Heinz Sommer bekommt noch immer circa 1000 Schilling im Monat von den Gästen. - © Ch. Maconochie

Schilling

Der unkaputtbare Schilling3

  • Am 20. April wird eine weitere Schilling-Serie wertlos, doch ganz umbringen lässt sich die alte Währung nicht.

Wien. In seinem Jubiläumsjahr also wird Otto Wagner aus dem Verkehr gezogen - zumindest monetär: Die 500-Schilling-Note mit dem Wagner-Konterfei kann man noch bis heute, 20. April, umtauschen - danach ist sie wertlos. Genau wie der Erwin-Schrödinger-Tausender. Beide Banknoten wurden 1998 durch neue ersetzt und erhielten eine Umtauschfrist von 20... weiter




Greißler Judmaier setzt ein Statement gegen die Verschwendung. - © Jenis

Abfallverwertung

Bier brauen statt wegwerfen7

  • Greißler Tobias Judmaier macht aus alten Semmeln und Kornspitz Lager und Ale - Bäcker als Partner für sein "Wasted Biobier" zu finden, ist trotz Überproduktion schwierig.

Wien. Mit der Menge an Brot, die in Wien täglich als Retourware vernichtet wird, könnte die Stadt Graz versorgt werden. Mit dieser Tatsache erschreckte Filmemacher Erwin Wagenhofer schon 2005 in seiner Doku "We Feed the World". Dem Wiener Greißler Thomas Judmaier ist sein Brot und Gebäck zu schade zum Wegwerfen: Aus nicht verkauften Semmeln und... weiter




- © Max Catering

Max Catering

Der Geschmack von Schule12

  • Hinter dem Schulessen-Lieferant Max Catering steckt ein Wiener Familienunternehmen.

Wien. Drei Männer mit hellblauer Plastikhaube auf dem Kopf stehen vor großen silbernen Kochformen. Einer hält einen Schöpfer so groß wie ein Fußball in der Hand und gießt die Fleischsauce ins Blech. Ein anderer legt vorsichtig ziegelsteingroße Teigblätter darauf. Der Dritte schiebt das Wagerl mit dem Topf... weiter




- © WZ-Illustration:Fotolia/mast3r

Uber

Wien macht gegen Online-Giganten mobil73

  • Der Vormarsch der Online-Giganten - und die Gegenwehr. Auch in Wien stellt sich die Frage: Gibt es Alternativen zu Amazon, Uber und Airbnb? In einer Facebookgruppe vernetzten sich etwa schon Taxis, Mietwagen und Fiaker gegen Uber.

Wien. Andreas hatte es schon einmal einfacher. Mitten in der Nacht brettert der Taxilenker mit seinem alten Mercedes über die menschenleere Ottakringer Straße. "Uber will die ganze Branche zerstören und beherrschen", klagt der Mittvierziger, während er an einer Kreuzung halten muss. Ungefragt erzählt er von Umsatzeinbußen... weiter




Hier gärtnern Kinder noch im "royalen" Umfeld der Kammermeierei in Schönbrunn. - © Simon Kraus/www.cityfarm.wien

Urban Gardening

Ein Garten für den Augarten9

  • Das gartenpädagogische Projekt City Farm muss seinen Standort in Schönbrunn aufgeben und möchte in den Augarten übersiedeln. Ob das bis zum Herbst klappt, ist offen.

Wien. Hinter dem Tiergarten, dort, wo das Giraffenmännchen Kimbar mit den beiden Weibchen Rita und Carla seinen Alterssitz hat, befindet sich der Eingang zum historischen Areal der Kammermeierei. Einen Teil davon hat die City Farm als Untermieter der Gartenbauschule HBLFA gepachtet. Seit 2011 werden dort auf 4000 Quadratmeter Anbaufläche Kinder und... weiter




KH Nord

"Altlast nicht ident mit KH-Nord-Standort"23

  • Der vergiftete Boden des ehemaligen Raffinerie-Grundstückes in Floridsdorf gilt als gesichert und hat mit dem KH Nord "nichts zu tun".

Wien. Nicht nur das von der Stadt Wien erstellte Versicherungs-Gutachten rund um mögliche Fehlplanungen auch seitens des Architekt Albert Wimmer beim Krankenhaus Nord beschäftigt derzeit die Verantwortlichen. Auch die Frage, ob nun der Boden, auf dem das Krankenhaus steht, verseucht sei oder nicht, wurde medial erneut thematisiert... weiter




Wohnstraßen müssten auffallender gestaltet werden, um sie auch anders nutzen zu können, sagt Preisträgerin Sylvia Kostenzer. - © Departure

Kinder

Kleine Stadtexperten6

  • Eine neu gestaltete Wohnstraße, ein Fahrradspielplatz und eine App für Kinder sind die Gewinnerprojekte des Ideenwettbewerbs "Kinder, Kinder!" der Wirtschaftsagentur Wien.

