Wien

Zankapfel Währinger Straße15

  • Bezirks-ÖVP beklagt zu wenig Bürgerbeteiligung.

Wien. Auf der Währinger Straße werden die Wasserrohre getauscht und die ÖVP befindet, dass die Bürger in die Planung nicht genügend eingebunden waren. Deshalb hatte sie vor etwa sechs Monaten eine Bürgerpetition ins Leben gerufen. Im Zuge des Umbaus sollte nämlich auch eine Verbesserung des Straßenbilds stattfinden... weiter




Städte

Rekorde für längste Hitzewelle fallen von Stadt zu Stadt11

Wien. Nachdem im August mit 18 Tropennächten in Folge in der Wiener Innenstadt bereits ein Österreich-Rekord eingestellt worden ist, zeigt eine aktuelle Auswertung der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) nun die nächsten Hitzerekorde: Für die meisten Landeshauptstädte wird es die längste durchgehende Hitzewelle seit Messbeginn... weiter




Laut Anton Plimon schnitt ein anderer Standort in Sachen Lärmmaßnahmen deutlich günstiger ab. - © apa/B. Gindl

KAV

"Spitalstandort technisch nicht optimal"8

  • Jener Gutachter, der Grundstücke für die Errichtung des KH Nord untersucht hat, sagte nun in der U-Kommission aus.

Wien. (apa/dab) Das Wiener Krankenhaus Nord wird an einem Standort in Floridsdorf gebaut, der zumindest aus technischer Sicht nicht gut dafür geeignet ist. Das hat der Geschäftsführer des Austrian Institute of Technology (AIT), Anton Plimon, am Dienstag in der gemeinderätlichen Untersuchungskommission zum KH Nord erklärt... weiter




Kriminalität

Mann gesteht Messerangriff auf neuen Freund der Frau6

  • "Familieninterne Verhandlung" rund um Scheidung eskalierte. Einem 24-Jährigen wurde in die Lunge gestochen.

Wien. Ein 35-jähriger Serbe hat am Dienstag eine Messerattacke auf den neuen Freund seiner Ehefrau gestanden. Das bestätigte die Polizei. Der Vorfall hat sich am Montagabend ereignet, der 24-Jährige befand sich am Dienstag noch immer in Lebensgefahr. Zuvor war eine Aussprache um die geplante Scheidung des Paares in einer Massenschlägerei in... weiter




Marianna bestreitet die Oldtimer-Rallye mit ihrem pinken "Plüschmobil". - © WZ/F. Boschek

Old Timer Ralley

Plüsch auf vier Rädern14

  • Oldtimer, Raritäten und Wiener Schmäh: Das waren die 16. "Vienna Classic Days".

Wien. Der Geruch von verbranntem Benzin und Sonnencreme liegt in der Luft. Die Motorhauben und Karosserien diverser Autos blenden die Besucher. Diese ziehen in ihren Badeschlapfen und mit Handtüchern über den Platz - für viele ist das Oldtimer-Schauen wohl ein Boxenstopp auf dem Weg ins Freibad. Der Moderator des heutigen Vormittags heißt Wolfgang... weiter




Bildung

Caritas Wien startet Schulaktion für ärmere Familien1

Wien. Um den österreichweit rund 330.000 Kindern und Jugendlichen aus einkommensschwachen Familien einen guten Start ins neue Schuljahr zu ermöglichen, gibt es heuer wieder die Schulstartaktion der Caritas Wien. In den "carlas", den Second-Hand-Läden der Caritas in Wien und Niederösterreich, werden Schulartikel besonders günstig angeboten... weiter




Wien

Mit der Tramway ins Vergnügen12

  • Was heute selbstverständlich ist, war früher Grund zum Feiern. Die ersten Öffis fuhren zu Unterhaltungsstätten.

