• vom 04.12.2004, 00:00 Uhr

Stadtleben

Update: 30.03.2005, 16:27 Uhr

Fitness-Kette übernimmt das Margaretenbad




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





Der Fitnesscenter-Betreiber "John Harris" übernimmt das Wiener Margaretenbad. Ein entsprechender Vertrag ist in einer Sitzung des gemeinderätlichen Wohnbau-Ausschusses abgesegnet worden. Das Bad war Anfang des Jahres geschlossen worden. In Zukunft soll es nicht nur "John Harris"-Klubmitgliedern, sondern auch Tagesgästen zur Verfügung stehen.


"Die Verhandler haben mit dem Fitness-Betreiber vereinbart, ein 25 Meter langes Schwimmbecken für Schulklassen zur Verfügung zu stellen. Und mit einer Tageskarte soll das Schwimmbad und der Wellnessbereich zu benützen sein", begrüßte der Margaretner Bezirksvorsteher Kurt Wimmer das Ergebnis der Verhandlungen. Der Vertrag sieht demnach vor, dass ab Erteilung aller Genehmigungen der Umbau spätestens nach 18 Monaten abgeschlossen sein muss. n



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2004-12-04 00:00:00
Letzte Änderung am 2005-03-30 16:27:00

Vor Gericht

Verbissen

Den verpflichtenden Hundeführschein für ihren Pitbull hat die Zweitangeklagte nicht gemacht (Symbolfoto). - © afp/Jack Guez Wien. Selbst nach Verhandlungsschluss kehrt keine Ruhe ein. Beschwerden hallen durch den Saal, Angeklagte und deren Angehörige umringen den... weiter




Prozess

Kritik an Verurteilung von Sigrid Maurer

GERICHTSVERHANDLUNG WEGEN †BLER NACHREDE: MAURER / WINDHAGER - © APAweb / Hans Punz Wien. Die Kritik ließ nicht lange auf sich warten. "Eine rechtspolitische Sauerei" sei das Urteil, sagte Medienanwalt Michael Pilz... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Energetiker "unter dem Radar passiert"
  2. Angstfrei punschen
  3. Schritt ins Ungewisse
  4. Fragen spannender als Antworten
  5. Positive Erfahrungen mit Zivildienern in Kindergärten
Meistkommentiert
  1. Initiative will Weinsorte Zweigelt umbennen
  2. "Die FPÖ ist eine rassistische Partei"
  3. Wiener Handel klagt über Demos am Ring
  4. 50 Euro für Schlafsack und eine warme Mahlzeit
  5. Angstfrei punschen

Edip Sekowitsch

"Der Setschko war ein Fighter"

Den Sekowitschweg gibt es seit 2012 - doch jetzt wurde er offiziell eingeweiht und gesegnet. - © Schmölzer Wien. Wenn man ihn danach fragte, redete Edip Sekowitsch bereitwillig über seine alte Leidenschaft. Nur vom Äußeren her hätte dem Besitzer eines... weiter




Holzhochhaus

Hoch hinaus mit Holz

Das weltweit höchste Holzhochhaus entsteht in der Seestadt Aspern. - © RLP Ruediger Lainer und Partner Wien/Dornbirn. Das weltweit höchste Holzhochhaus soll in der Seestadt Apern entstehen. Seit mehr als einem Jahr wird an dem Bauwerk aus 24 Stockwerken... weiter




Geschichte

Bitte à la Giraffe!

Wildlife Animals - © Chris Van Lennep Wien. Die Geschichte fängt harmlos an: 1828 erhielt Kaiser Franz I. (II.) vom Vizekönig von Ägypten eine Giraffe, die dieser wiederum im Tiergarten... weiter






Werbung