• vom 14.08.2018, 07:50 Uhr

Stadtleben

Update: 14.08.2018, 19:36 Uhr

Economist-Ranking

Wien folgt Melbourne als lebenswerteste Stadt der Welt




  • Artikel
  • Kommentare (14)
  • Lesenswert (75)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, dpa, Reuters

  • Die australische Metropole war sieben Jahre an der Spitze dieser Rangliste.

Zu den Wenigen, die sich nicht über das Ergebnis freuen, zählen garantiert einige grantige Wiener. - © The Economist

Zu den Wenigen, die sich nicht über das Ergebnis freuen, zählen garantiert einige grantige Wiener. © The Economist

London. In der vergleichbaren Liste des Beratungsunternehmens Mercer hält Wien bereits seit längerem die Top-Position, nun hat auch der Economist Wien als lebenswerteste Stadt gekürt. Als erste europäische Metropole hat die Bundeshauptstadt den Spitzenplatz des "Economist Intelligence Unit Global Survey" belegt, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Wien lag bisher auf Platz zwei und konnte das australische Melbourne erstmals nach sieben Jahren von der Spitze verdrängen. Wien und Melbourne erhielten die volle Punktezahl in den Bereichen Gesundheitssystem, Bildung, Kultur und Infrastruktur. Ausschlaggebend für die Top-Platzierung Wiens sei die hohe soziale Sicherheit, politische Stabilität und die niedrige Kriminalitätsrate gewesen, hieß es.

Die Studie des britischen Wirtschaftsmagazins hat insgesamt 140 Städte verglichen. Auf Wien und Melbourne folgen Osaka, Calgary, Sidney und Vancouver. Die zweitbeste europäische Stadt ist Kopenhagen auf Platz neun. Schlusslicht ist Damaskus, nur unwesentlich besser liegen die Hauptstadt von Bangladesch, Dhaka, sowie die Nigerianische Metropole Lagos.



Video auf YouTube





14 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-08-14 07:51:45
Letzte Änderung am 2018-08-14 19:36:37


Vor Gericht

Verbissen

Den verpflichtenden Hundeführschein für ihren Pitbull hat die Zweitangeklagte nicht gemacht (Symbolfoto). - © afp/Jack Guez Wien. Selbst nach Verhandlungsschluss kehrt keine Ruhe ein. Beschwerden hallen durch den Saal, Angeklagte und deren Angehörige umringen den... weiter




Prozess

Kritik an Verurteilung von Sigrid Maurer

GERICHTSVERHANDLUNG WEGEN †BLER NACHREDE: MAURER / WINDHAGER - © APAweb / Hans Punz Wien. Die Kritik ließ nicht lange auf sich warten. "Eine rechtspolitische Sauerei" sei das Urteil, sagte Medienanwalt Michael Pilz... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Initiative will Weinsorte Zweigelt umbennen
  2. Leihscooter werden gedrosselt
  3. "Eine asoziale Tendenz"
  4. Proteste gegen "Grätzl-Wall"
  5. "Machbares vom Nötigen unterscheiden"
Meistkommentiert
  1. Initiative will Weinsorte Zweigelt umbennen
  2. "Die FPÖ ist eine rassistische Partei"
  3. Debatte um Zukunft der Zweierlinie
  4. 50 Euro für Schlafsack und eine warme Mahlzeit
  5. Marktordnung schmeckt Standlern nicht

Edip Sekowitsch

"Der Setschko war ein Fighter"

Den Sekowitschweg gibt es seit 2012 - doch jetzt wurde er offiziell eingeweiht und gesegnet. - © Schmölzer Wien. Wenn man ihn danach fragte, redete Edip Sekowitsch bereitwillig über seine alte Leidenschaft. Nur vom Äußeren her hätte dem Besitzer eines... weiter




Holzhochhaus

Hoch hinaus mit Holz

Das weltweit höchste Holzhochhaus entsteht in der Seestadt Aspern. - © RLP Ruediger Lainer und Partner Wien/Dornbirn. Das weltweit höchste Holzhochhaus soll in der Seestadt Apern entstehen. Seit mehr als einem Jahr wird an dem Bauwerk aus 24 Stockwerken... weiter




Geschichte

Bitte à la Giraffe!

Wildlife Animals - © Chris Van Lennep Wien. Die Geschichte fängt harmlos an: 1828 erhielt Kaiser Franz I. (II.) vom Vizekönig von Ägypten eine Giraffe, die dieser wiederum im Tiergarten... weiter






Werbung