Wien. "Für viele Wiener diente die Tram früher nicht als Beförderungsmittel in die Arbeit, sondern zum Vergnügen am Wochenende", erklärt der Historiker und Zauberkünstler Robert Kaldy-Karo, "denn Arbeitsstelle und Wohnung lagen meist nebeneinander oder übereinander, auf jeden Fall in Gehweite. Deshalb fuhren die ersten öffentlichen Verkehrsmittel... weiter




Essverbot

Wer keine Urbanität mag, soll aufs Land ziehen1201

Alkoholtrinken verboten, Rauchen verboten, Dampfen verboten. Hunde ohne Beißkorb und Leine verboten. Lärmen verboten, Musizieren verboten. Fahren mit Fahrrädern, E-Bikes, Skateboards, Inlineskates sowie Scootern verboten - und jetzt auch noch Essen verboten: Am besten nur still dasitzen und ins Handy starren, damit sich ja niemand belästigt fühlt... weiter




Das Essverbot wird von der U6 auf alle Linien ausgeweitet. - © WZ / Eva ZelechowskiVideo

Wiener U-Bahn

Generelles Essverbot kommt15

  • Ab September darf in den Zügen der Linie U6 nicht mehr gegessen werden, ab Jänner in keinem U-Bahn-Zug mehr.

Wien. In der Wiener U-Bahn wird das Essen generell untersagt. Betroffen ist somit nicht nur stark riechendes Fast Food. Das hat Öffi-Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) am Donnerstag in einem Pressegespräch angekündigt. Zunächst - konkret ab September - wird der Verzehr von Speisen in der U6 verboten. Ab 15. Jänner wird der Essensbann dann auf alle Linien... weiter




- © WZ (1); Rösner (13); Archiv (2)

Verbote

Benehmen Sie sich!27

  • Das Essverbot in der U6 ist der jüngste Zuwachs im Wiener Vorschriftenwerk.

Wien. Ab September verbannen die Wiener Linien stark riechende Speisen wie Kebab, Nudeln, Hot Dog & Co. aus den Waggons der Linie U6. Die ersten Verbotsschilder dazu wurden am Montag bereits vor Veröffentlichung der Ergebnisse der dazugehörigen Abstimmung angebracht - die "Wiener Zeitung" hat berichtet... weiter




Zu den Wenigen, die sich nicht über das Ergebnis freuen, zählen garantiert einige grantige Wiener. - © The Economist

Economist-Ranking

Wien folgt Melbourne als lebenswerteste Stadt der Welt75

  • Die australische Metropole war sieben Jahre an der Spitze dieser Rangliste.

London. In der vergleichbaren Liste des Beratungsunternehmens Mercer hält Wien bereits seit längerem die Top-Position, nun hat auch der Economist Wien als lebenswerteste Stadt gekürt. Als erste europäische Metropole hat die Bundeshauptstadt den Spitzenplatz des "Economist Intelligence Unit Global Survey" belegt... weiter




zurück zu Wien


Gericht

"Es ist gut, dass die Schwester tot ist"

20180822_ehrenmord - © APAweb / Hans Punz Wien. Die Familie. Ständig wird am Mittwoch in Saal 203 des Wiener Straflandesgerichts von ihr geredet. Von ihrem Willen, ihrer Ehre und den Rollen... weiter




Buwog-Prozess

Die Bewegungen des Karl-Heinz Grasser

- © apa/Fohringer Wien. Karl-Heinz Grasser ist verärgert - wegen eines Dokuments. "Es ist nicht das Papier wert, auf dem es gedruckt ist", schimpft er... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die Gras-Greißler
  2. Keiner will’s gewesen sein
  3. Stadt im Traume
  4. Freispruch von Vergewaltigungsvorwurf
  5. Mit Essen die Umwelt retten
Meistkommentiert
  1. Shoah-Gedenkmauer fix
  2. Jetzt schon vorweihnachtlich
  3. Nichts zu machen?
  4. Zu schnell für den Gehsteig
  5. Wehsely weist Schuld von sich


Stadtpolitik

Keiner will’s gewesen sein

Keiner will’s gewesen sein Wien. Dementi und Schuldzuweisungen: Sie haben die ersten Monate der KH-Nord-Untersuchungskommission geprägt. Im April 2018 wurde das Gremium von der...