191 aller Mädchen erhielten den Namen Sophia, 161 aller Buben wurden Maximilian genannt. - © pexels, Rene Asmussen

Babynamen

Sophia und Maximilian beliebteste Babynamen Wiens4

  • Dahinter folgen Sara und Anna bzw. David und Filip.

Wien. Sophia und Maximilian waren 2018 die beliebtesten Vornamen für Neugeborene in Wien. 191 oder zwei Prozent aller Mädchen erhielten den Namen Sophia, 161 oder 1,6 Prozent der Buben wurden Maximilian genannt. Das geht aus den vorläufigen Daten der MA 23 (Statistik) hervor, die der APA vorliegen... weiter




Im "Viertel Zwei" im 2. Bezirk tauschen Bürogebäude und Wohnungen Wärme aus und sparen so 60 Prozent CO 2 -Emissionen. - © Häußermann

Klima

Wie begegnet Wien dem Klimawandel?20

  • Bernd Vogl von der MA20 hält Ausschau nach innovativen Projekten.

Wien. Als Bernd Vogl in Katowice steht und einatmet, fühlt er sich wie auf einer Zeitreise. Die Luftqualität in diesem Kohlegebiet ist schlecht. "So schlecht, dass sie nicht gemessen werden muss. Man merkt das." Vogl denkt an die Vertreter der Nationalstaaten... weiter




920 Ladestellen gibt es inklusive Garagen schon jetzt. - © Wien Energie

E-Autos

Alle 400 Meter eine Stromtankstelle15

  • Bis 2020 soll es im öffentlichen Raum 1000 Standorte geben.

Wien. 2020 soll kein Punkt im Wiener Stadtgebiet mehr als 400 Meter von einer E-Tankstelle entfernt sein, verspricht Wien Energie. Das bedeutet aber, dass noch 750 E-Tankstellen installiert werden müssen. Mit Ende 2018 waren 250 Ladestationen im öffentlichen Raum verfügbar... weiter




Stadtrat Peter Hacker (Archivbild) kann sich auch im Bereich der mobilen Pflege einen "Wien-Bonus" vorstellen.  - © APAweb / Hans Punz

Gesundheit

Zu viele Bundesländer-Patienten in Wiens Spitälern?19

  • Gesundheitsstadtrat Hacker lässt Versorgung von Patienten aus dem Wiener Umland prüfen.

Wien. Gesundheits- und Sozialstadtrat Peter Hacker (SPÖ) will auch im Pflegebereich einen Bonus für Bürger, die schon länger in Wien leben. Während man bei der stationären Pflege schon jetzt eine gewisse Zeit in Wien gemeldet sein muss, um Leistungen ersetzt zu bekommen... weiter




- © Flughafen Wien AG

Luftfahrt

Airport Wien erzielte ein zweistelliges Wachstum7

  • 2018 gab es bei allen Fluglinien mehr Passagierverkehr. Rund 500 Millionen Euro kosteten die Terminalumbauten.

Wien/Schwechat. Am Flughafen Wien gab es vor dem Jahreswechsel noch einen Grund zum Feiern: Im Jahr 2018 wurde nicht nur der erwartete Passagierrekord geknackt. Am letzten Tag des Jahres, am 31. Dezember, wurde der 27-millionste Passagier abgefertigt... weiter




- © Archiv Werfring

Wienquiz

Das alleridyllischste Salettl von Wien15

  • In der Umgebung von Wien wurden in den vergangenen Jahrhunderten allerlei pittoreske Bauwerke errichtet.

Wir zeigen wöchentlich an dieser Stelle ein Foto aus Wien und stellen drei Fragen dazu. Wer auch nur eine dieser drei Fragen richtig beantworten kann, ist teilnahmeberechtigt. Die Fragen (zum Bild): 1. Wo in der Umgebung von Wien befand sich einst dieses Bauwerk? 2... weiter




Gilt Grapschen strafrechtlich als geringfügiger Angriff? Judikatur dazu gibt es nicht. - © Racle Fotodesign/stock.adobe

Sexuelle Belästigung

Die Not mit der Notwehr67

  • Junge Frau brach Mann, der sie begrapscht haben soll, die Nase.

Wien. Mit einer blutigen Nase und zwei Anzeigen endete die Silvesternacht am Wiener Rathausplatz für eine Frau und einen Mann. Die 21-jährige Touristin aus der Schweiz brach ihm die Nase, laut Polizei soll sie ihn reflexartig beim Umdrehen geschlagen haben... weiter




Die Bewohner freuen sich auf ihr künftiges Eigenheim. - © privatInterview

Immobilien

"Wir besorgen alle Eigenmittel kollektiv"5

  • Im Sonnwendviertel haben sich Menschen zusammengeschlossen, um ein Wohnhaus ohne Bauträger zu errichten.

