Weltpolitik

Update: 07.10.2018, 11:54 Uhr

Nordkorea

US-Außenminister Pompeo trifft Kim Jong-un




  • Artikel
  • Kommentare (1)
  • Lesenswert (2)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA

  • "Wir machen weiter Fortschritt bei den Vereinbarungen des Singapur-Gipfels", twitterte Pompeo.

Mike Pompeo und Kim Jong-un bei ihrem Treffen am Sonntag.

Mike Pompeo und Kim Jong-un bei ihrem Treffen am Sonntag.© Twitter, @secretarypompeo Mike Pompeo und Kim Jong-un bei ihrem Treffen am Sonntag.© Twitter, @secretarypompeo

Pjöngjang. Vier Monate nach dem aufsehenerregenden Gipfeltreffen zwischen den USA und Nordkorea ist US-Außenminister Mike Pompeo mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un zusammengekommen. Er habe eine gute Reise nach Pjöngjang gemacht, um Kim zu treffen, twitterte Pompeo am Sonntag. "Wir machen weiter Fortschritt bei den Vereinbarungen des Singapur-Gipfels."

Kim hatte bei seinem Treffen mit US-Präsident Donald Trump im Juni seinen Willen zur atomaren Abrüstung bekräftigt. Vor den Gesprächen in Pjöngjang war erwartet worden, dass Pompeo mit Kim auch über die Möglichkeit eines zweiten Gipfels zwischen beiden Ländern reden wird. Es war der vierte Besuch Pompeos in dem international isolierten Land. Noch am Sonntag wurde der US-Chefdiplomat in Seoul erwartet, um die südkoreanische Regierung über seine Unterredungen mit Kim zu informieren.

Trotz seiner Absichtserklärungen zum Abbau des nordkoreanischen Atomwaffenprogramms hatte Kim bisher keine konkreten Zusagen gemacht, bis wann abgerüstet werden soll. Auch ist noch unklar, wie die Gegenleistungen der USA aussehen. Pompeo wird am Montag nach Peking reisen.





1 Leserkommentar




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
Dokument erstellt am 2018-10-07 11:40:37
Letzte Änderung am 2018-10-07 11:54:46


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. FPÖ-Freund im US-Kongress entmachtet
  2. Fünf Konfliktherde zwischen Russland und dem Westen
  3. Pjöngjangs Unterhändler reist in die USA
  4. Blutiger Angriff auf Hotel in Nairobi endet nach 20 Stunden
  5. Selbstverbrennung für die Freiheit
  6. 21-Jähriger wollte Attentat aufs Weiße Haus ausüben
  7. Wie geht es weiter mit den Rohingya?

Werbung




Werbung