Lieberman fordert härteres Vorgehen gegen die Palästinenser. - © reuters/AmmarAwad

Israel

Ein Rücktritt, der Israel Turbulenzen bringt14

  • Verteidigungsminister Lieberman legte sein Amt nieder. Der Ultranationalist will Neuwahlen vom Zaun brechen.

Jerusalem. "Unsere Feinde haben um eine Waffenruhe gebettelt." Mit diesen Worten verteidigte Israels Premier Benjamin Netanjahu, dass er nach den jüngsten Gefechten im Gazastreifen mit der Hamas eine Waffenruhe angeordnet hat, und versuchte, sein Vorgehen als Sieg Israels zu verkaufen. Ganz anders schätzte die Lage Avigdor Lieberman... weiter




Der israelische Verteidigungsminister Avigdor Lieberman wirft das Handtuch. - © REUTERS

Israel

Lieberman erklärt Rücktritt1

  • Israels Verteidigungsminister tritt wegen Gaza-Waffenstillstand zurück, die Hamas feiert.

Jerusalem. Der israelische Verteidigungsminister Avigdor Lieberman hat aus Protest gegen eine Waffenruhe mit der radikal-islamischen Hamas seinen Rücktritt erklärt. Die Waffenruhe sei eine "Kapitulation vor dem Terror", sagte der Vorsitzende der ultra-nationalen Partei Israel Beitenu am Mittwoch vor Journalisten... weiter




Mosh Lion mit seiner Frau bei der Stimmabgabe. - © APAweb/Reuters, Ammar Awad

Israel

Rechtsorientierter Kandidat wird Bürgermeister Jerusalems1

  • Sein Herausforderer Berkowitz akzeptiert jedoch das Ergebnis nicht.

Tel Aviv.  Moshe Lion von der rechtsorientierten Regierungspartei Likud wird neuer Bürgermeister von Jerusalem. Der Ex-Generaldirektor des Büros von Ministerpräsident Benjamin Netanyahu gewann im zweiten Wahlgang die absolute Mehrheit der Stimmen, wie israelische Medien am Mittwoch berichteten. Nach vorläufigen Zahlen des Innenministeriums erhielt... weiter




Der tschechische Premierminister Andrej Babis sieht im UNO-Migrationspakt die tschechischen Prioritäten zu kurz kommen. - © APAweb / AFP,Grafik

Vereinte Nationen

Tschechien lehnt UNO-Migrationspakt ab14

  • Prag sieht tschechische "Prioritäten" nicht berücksichtigt.

Prag. Die tschechische Regierung zieht sich erwartungsgemäß vom UNO-Migrationspakt zurück. Dies teilte Ministerpräsident Andrej Babis nach einer Kabinettssitzung am Mittwoch mit.In der vom Außenministerium verfassten Begründung heißt es, dass die UNO-Vereinbarung tschechische Prioritäten nicht berücksichtige... weiter




USA

Wieder Wechsel im Weißen Haus1

  • Stabschef und Heimatschutzministerin sollen ausgetauscht werden.

US-Präsident Donald Trump plant Insidern zufolge auf einen weiteren Wechsel in seinen Regierungs-Team. Trump wolle Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen von ihren Aufgaben entbinden, sagte eine dem US-Präsidialamt nahestehende Person am Dienstag. Trump erwäge zudem, seinen Stabschef John Kelly zu ersetzen... weiter




USA

Senatssitz für Arizona geht an Demokraten1

  • In Florida werden Stimmen neu ausgezählt.

Washington. Nach der Kongresswahl in den USA geht ein besonders umkämpfter Senatssitz an die Demokraten. Die Siegerin in Arizona, die 42-jährige Kyrsten Sinema, zieht als erste Frau für den an der Grenze zu Mexiko gelegenen US-Bundesstaat in den Senat ein. Die Republikaner von US-Präsident Donald Trump konnten ihre Senatsmehrheit dennoch... weiter




Die Überreste der Hamas-TV-Station im Gazastreifen. - © reuters/Salem

Israel

Raketenhagel, dann Feuerpause4

  • Fehlgeschlagener Geheimeinsatz Israels gegen Hamas in Gaza löste gefährliche Eskalation aus.

Tel Aviv/Gaza. Militante Palästinensergruppen im Gazastreifen haben nach einer gefährlichen Eskalation der Gewalt eine Feuerpause mit Israel verkündet. Diese sei von Ägypten vermittelt worden, hieß es in einer Erklärung der Palästinensergruppen, darunter die im Gazastreifen herrschende radikalislamische Hamas... weiter




Trump kritisiert, dass Frankreich den Import von US-Weinen durch hohe Zölle erschwert. - © APAweb / AFP, Lizabeth Menzies

USA

Trump attackiert Macron hart wegen Handels- und Sicherheitspolitik4

  • US-Präsident mokiert sich über "niedrige Zustimmungsraten" des französischen Präsidenten.

Washington. Zwei Tage nach seiner Rückkehr aus Paris hat US-Präsident Donald Trump den französischen Staatschef Emmanuel Macron in einer Serie von Twitter-Botschaften hart wegen dessen Positionen in der Sicherheits- und Handelspolitik attackiert. Trump kritisierte am Dienstag erneut Macrons Idee einer europäischen Armee und beschwerte sich auch... weiter




zurück zu Welt


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die Herbergen in Tijuana sind voll
  2. CIA: Mordauftrag kam von Kronzprinz Salman
  3. Islam als Motivationsnarrativ
  4. Lebenslang für zwei Greise
  5. Trump wirft Beraterin raus
  6. Bulgarien kündigt Ausstieg aus UNO-Migrationspakt an
  7. Estnische Regierung gegen UNO-Migrationspakt

Werbung