Wien. Derzeit ist es wenig mehr als die Idee von einem Haus, die da im östlichen Winkel des Sonnwendviertels in Favoriten aus dem Boden wächst. Immerhin der Keller ist schon fertig und demnächst das Erdgeschoß, das eines Tages ein Fahrrad-Café samt Werkstatt beherbergen soll... weiter




Aus Elektromüll und ausgemusterten Geräten können etwa Ringe und Ketten entstehen. - © apa/Roland Schlager

Elektrogeräte

Wenn aus Schrott Schmuck wird3

  • Eine Initiative zeigt auf, wo alte Elektrogeräte in Wien sinnvoll verwertet werden können.

Wien. Wer zu Weihnachten ein neues Handy bekommen hat oder den Neujahrsputz zum Ausmustern kaputter Elektrogeräte nutzen will, steht vor der Frage: Wohin mit dem ausrangierten Zeug? Die Initiative "Rund geht’s" gibt Tipps, wo man alte oder kaputte Laptops... weiter




Martin N. könnte schon bald aus seiner Wohnung im Wildganshof delogiert werden. - © Moritz Ziegler

Delogierung

Vor die Tür gesetzt46

  • Tausende Wiener Haushalte werden jährlich aufgelöst.

Wien. "Ist Ihnen eigentlich bewusst, was das bedeutet: eine Delogierung?", fragt Bernhard Rubik. "Naja", antwortet der junge Mann zögerlich. "Ich will eh weg aus Wien. Vielleicht aufs Land", fügt er hinzu. "Geld sparen, jedenfalls." Verunsichert streicht er sich über den unregelmäßigen Stoppelbart... weiter




Tausende Menschen feierten am Wiener Rathausplatz. - © APAweb, Georg Hochmuth

Jahreswechsel

750.000 Besucher am Silvesterpfad13

  • Nach dem Feiern bleibt jede Menge Müll und bei vielen ein Kater.

Wien. Zum Jahreswechsel ist die Wiener Innenstadt einmal mehr von den Massen gestürmt worden: 750.000 Besucher aus dem In-und Ausland begrüßten in der Nacht von Montag auf Dienstag am Silvesterpfad das neue Jahr 2019. Die 29. Ausgabe des Freiluft-Festes lockte mit Live- und DJ-Musik, Walzerkursen... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Vor Gericht

"Ich dachte, dass ich sterben muss"

So sauber und korrekt wie hier soll es bei den Operationen des Angeklagten nicht zugegangen sein: Er soll teils in Straßenkleidung, ohne Mundschutz und Handschuhe operiert haben. - © apa/Roland Schlager Wien. Auch heute noch ist Frau T. von dem Eingriff traumatisiert. Sie beginnt zu weinen, als sie davon erzählt. Erst nachdem ihr ein Wasser gereicht... weiter




Vor Gericht

Verbissen

Den verpflichtenden Hundeführschein für ihren Pitbull hat die Zweitangeklagte nicht gemacht (Symbolfoto). - © afp/Jack Guez Wien. Selbst nach Verhandlungsschluss kehrt keine Ruhe ein. Beschwerden hallen durch den Saal, Angeklagte und deren Angehörige umringen den... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Immer mehr Frauen als Mordopfer
  2. Mehrere Einsätze für Wiener Feuerwehr wegen Sturmschäden
  3. Erlustigungsrelikt im verwaldeten Landschaftsgarten
  4. "Ab 2021 sind E-Autos massentauglich"
  5. 10.000 Blüten für den Blumenball
Meistkommentiert
  1. Die Not mit der Notwehr
  2. Wiens Pläne laut Juristen unzulässig
  3. Ludwig kontert Kritik von Kurz und Strache
  4. "Ab 2021 sind E-Autos massentauglich"
  5. Keine Toleranz beim Thema Gewalt

Edip Sekowitsch

"Der Setschko war ein Fighter"

Den Sekowitschweg gibt es seit 2012 - doch jetzt wurde er offiziell eingeweiht und gesegnet. - © Schmölzer Wien. Wenn man ihn danach fragte, redete Edip Sekowitsch bereitwillig über seine alte Leidenschaft. Nur vom Äußeren her hätte dem Besitzer eines... weiter




Holzhochhaus

Hoch hinaus mit Holz

Das weltweit höchste Holzhochhaus entsteht in der Seestadt Aspern. - © RLP Ruediger Lainer und Partner Wien/Dornbirn. Das weltweit höchste Holzhochhaus soll in der Seestadt Apern entstehen. Seit mehr als einem Jahr wird an dem Bauwerk aus 24 Stockwerken... weiter





Stadtplanung

Höchstens 58 Meter

Am Areal beim Franz-Josefs-Bahnhof ist eine Überplattung mit terrassenförmigen Gebäuden geplant. - © apa/Zoomvp.at/Zoom visual Project GmvH Wien. 126 Meter hoch hätte gebaut werden dürfen - letztendlich hat man sich auf 58 Meter als höchsten Punkt beschränkt: In Wien wurde am Donnerstag... weiter




Bauen

"Wir bauen den größten Sondermüll der Baugeschichte"

Workers spreading mortar over styrofoam insulation and mesh with trowel - © fotolia/Dagmara_K Wien. Wenn Dietmar Steiner (67) auf einer europäischen Landkarte überall dort ein Fähnchen stecken würde, wo ein Bau steht... weiter