USA

Angst vor Transfer von US-Atomtechnologie nach Saudi-Arabien3

  • Geplant ist der Bau von bis zu 16 Atomkraftwerken in den kommenden 20 Jahren, jedoch herrscht Sorge vor dem Bau einer Atombombe.

Washington. US-Abgeordnete gehen dem Verdacht nach, dass Präsident Donald Trump möglicherweise den Verkauf sensibler Atomtechnologie an Saudi-Arabien vorantreibt. Mehrere Informanten hätten auf einen möglicherweise strafbaren Interessenskonflikt hingewiesen, erklärte der permanente Untersuchungsausschuss des Repräsentantenhauses in Washington... weiter




Demo gegen Maduro. - © afp/Bailly

Venezuela

Amnesty: Außergerichtliche Hinrichtungen von Maduro-Kritikern17

  • Brutale Einschüchterung in Venezuela treffe vor allem Bürger in Armenvierteln.

Caracas. Mit brutalen Methoden bis hin zu außergerichtlichen Hinrichtungen versucht Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro derzeit, die Proteste im Land gegen ihn und seine Regierung zu ersticken: Zu diesem Ergebnis kommt Amnesty International (AI) nach einer Krisenmission in dem südamerikanischen Land... weiter




Israel

Netanjahu schmiedet Bündnis rechter Parteien1

  • Israels Premier lockt mit Ministerposten.

Jerusalem. Mit Blick auf die vorgezogenen Parlamentswahlen hat Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu ein Bündnis ultrarechter Parteien geschmiedet. Er vermittelte, dass die Parteien Jüdisches Heim, Nationale Union und Jüdische Kraft gemeinsam antreten, wie Netanjahus nationalkonservative Likud-Partei mitteilte... weiter




Ein Händedruck im Weißen Haus. - © APA - Helmut Fohringer

Besuch

Auge in Auge mit der Großmacht28

  • Trump spricht von "großartiger Beziehung".

Bundeskanzler Sebastian Kurz ist am Mittwoch von US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus empfangen worden. Trump begrüßte den Kanzler am Eingang zum Westflügel des Präsidentensitzes. Bei einem Presseauftritt versprach Trump: "Wir werden ein großartiges Treffen und eine großartige Beziehung haben, und unsere Länder haben eine großartige Beziehung."... weiter




Kneissl wurde von Präsident Abul Hamid empfangen. - © apa/Außenministerium/Angelika Lauber

Staatsbesuch

"Bangladesch bietet Österreich einen großen Markt"

  • Außenministerin Karin Kneissl wird in Asien von zahlreichen heimischen Firmenvertretern begleitet.

Dhaka. Bangladesch ist ein armes Land und gleichzeitig eines, das in den vergangenen Jahren einen Aufschwung erlebt hat. Gerade in der Entwicklungspolitik und in der Armutsbekämpfung gelten die Maßnahmen des südostasiatischen Staates teilweise als vorbildlich. Zudem hat er sich immer mehr industrialisiert... weiter




Wladimir Putin bei seinem Wanderurlaub in Sibirien. - © AFP

Russland

Putin verstehen58

  • Vom KGB-Drahtzieher über den "neuen Zaren" bis hin zum Idol der Neuen Rechten - für kaum einen Weltpolitiker gibt es so viele diffuse wie spektakuläre Zuschreibungen wie für den russischen Präsidenten Wladimir Putin.

Wie tickt der russische Präsidenten Wladimir Putin wirklich? Wie viel Macht hat er und was will er? In seinem neuen Buch "We need to talk about Putin" ("Wir müssen über Putin reden") formuliert der britische Russland-Experte Mark Galeotti Thesen über den russischen Präsidenten. "Die Tendenz, Putin als einen machiavellistischen Drahtzieher zu sehen... weiter




Wladimir Putin

"Unsere Raketen werden die USA ins Visier nehmen"

  • Wladimir Putin hielt am Mittwoch seine 15. Rede an die Nation. Er kritisierte die USA und versprach Investitionen in die russische Wirtschaft.

Moskau. Russlands Präsident Wladimir Putin hat die USA in seiner Rede an die Nation vor einem weiteren Konfrontationskurs gegenüber Russland, vor der Stationierung von Nuklear-Mittelstreckenraketen in Europa und vor einem Rüstungswettlauf gewarnt. Putin hat in seiner jährlichen Ansprache vor dem Parlament mitgeteilt... weiter




Kurz bei Trump

Empfang am Jahrestag eines Kanzlerbesuchs

  • Vranitzky konferierte vor 29 Jahren mit Bush Senior über politische Umwälzungen in Osteuropa.

Washington. Wenn Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am heutigen Mittwoch das Weiße Haus betritt, tut er dies auf den Tag genau 29 Jahre nach Franz Vranitzky. Der SPÖ-Bundeskanzler war am 20. Februar 1990 vom damaligen US-Präsidenten George H. W. Bush im Oval Office empfangen worden, doch fand diese Visite unter ganz anderen politischen Vorzeichen... weiter




zurück zu Welt


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Putin verstehen
  2. Europäisch-arabische Premiere
  3. Die politisierte Hilfe vor Venezuelas Türen
  4. Erste Hilfsgüter erreichen Venezuela
  5. Trump nominiert neue UN-Botschafterin
  6. Konzerte als Auftakt von Kräftemessen
  7. Venezuela macht Grenze zu Brasilien dicht

Werbung