Roman Vassilenko, fotografiert in den Räumen der kasachischen Botschaft in Wien. - © Thomas SeifertInterview

Kasachstan

"Zentralasien entwickelt sich rasch"3

  • Vizeaußenminister Roman Vassilenko über Chinas neue Seidenstraße und wie Kasachstan davon profitieren will.

"Wiener Zeitung": Ist die "Neue Seidenstraße", die derzeit von China vorangetrieben wird, eine Chance für Zentralasien und Kasachstan? Es sollen ja neue Eisenbahn-, Straßen- und Pipelineverbindungen entstehen. Roman Vassilenko: Absolut. In der Sowjetzeit wurden die Eisenbahnverbindungen vor allem vom Süden und Westen unseres Landes nach Russland... weiter




Es geht um Kampfmaschinen, die dank künstlicher Intelligenz ohne menschliche Aufsicht Ziele ansteuern und zerstören oder töten können. - © APAweb/AFP/US ARMY, 1st Lt. Jason Sweeney

Waffensysteme

Der Anfang vom Ende der Killerdrohnen3

  • Abrüstungsexperten verhandeln über Schranken für Killer-Roboter.

Genf. Abrüstungsexperten aus mehr als 75 Ländern verhandeln seit Montag in Genf über mögliche Schranken für den Einsatz von so genannten Killer-Robotern. Es geht um Kampfmaschinen, die dank künstlicher Intelligenz ohne menschliche Aufsicht Ziele ansteuern und zerstören oder töten können. Sie sind noch nicht im Einsatz... weiter




"Wenige von uns wurden so herausgefordert, wie John es einst wurde, oder mussten den Mut zeigen, den er gezeigt hat", schriebe Barack Obama über den verstorbenen McCain auf Twitter. - © APAweb, AFP, Paul J. Richards

John McCain

"Ein Patriot im besten Sinne des Wortes"8

  • Politiker zollen dem verstorbenen Vietnam-Helden und republikanischen US-Senator tiefen Respekt.

Washington. Der prominente republikanische US-Senator John McCain ist am Samstag im Alter von 81 Jahren gestorben. Neben seinen Familienmitgliedern trauern auch zahlreiche Politiker um den streitlustigen Senator. "Alles, was mich ausmacht, habe ich ihm zu verdanken. Jetzt, da er weg ist, wird es die Aufgabe meines Lebens sein, seinem Beispiel... weiter




Nordkorea

Nächstes Familientreffen im Oktober1

  • Die aktuelle Runde läuft noch bis Sonntag mit rund 600 Teilnehmern aus Südkorea.

Pjöngjang. Nord- und Südkorea haben für Ende Oktober eine weitere Runde von Familientreffen aus den entzweiten Staaten angesetzt. Dies hätten Leiter der Rotkreuz-Verbände aus Nord und Süd abgesprochen, berichtete die Nachrichtenagentur Yonhap am Sonntag. Beide Seiten haben die Einigung in einer Hotelanlage im nordkoreanischen Diamanten-Gebirge... weiter




Der republikanische Senator John McCain starb mit 81 Jahren. - © APAweb, AP, Gerald Herbert

1936 - 2018

US-Senator John McCain gestorben18

  • Der prominente Trump-Kritiker litt an einem aggressivem Gehirntumor. Obama: "Wir stehen alle in seiner Schuld".

Washington. Der bekannte US-Senator John McCain ist tot. Der Vietnamkriegs-Veteran, der einer der profiliertesten Kritiker von US-Präsident Donald Trump innerhalb der republikanischen Partei gewesen war, starb am Samstag im Alter von 81 Jahren, wie sein Büro mitteilte. Der Politiker hinterlässt seine Frau Cindy und sieben Kinder... weiter




Konflikte

China empört wegen Nordkorea-Politik der USA9

  • Peking ist verärgert über die Vorwürfe Washingtons und die Absage von Mike Pompeo in Pjöngjang.

Peking/Pjöngjang. China hat verärgert auf die Absage der Reise von US-Außenminister Mike Pompeo nach Nordkorea und den Vorwurf der mangelnden Unterstützung bei der Entwaffnung Pjöngjangs reagiert. Peking teilte am Samstag mit, es habe wegen der Beschuldigungen von US-Präsident Donald Trump eine offizielle diplomatische Beschwerde eingereicht... weiter




Trump ist seit längerem äußerst unzufrieden mit Sessions. Hintergrund ist, dass dieser sich wegen Befangenheit aus den Russland-Ermittlungen raushält. - © APAweb, AFP, Nicholas Kamm

USA

Trump greift Justizminister Sessions erneut an8

  • "Er versteht nicht, was unterhalb seiner Kommandoposition passiert." Der US-Präsident will die Einstellung der Russland-Ermittlungen.

Washington. US-Präsident Donald Trump hat seine Angriffe auf Justizminister Jeff Sessions fortgesetzt. Trump warf ihm am Samstag auf Twitter vor, nicht zu wissen, was in seinem Ministerium vorgehe. "Jeff Sessions hat nur gesagt, dass er sich nicht von der Politik beeinflussen lassen werde, weil er nicht versteht... weiter




- © Thomas SeifertInterview

Timothy Snyder

"Putin und Trump: Kleptokrat und Möchtegern-Kleptokrat"79

  • US-Historiker Tim Snyder über den Import korrupter Praktiken aus Russland in die USA und die Kneissl-Hochzeit.

"Wiener Zeitung": Es war eine turbulente Woche für Donald Trump: Sein früherer Kampagnenchef Paul Manafort wurde wegen Steuerhinterziehung und Bankbetrugs schuldig gesprochen, Trumps früherer Anwalt Michael Cohen hat sich in den Anklagepunkten Steuerhinterziehung, Betrug und Bruch der Kampagnenfinanzierungsgesetze schuldig bekannt... weiter




zurück zu Welt


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Papst Franziskus verurteilt "reiche Prasser"
  2. Proteste gegen Migranten in mexikanischer Grenzstadt Tijuana
  3. Wahlkrimi in Florida beendet
  4. Trump wirft Beraterin raus
  5. CIA: Mordauftrag kam von Kronzprinz Salman
  6. Dem Judenhass war kein Gräuelmärchen zu blöd
  7. Die Herbergen in Tijuana sind voll

Werbung