Im Fall Skripal ist neues Videomaterial zu den beiden mutmaßlichen Attentätern aufgetaucht.  - © APAweb / AFP, Lizabeth Menzies

Fall Skripal

Neues Videomaterial zu mutmaßlichen Attentätern2

  • Fall Skripal: Die Aufnahmen zeigen Verdächtige am 4. März im englischen Salisbury.

London. Die britische Polizei hat im Fall Skripal neues Videomaterial zu den beiden mutmaßlichen Attentätern veröffentlicht. Überwachungskameras filmten die beiden Männer am 4. März in der südenglischen Stadt Salisbury, wie die Polizei am Donnerstagabend mitteilte. Die Aufnahmen zeigen, wie die beiden mutmaßlichen russischen Geheimdienstagenten am... weiter




Gordon Houlden forscht seit Jahrzehnten zu China und steht als Professordem China-Institut der University of Alberta in Edmonton vor. Der kanadische Politologe arbeitete zuvor mehr als 20 Jahre für den diplomatischen Dienst seines Landes und war dabei unter anderem an der kanadischen Botschaft in Peking stationiert. - © CAPPInterview

Neue Seidenstraße

"Die Gewinne werden großteils nach China fließen"9

  • Der China-Experte Gordon Houlden erklärt, warum es Chinas KP bei ihrer wirtschaftlichen Globalisierungsoffensive auch um den Machterhalt im Inneren geht. Europa könne vom Handel mit China profitieren, dürfe aber nicht naiv sein.

"Wiener Zeitung": China präsentiert die Neue Seidenstraße vor allem als ökonomisches Projekt. Ist es das tatsächlich oder hat es auch eine politische Dimension? Gordon Houlden: Ich denke, in erster Linie geht es China darum, einen größeren Raum für seine Wirtschaft und mehr Märkte für den Export zu gewinnen... weiter




Ermittler analysieren nach einem Angriff auf das chinesische Konsulat in Karachi den Tatort. - © APAweb / Reuters, Akhtar Soomro

Angriff

Anschläge auf Obstmarkt und Konsulat in Pakistan

  • Mehr als 30 Tote nach einer Explosion im Nordwesten des Landes und einem Anschlag in Chinas Botschaft in Karachi.

Islamabad/Karachi. Bei zwei Angriffen in Pakistan sterben mehr als 30 Menschen. Einer richtet sich gegen das chinesische Konsulat in Karachi. Das Ziel eines zweiten Selbstmordattentäters im Nordwesten des Landes bleibt unklar. Selbstmordattentat auf einem Obstmarkt Bei zwei Anschlägen in Pakistan sind mehr als 30 Menschen ums Leben gekommen... weiter




USA

US-Kongress lädt Ex-FBI-Direktor Comey zu Anhörung vor2

  • Trump hat den früheren Chef der US-Bundespolizei wiederholt attackiert.

Washington. Der US-Kongress hat den früheren FBI-Direktor James Comey zu einer Befragung vorgeladen. Comey bestätigte am Donnerstag (Ortszeit), er sei vom Justizausschuss des noch von den Republikanern von US-Präsident Donald Trump kontrollierten Repräsentantenhauses vorgeladen worden. Offiziellen Dokumenten zufolge ist die Anhörung für den 3... weiter




Der US-Geheimdienst CIA geht Medienberichten zufolge davon aus, dass der saudi-arabische Kronprinz Mohammed bin Salman hinter der Tat steht. - © APAweb, Reuters, Courtesy of Saudi Royal Court

Fall Khashoggi

Tonaufnahme belastet Kronprinz bin Salman3

  • Der saudische Thronfolger gerät in Bedrängnis: Laut einem Bericht besitzt die CIA eine belastende Aufnahme.

Istanbul. Der US-Geheimdienst CIA hat nach einem Bericht der türkischen Zeitung "Hürriyet" eine Tonaufnahme, die auf eine Verwicklung des saudi-arabischen Kronprinzen Mohammed bin Salman in den Tod des Journalisten Jamal Khashoggi hinweist. Demnach habe Bin Salman angeordnet, "Khashoggi sobald wie möglich zum Schweigen zu bringen"... weiter




Der gewählte Präsident Jair Bolsonaro stilisiert Minderheiten zum Feindbild. - © afp/Evaristo

Jair Bolsonaro

Das autoritäre Brasilien säubert das Land25

  • Bolsonaro hat das Präsidenten-Amt noch nicht angetreten, da ist Brasilien bereits wie verwandelt.

Rio de Janeiro. Er traut sich nicht mehr aus dem Haus, verlässt seine Wohnung nur noch zu offiziellen Terminen. Rund um die Uhr wird er von drei Leibwächtern beschützt. Wenn er auf die Straße geht, brüllt trotzdem immer irgendeiner: "Schwuchtel, hau ab!" oder "Kommunistensau". Hunderte von Morddrohungen hat er in den vergangenen Wochen erhalten... weiter




Kuba hatte in der vergangenen Woche bereits damit begonnen, seine Ärzte und Pfleger aus Brasilien abzuziehen und heimzuholen. - © APAweb, afp, Evaristo Sa

Brasilien

Kuba holt seine Ärzte heim13

  • Kuba will alle 8500 Ärzte zurückbeordern, die in Brasilien arbeiten. Jetzt droht ein Engpass.

Brasilia. Der frisch gewählte brasilianische Präsident Jair Bolsonaro hält von sozialistischen Staaten nicht viel. Daraus macht er kein Hehl. Einer seiner Lieblingsfeinde ist Kuba. Nun hat er es sich mit der Regierung des Karibikstaates allerdings verscherzt. Bis Mitte Dezember will Kuba alle gut 8500 Ärzte zurückbeordern... weiter




Jugendliche senden Botschaften für den Frieden. - © (Screenshots)

Kamerun

Angeblich entführte Schüler sind zurück2

  • Jugendliche starten eine Kampagne gegen Gewalt.

Die möglicherweise von Separatisten entführten neun Schüler und ihr Lehrer in Kamerun sind wieder frei. Sicherheitskräfte hätten sie in der Nacht zum Mittwoch im Südwesten Kameruns befreit. meldeten die Regionalbehörden. Dabei seien sechs Entführer getötet worden. Die Schüler des Lourdes Bilingual College Kumba sind zu ihren Familien zurückgekehrt... weiter




zurück zu Welt


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Den chinesischen Giganten im Nacken
  2. Trumps autoritäre Schattengefechte
  3. Das Match der alten Männer
  4. Masern-Epidemie wütet in Madagaskar
  5. Wahlen in Nigeria in letzter Minute verschoben
  6. Trump will Gefolgschaft,
    Merkel Kooperation
  7. "Die globale Ordnung löst sich auf"

Werbung