So weit muss Anonymisierung nicht gehen, meint die EU-Kommission. Namen an Gegensprechanlagen dürfen bleiben. - © APAweb / Herbert Neubauer

DSGVO

Dürfen Namen an Klingeln und Postkästen bleiben?5

  • EU gibt Entwarnung: Die Datenschutzverordnung erfordert keine Anonymität bei Türschildern.

Brüssel. Die Stadt Wien schickt sich an, ihre Gegensprechanlagen zu anonymisieren. Laut den jüngsten Äußerungen der EU-Kommission wäre das nicht nötig. Die EU-Datenschutzverordnung würde keineswegs Namensschilder an Klingeln und Postkästen verbieten. Ein Sprecher der EU-Behörde erklärte am... weiter




Kirche neu erleben: Beim ersten "Abenteuer Gottesfeier" inszenierte Pfarrer Gregor Jansen die Osterkerze im Gotteshaus als riesiges Freundschaftsband. - © Florian Unterberger

Kirche

"Ich vermisse den Mut zum Experiment"7

  • 2005 baute Gregor Jansen die Jugendkirche mit auf. Nach deren Ende setzt er jetzt als Pfarrer auf Action-Kindermessen.

Wien. Während im Vatikan gerade die allererste Jugendsynode läuft (bis 28. Oktober), tut sich auch in Wien einiges. So sucht die Junge Kirche mittels großer Studie, deren Ergebnisse im Juni 2019 vorliegen sollen, neue Wege für die Vorbereitung auf die Sakramente... weiter




Als Plakat zu sehen: Malermeister Sandor Körösi und Sohn Raffael, der den Familienbetrieb einmal übernehmen will. - © wko

Lehrberufe

Wien bewirbt Handwerksberufe7

  • Ludwig und Ruck präsentieren die Kampagne "Alte Meister. Junge Helden".

Wien. (apa/rös) "Alte Meister" hängen bald in ganz Wien: Grund dafür ist die neue Kampagne der Wiener Wirtschaftskammer (WKW). Unter dem Motto "Alte Meister. Junge Helden" will man mit Porträts altgedienter Handwerker die Lust bei der Jugend wecken, ebenfalls eine Lehre als Tischlerin, Bäcker... weiter




Mieter erzählen von Schikanen im Haus. Stanislav Jenis - © Stanislav Jenis

Immobilien

Detektive auf Mieter angesetzt70

  • Immobilienfirma rund um Miteigentümer Michael Tojner spionierte Mieter von Sozialwohnungen aus.

Wien. Das Gerichtsverfahren endete vor einem halben Jahr. Kurz darauf musste Sylvia Linc den Schlüssel ihrer Sozialwohnung abgeben, aus ihrer Wohnung in der Belvederegasse im 4. Bezirk ausziehen. Heute wird die Wohnung als Touristenappartement auf booking.com angeboten... weiter




Verheizt. Die MFC Corporate Services stand in enger Verbindung mit der ebenfalls insolventen deutschen Firma "German Pellets". - © APAweb, dpa

MFC Corporate Services

Größte Pleite des Jahres8

  • Wiener MFC Corporate Services insolvent - 230 Millionen Euro Gläubigerforderungen.

Wien. Die Wiener Firma MFC Corporate Services hat am 3. August Insolvenz angemeldet, bei der Prüfungstagsatzung am Dienstag am Handelsgericht wurden 230 Millionen Euro Forderungen der Gläubiger angemeldet. Damit handle es sich um das größte Insolvenzverfahren bisher im Jahr 2018... weiter




Kriminalität

Justiz ließ verurteilten Posträuber laufen

Wien. Die Justiz hat einen früheren Postbediensteten laufen lassen, der rechtskräftig zu zehn Jahren Haft verurteilt worden war. Er dürfte die treibende Kraft an einem Überfall auf sein Postamt in Ottakring im Jahr 2009 gewesen sein. Statt die Strafe anzutreten, tauchte er aber unter... weiter




Neben der Vereinfachung der Verfahren für kleinere Bauvorhaben beinhaltet die Bauordnung ein Verbot für reine Öl- und Gasheizungen in Neubauten. Hallmann Holding GmbH - © Hallmann Holding GmbH

Stadtregierung

Einigung auf Bauordnung6

  • Angedachte Reduzierung der Wohnungsmindestgröße auf 25 Quadratmeter kommt nicht. Es bleibt bei 30 Quadratmetern.

Wien. Die neue Wiener Bauordnung ist nun beschlussreif. Die Begutachtung der Novelle ist abgeschlossen. Aufgrund der Stellungnahmen wurden noch einige Änderungen zum ursprünglichen Entwurf vorgenommen: So kommt die angedachte Reduzierung der Mindestgröße einer Wohnung von 30 auf 25 Quadratmeter doch... weiter




Sigrid Maurer. - © apa/Hochmuth

Sigrid Maurer

Mit Klagen gegen Hass im Netz44

  • Sigrid Maurer und Verein Zara starten Aktion und fordern Gesetzesverschärfung.

