• vom 27.11.2017, 18:48 Uhr

Stadtleben


Konjunktur

Aktionstage bringen dem Handel bis zu 230 Millionen Euro




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Black Friday oder Cyber Monday heben laut Handelsverband die durchschnittlichen Tagesumsätze in Österreich um ein Drittel.

Rekordumsätze wurden vor allem in den USA eingefahren. - © Reuters/Kelly

Rekordumsätze wurden vor allem in den USA eingefahren. © Reuters/Kelly

Wien. "Der Konjunkturaufschwung im Laufe des Jahres gibt Anlass für eine optimistische Einschätzung des Weihnachtsgeschäfts", sagte Rainer Trefelik, Obmann der Sparte Handel in der Wirtschaftskammer Wien, am Montag. Durch das vergangene Aktionswochenende mit dem "Black Friday" und dem "Cyber Monday" sei es aber für Wien schwieriger, eine Prognose für das Geschäft in der Adventzeit abzugeben, meinte er.

1,7 Milliarden für die Kassen
Laut österreichischem Handelsverband werde das Weihnachtsgeschäft im Dezember - quasi das "5. Quartal" für den Handel - österreichweit auch heuer wieder knapp 1,7 Milliarden Euro in die Kassen spülen. In der Rechnung des Handelsverbands sind dabei Aktionstage wie Black Friday, Singles’ Day oder der heutige Cyber Monday ebenso wenig berücksichtigt wie jene Onlineumsätze, die unmittelbar ins Ausland abfließen. Diese Einschränkungen erklärten, wie es hieß, auch die Differenz zu den von anderen Datensammlern genannten 2 Milliarden Euro Mehrumsatz im Weihnachtsgeschäft 2017.


"Die Sondereinkaufstage im November werden aber auch bei uns immer stärker wahrgenommen", erklärte Handelsverbandschef Rainer Will am Montag. Für Black Friday und Cyber Monday rechnet er heuer mit Mehreinnahmen von 160 bis 230 Millionen Euro. Pro Tag lägen die Umsätze also mindestens um ein Drittel über jenen eines normalen Einkaufstages.

Der Black Friday wurde ja sozusagen aus den USA importiert. Dort haben Online-Händler rund um diesen Tag Rekordumsätze eingefahren. Nach Angaben des Marktbeobachters Adobe Analytics summierten sich die Einkäufe im Internet am Donnerstag und Freitag auf umgerechnet 6,65 Milliarden Euro. Das ist Plus von 17,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Bruttoumsatz 70 Milliarden
Jedenfalls herrscht auch im österreichischen Handel große Zuversicht. Heuer setzt sich der Aufwärtstrend der vergangenen zwei Jahre fort. Der Handelsverband erwartet für das Gesamtjahr 2017 einen Bruttoumsatz von 70 Milliarden Euro oder. Der "stationäre" Einzelhandel könnte damit 2017 erstmals die Umsatzgrenze von 70 Milliarden Euro knacken. Zum Vergleich: Im Jahr davor waren es 68,2 Milliarden Euro.




Schlagwörter

Konjunktur

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2017-11-27 18:53:06


Vor Gericht

Der Teufel steckt im Antrag

Grassers Verteidiger Norberts Wess (rechts) und Manfred Ainedter (links). - © apa/Helmut Fohringer Wien. Langwierige Vorträge mit juristischen Ausführungen, das endlose Zitieren von Paragrafen und Ordnungsnummern: Das klingt zunächst einmal verdammt... weiter




Vor Gericht

Der Mann, der Elfenbein mit Milch putzt

Die sichergestellten Zähne waren teilweise schmuckvoll verziert. - © apa/BMF/Bernhard Hradil Wien. Herr B. ist eine dieser Angeklagten, die wirklich gerne reden. Wie aus einem Wasserfall strömen die Worte aus ihm heraus... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Drei neue Wohntürme am Donaukanal
  2. Österreichs Nationalstolz aus erhabener Perspektive
  3. Nach dem Leberkäse die Würstel?
  4. Liste der verbotenen Speisen
  5. Außergewöhnlicher Blick auf Wiener Gartenkunst
Meistkommentiert
  1. Liste der verbotenen Speisen
  2. "Das Stigma ist sehr groß"
  3. Nach dem Leberkäse die Würstel?
  4. Aufregung um Begegnungszone
  5. Wiener Bäder verzeichnen Besucherschwund

Edip Sekowitsch

"Der Setschko war ein Fighter"

Den Sekowitschweg gibt es seit 2012 - doch jetzt wurde er offiziell eingeweiht und gesegnet. - © Schmölzer Wien. Wenn man ihn danach fragte, redete Edip Sekowitsch bereitwillig über seine alte Leidenschaft. Nur vom Äußeren her hätte dem Besitzer eines... weiter




Holzhochhaus

Hoch hinaus mit Holz

Das weltweit höchste Holzhochhaus entsteht in der Seestadt Aspern. - © RLP Ruediger Lainer und Partner Wien/Dornbirn. Das weltweit höchste Holzhochhaus soll in der Seestadt Apern entstehen. Seit mehr als einem Jahr wird an dem Bauwerk aus 24 Stockwerken... weiter




Geschichte

Bitte à la Giraffe!

Wildlife Animals - © Chris Van Lennep Wien. Die Geschichte fängt harmlos an: 1828 erhielt Kaiser Franz I. (II.) vom Vizekönig von Ägypten eine Giraffe, die dieser wiederum im Tiergarten... weiter





Leinenpflicht

Hunde-Sünder im Visier: Schwerpunktkontrollen starten

Stadträtin Ulli Sima. - © apa/Hochmuth Wien. Wiens Hundehalter werden wieder verstärkt in die Pflicht genommen. Gestern, Donnerstag, startete die Wiener Polizei gemeinsam mit dem... weiter




Haus des Meeres

Klapperschlangen überraschen mit Nachwuchs

20180419Klapperschlange - © Haus des Meeres/Günther Hulla Wien. Das Uracoan-Klapperschlangenpärchen hat im Wiener Haus des Meeres in der Vorwoche mit Nachwuchs überrascht. Nachdem diese aus einem kleinen... weiter






Werbung