• vom 28.08.2018, 17:54 Uhr

Stadtleben


Islam

Imamin will liberale Moschee in Wien eröffnen




  • Artikel
  • Lesenswert (11)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Wien/Innsbruck. Die Frauenrechtlerin und Imamin Seyran Ateş wünscht sich in zehn Jahren in jeder europäischen Hauptstadt eine "liberale Moschee". Dies sagte sie am Dienstag in Innsbruck. Neben der im Juni 2017 in Berlin eröffneten Ibn-Rushd-Goethe-Moschee soll auch bald in Wien eine Moschee unter demselben Namen ihre Pforten öffnen. Bis Ende 2018 soll zumindest der Raum dafür gefunden sein. Einen genauen Zeitpunkt für die Eröffnung der Moschee in der Bundeshauptstadt nannte Ates nicht.

    Der Name Ibn-Rushd-Goethe-Moschee ist nicht zufällig gewählt. Der Namensgeber und Philosoph Ibn Rushd habe bereits im 12. Jahrhundert einen liberalen und zeitgemäßen Islam gelebt, betonte die Berliner Rechtsanwältin im Rahmen des Besuchs eines Wertekurses des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) in Innsbruck. Diese Haltung wolle sie ins Heute transferiert sehen: "Es ist die richtige Zeit, sich gegen Rechte zu stellen und zu zeigen, dass es einen liberalen Islam und liberale Moscheen gibt".


    Streit und Debatte notwendig
    Den in Berlin und bald wohl auch in Wien gepredigten Islam, in dem Frauen in die Iman-Rolle schlüpfen dürfen und der interreligiöse Dialog forciert wird, wollte sie bei allem aber nicht als den "einzig wahren Islam" sehen. Es gehe vielmehr auch darum, dass Muslime wieder richtig miteinander streiten und debattieren. Dies sei im Sinne einer "offenen Gesellschaft", die in Europa eine unumstößliche Grundlage darstelle.

    "Warum willst du hier leben, wenn du den radikalen Islam leben möchtest?", so Ates in Richtung der Muslime, die mit Demokratie, Menschenrechten und Meinungsfreiheit wenig anfangen können. "In Europa kann man nicht Saudi-Arabien aufbauen."




    Schlagwörter

    Islam, Moschee, Wien, Seyran Ates, Europa

    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2018-08-28 18:02:46


    Prozess

    Kritik an Verurteilung von Sigrid Maurer

    GERICHTSVERHANDLUNG WEGEN †BLER NACHREDE: MAURER / WINDHAGER - © APAweb / Hans Punz Wien. Die Kritik ließ nicht lange auf sich warten. "Eine rechtspolitische Sauerei" sei das Urteil, sagte Medienanwalt Michael Pilz... weiter




    Vor Gericht

    Der vergessene Patient

    Die Tür zum Zimmer von M. stand immer offen, hinein ging die Heimhilfe aber kaum. - © stock.adobe.com Wien. Als die Sanitäter kamen, war Herr M. nicht mehr ansprechbar. Verwahrlost lag er im verschmutzten Bett der Ehewohnung... weiter





    Werbung



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Vom Cabaret zur Systemgastro
    2. "Ich bin ein Einzelkämpfer"
    3. Lichterbaum am Christkindlmarkt
    4. Das große Teilen auf der Straße
    5. Der erste Schnee
    Meistkommentiert
    1. Wien soll 2027 Zwei-Millionen-Stadt werden
    2. Shoah-Gedenkmauer fix
    3. Nichts zu machen?
    4. Jetzt schon vorweihnachtlich
    5. Wehsely weist Schuld von sich

    Edip Sekowitsch

    "Der Setschko war ein Fighter"

    Den Sekowitschweg gibt es seit 2012 - doch jetzt wurde er offiziell eingeweiht und gesegnet. - © Schmölzer Wien. Wenn man ihn danach fragte, redete Edip Sekowitsch bereitwillig über seine alte Leidenschaft. Nur vom Äußeren her hätte dem Besitzer eines... weiter




    Holzhochhaus

    Hoch hinaus mit Holz

    Das weltweit höchste Holzhochhaus entsteht in der Seestadt Aspern. - © RLP Ruediger Lainer und Partner Wien/Dornbirn. Das weltweit höchste Holzhochhaus soll in der Seestadt Apern entstehen. Seit mehr als einem Jahr wird an dem Bauwerk aus 24 Stockwerken... weiter




    Geschichte

    Bitte à la Giraffe!

    Wildlife Animals - © Chris Van Lennep Wien. Die Geschichte fängt harmlos an: 1828 erhielt Kaiser Franz I. (II.) vom Vizekönig von Ägypten eine Giraffe, die dieser wiederum im Tiergarten... weiter






    Wetter

    Der erste Schnee

    Der erste Schnee Wien. Schnee in der zweiten Novemberhälfte im Osten Österreichs ist an sich normal. Am Montag lag eine rund ein Zentimeter hohe, gleichmäßig verteilte...

    E-Scooter

    Parkverbot-Zonen für Leih-Scooter

    Parkverbot-Zonen für Leih-Scooter Wien. Klein, flink, umweltfreundlich - und mitunter störend. Die 3000 zum Verleih angebotenen, elektrisch angetriebenen Tretroller sorgen in Wien für...




    Werbung