Wien. (dab) Mit einer Spendenaktion wollen Sigrid Maurer und der Verein Zara Hass im Internet bekämpfen. Mit dem Geld sollen "Klagen finanziert und Präzedenzfälle geschaffen" werden, sagte die ehemalige Grünen-Abgeordnete Maurer am Montag. Maurer hatte im Mai im Internet angegeben... weiter




Er hat das geschafft, wovon viele seiner nigerianischen Landsleute nur träumen können: ein Leben mit Perspektive. - © Luiza Puiu

Autostecker

Darf ich Ihr Auto kaufen?212

  • Wer steht hinter den Visitenkarten in Wiener Autotüren? Auf Westafrikas größtem Autohandelsplatz: Hagenbrunn.

Wien/Hagenbrunn. Was braucht ein Mensch schon zum Leben? Ein Dach über dem Kopf, eine erfüllende Arbeit, gute Freunde. Eine Perspektive. William Iwobi (Name von der Redaktion geändert, Anm.) hatte all das. Ein Haus, ein gutes Einkommen, Freunde, mit denen er Fußball spielte, auf ein Bier ging... weiter




Die Anonymisierung soll bis Jahresende abgeschlossen sein. - © APAweb, Herbert Neubauer

Datenschutz

Stadt Wien muss Namensschilder austauschen49

  • Mieter haben sich beschwert, nun müssen bei 2000 Gemeindebauten die Namen entfernt werden.

Wien. Die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) treibt mitunter originelle Blüten: In Wien müssen nun bei allen 2.000 Gemeindebauten mit insgesamt 220.000 Wohnungen die Namensschilder an den Klingelbrettern getauscht werden. Sie werden durch neutrale Bezeichnungen mit Top-Nummern ersetzt... weiter




- © industrieblick - stock.adobe.com

Michael Ludwig

Ludwig legt sich mit dem Boulevard an24

  • Wiens Bürgermeister kündigt neue Spielregeln bei der Inseratenvergabe der Stadt ab 2019 an.

Wien. Bürgermeister Michael Ludwig will die Inseratenvergabe der Stadt Wien neu definieren. Das erklärte er am Donnerstag vor Journalisten. Bis zum Jahresende sollen externe Experten neue Spielregeln für die Zusammenarbeit mit den Medien ausarbeiten. Mehr Details gab er dazu nicht bekannt - nur so... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Prozess

Kritik an Verurteilung von Sigrid Maurer

GERICHTSVERHANDLUNG WEGEN †BLER NACHREDE: MAURER / WINDHAGER - © APAweb / Hans Punz Wien. Die Kritik ließ nicht lange auf sich warten. "Eine rechtspolitische Sauerei" sei das Urteil, sagte Medienanwalt Michael Pilz... weiter




Vor Gericht

Der vergessene Patient

Die Tür zum Zimmer von M. stand immer offen, hinein ging die Heimhilfe aber kaum. - © stock.adobe.com Wien. Als die Sanitäter kamen, war Herr M. nicht mehr ansprechbar. Verwahrlost lag er im verschmutzten Bett der Ehewohnung... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Fastfood statt Wirtshaus
  2. Gesundheitsstadtrat hält Asbest-Gutachten zurück
  3. Die Wiener näher zu Gott bringen
  4. Maulkorbpflicht kommt vorerst doch nicht
  5. Detektive auf Mieter angesetzt
Meistkommentiert
  1. Maulkorbpflicht kommt vorerst doch nicht
  2. Mit Law-and-Order gegen Kampfhunde
  3. Darf ich Ihr Auto kaufen?
  4. Detektive auf Mieter angesetzt
  5. Stadt Wien muss Namensschilder austauschen

Edip Sekowitsch

"Der Setschko war ein Fighter"

Den Sekowitschweg gibt es seit 2012 - doch jetzt wurde er offiziell eingeweiht und gesegnet. - © Schmölzer Wien. Wenn man ihn danach fragte, redete Edip Sekowitsch bereitwillig über seine alte Leidenschaft. Nur vom Äußeren her hätte dem Besitzer eines... weiter




Holzhochhaus

Hoch hinaus mit Holz

Das weltweit höchste Holzhochhaus entsteht in der Seestadt Aspern. - © RLP Ruediger Lainer und Partner Wien/Dornbirn. Das weltweit höchste Holzhochhaus soll in der Seestadt Apern entstehen. Seit mehr als einem Jahr wird an dem Bauwerk aus 24 Stockwerken... weiter





Stadtplanung

Höchstens 58 Meter

Am Areal beim Franz-Josefs-Bahnhof ist eine Überplattung mit terrassenförmigen Gebäuden geplant. - © apa/Zoomvp.at/Zoom visual Project GmvH Wien. 126 Meter hoch hätte gebaut werden dürfen - letztendlich hat man sich auf 58 Meter als höchsten Punkt beschränkt: In Wien wurde am Donnerstag... weiter




Bauen

"Wir bauen den größten Sondermüll der Baugeschichte"

Workers spreading mortar over styrofoam insulation and mesh with trowel - © fotolia/Dagmara_K Wien. Wenn Dietmar Steiner (67) auf einer europäischen Landkarte überall dort ein Fähnchen stecken würde, wo ein Bau steht... weiter