Flüchtlinge vor einem Erstaufnahmezentrum in Bulgarien. - © APAweb / Reuters, Pierre Marsaut

Vereinte Nationen

Bulgarien kündigt Ausstieg aus UNO-Migrationspakt an92

  • Die Regierung in Sofia ortet einen Widerspruch zu nationalen Interessen. Weitere Länder könnten folgen.

Sofia. Mit Bulgarien hat am Montag offiziell das vierte Land angekündigt, dem UNO-Migrationspakt nicht beitreten zu wollen. Das verkündete der Vizechef der Regierungspartei GERB, Zwetan Zwetanow, nach einem Ministertreffen, wie die Nachrichtenagenturen Beta und Reuters berichteten. Der "Globalen Pakt für sichere, geordnete und geregelte Migration"... weiter




Regierungstruppen in Hodeidah, Jemen. - © APAweb / AFP, Hasan Jamali

Jemen

150 Tote bei Kämpfen um Hafenstadt Hodeidah

  • Regierungstruppen wollen die von den Houthi-Rebellen kontrollierte Stadt zurückzuerobern.

Sanaa. Bei den Kämpfen um die jemenitische Hafenstadt Hodeidah sind seit Sonntag fast 150 Menschen getötet worden, darunter auch Zivilisten. Binnen 24 Stunden seien 110 Rebellen, 32 regierungstreue Kämpfer und sieben Zivilisten getötet worden, teilten Krankenhaus- und Armeevertreter am Montag in der Stadt am Roten Meer mit... weiter




Ein afghanischer Polizist nahe der Explosion in Kabul. - © APAweb / Reuters, Omar Sobhani

Afghanistan

Mehrere Tote bei Selbstmordanschlag in Kabul

  • Die Explosion geschah unweit von Demonstration in der afghanischen Hauptstadt.

Kabul. Bei einem Selbstmordanschlag in Kabul sind am Montag mehrere Menschen getötet worden. Wie der Sprecher des Innenministeriums mitteilte, gab es mindestens sechs Todesopfer und 20 Verletzte, als sich ein Attentäter vor einer Schule im Zentrum der afghanischen Hauptstadt in die Luft sprengte. Ganz in der Nähe hatten am Montag hunderte... weiter




Im Fall des ermordeten saudiarabischen Journalisten Jamal Khashoggi wollen die USA alle Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen. Von Saudi-Arabien fordern die USA dasselbe. - © APAweb / AFP, Fabrice Cofferini

Saudi-Arabien

Washington will alle Verantwortlichen im Mordfall Khashoggi bestrafen4

  • US-Außenminister Pompeo fordert dasselbe von Saudi-Arabien.

Istanbul. Im Fall des ermordeten saudiarabischen Journalisten Jamal Khashoggi wollen die USA alle Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen. Das kündigte US-Außenminister Mike Pompeo am Sonntag in einem Telefonat mit dem saudiarabischen Kronprinzen Mohammed bin Salman an, wie Außenamtssprecherin Heather Nauert mitteilte... weiter




Die Stimmen der Wähler in Florida werden abermals gezählt- - © apaWeb / AFP

Midterms

In Florida wird neu gezählt2

  • Danach ist noch eine händische Zählung möglich.

Mehr als drei Tage nach den Zwischenwahlen in den USA haben die Behörden in Florida Neuauszählungen der Stimmen in den noch offenen Rennen angeordnet. So müssen vor allem die Stimmen bei der Wahl für den US-Senat sowie für den Gouverneursposten maschinell neu ausgezählt werden, wie die Behörden des US-Bundesstaates am Samstag mitteilten... weiter




Blick auf die demilitarisierte Zone von Nordkorea aus. - © Mostdommas - CC

Südkorea und Nordkorea

Abzug von Soldaten und Waffen6

  • Damit wurden weitere Teile des Abkommens umgesetzt.

Süd- und Nordkorea haben als Teil ihrer Abmachungen zum Stopp militärischer Feindseligkeiten an mehreren Grenzkontrollposten ihr Wachpersonal und die Waffen abgezogen. Er könne den Abzug an elf Einrichtungen auf südkoreanischer Seite bestätigen, teilte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Seoul am Samstag mit... weiter




Weltkriegsgedenken: Präsident Macron trifft französische Veteranen. - © reuters/Marin

Gedenken

"Lasst uns immer wachsam sein"5

  • Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren: Macron gedenkt mit Trump und Merkel in Paris.

Paris/London. (schmoe) US-Präsident Donald Trump reist extra nach Paris, sein russischer Amtskollege Wladimir Putin und die deutsche Kanzlerin Angela Merkel kommen ebenfalls an die Seine. Begangen wird das Ende des Ersten Weltkriegs, das sich zum 100. Mal jährt. Für Frankreichs Präsident Emmanuel Macron eine gute Gelegenheit... weiter




Matt Whitaker (r.) ist zum geschäftsführenden Justizminister befördert worden. - © afp/Getty Images/Somodevilla

USA

Der Schleichweg zum Justizminister7

  • Der neue US-Justizminister Matt Whitaker macht als glühender Verteidiger Donald Trumps einen Namen.

Washington. Theoretisch sollte die Justiz so unabhängig und weisungsfrei wie möglich sein. Praktisch ist aber das Amt des Justizministers oder der Justizministerin in den USA dem Präsidenten unterstellt. Der sollte sich aber nach Möglichkeit und per Verfassung aus den Angelegenheiten der Justiz heraushalten... weiter




zurück zu Welt


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Lebenslang für zwei Greise
  2. CIA: Mordauftrag kam von Kronzprinz Salman
  3. CNN-Reporter Jim Acosta darf wieder ins Weiße Haus
  4. Bulgarien kündigt Ausstieg aus UNO-Migrationspakt an
  5. Julian Assange in den USA angeklagt
  6. Türkei hat weitere Beweise
  7. Prozess gegen "El Chapo" startet mit Paukenschlag

Werbung