Wien. Was würden Kinder, die in einer Stadt leben, brauchen? Was würde ihre Lebensqualität verbessern? Diese Gedanken machten sich rund 100 Experten aus unterschiedlichen Fachgebieten anlässlich des Ideenwettbewerbs "Kinder, Kinder!" der Wirtschaftsagentur Wien. Gestern, Donnerstag, wurden die Gewinner, von einer Fachjury ermittelt, präsentiert... weiter




Vorarlberger finden bei Katrin Schedler in Wien ein Stück Heimat, Wiener ein Stück Vorarlberg. - © Mike Hackenberg

Vorarlberger in Wien

Ned hudla, sondern gnüßa!12

  • Katrin Schedler hat die einzige Vorarlberger Greißlerei in Wien eröffnet, das "Grundbira", wo ihre Ländleleute ein Stück Heimat finden. Und die Hauptstädter eintauchen können in die Welt des Rasskäse und des Riebelmais-Whisky.

Man kann zu einer Kartoffel sagen, wie man will, das Püree bleibt immer das gleiche. Erdapfel. Grundbirn. Oder eben Grundbira. Aber nur dann, wenn man des Vorarlbergerischen mächtig xsi tut. Katrin Schedler hat es sogar verinnerlicht. Und veräußert deshalb Produkte aus ihrem Heimatbundesland, aus dem Ländle, in der Margaretenstraße... weiter




Das Café Sperl läuft - noch - gut. - © Stanislav Jenis

Tradition

Bröckelnde Nostalgie10

  • Immer mehr Alt-Wiener Kaffeehäuser schließen ihre Pforten, obwohl die Tradition längst zum Weltkulturerbe zählt.

Wien. Sie gehören zu Wien wie der Stephansdom, das Riesenrad und das imperiale Erbe mit den Ringstraßenbauten: die traditionellen Kaffeehäuser, um die Wien die ganze Welt beneidet. Doch werden diese Juwelen wie das Prückel, das Landtmann, das Hawelka, das Sperl, das Hummel und das Raimund, um nur einige zu nennen... weiter




Die Kugelform und die Anordnung der Segel sorgen dafür, dass die starken Mars-Stürme kein Problem darstellen. - © privat

Weltraumforschung

"Es ist wie Lego für Große"2

  • Drei Wiener Schüler und ihr Lehrer haben gemeinsam einen vollautonomen Mars-Rover für die Testmission im Oman gebaut.

Wien. Während sich Moritz Stephan, Julian Rothenbuchner und Stefan Rietzinger im kalten Wien auf die bevorstehende Matura vorbereiten, entscheidet sich dieser Tage rund 4600 Kilometer weiter südöstlich im heißen Oman, ob ihr gemeinsames Baby den erhofften Erfolg hat: Die drei 17-Jährigen haben gemeinsam mit ihrem Lehrer Josef Pürmayr an der... weiter




Anpatzgarantie für Ungeübte: Der Krapfen gehört zum Wiener Fasching wie die Pummerin zum Steffl. - © fotolia

Krapfen

Krapfenmacher seit 148610

  • Im Fasching hat er Hochsaison, in Wien ist er Tradition: der Krapfen.

Wien. Er ist rund, süß und meistens ist man bereits nach dem ersten Bissen voll mit Staubzucker und Marmelade. Der Krapfen ist aus dem Fasching nicht wegzudenken. Kaum ein Gebäck ist in der fünften Jahreszeit beliebter. Dabei handelt es sich bei der Köstlichkeit um eine beinahe geheimnisumwobene Backware, für die es, je nach Quelle... weiter




Obdachlose

"Die Kälte kriecht bis in die Knochen"7

  • Nach den jüngsten Schneefällen benötigt die Caritas dringend Sachspenden.

Wien. Die Kältewelle der vergangenen Tage und der Schnee haben bei den Menschen am Rand der Gesellschaft in Wien Spuren hinterlassen. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt sind die Streetworker der Caritas derzeit täglich mit dem Kältebus im Einsatz, um möglichst viele obdachlose Menschen auf Wiens Straßen zu erreichen... weiter




zurück zu Nachrichten


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Hoch hinaus mit Holz
  2. Der Klinkenputzer
  3. Die Stadt der Saubermänner
  4. Alles, nur kein Balkonmuppet
  5. Vernichtendes Urteil für KAV
Meistkommentiert
  1. Vernichtendes Urteil für KAV
  2. Toter Rekrut: Angeklagter blitzt bei OGH ab
  3. SPÖ präsentiert "Wiener Melange"
  4. Die Stadt der Saubermänner
  5. Hoch hinaus mit Holz

Innere Stadt

Noch kein Fort Knox

Älteste Kirche von Wien, die Ruprechtskirche, Schwedenplatz, Kohlmarkt, Dirndln auf der Kärntner Straße, Vivienne-Westwood-Shop in der Tuchlauben v.l.n.r. - © Ina Weber Wien. Ist man kein Anzugträger und wohnt dennoch im 1. Bezirk, kommt die Antwort auf die Frage nach dem Wohnort fast einem Geständnis gleich... weiter





Kaiserin Elisabeth

Der ewige Mythos

- © Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H./Alexander Eugen Koller Wien. Audienzen? Langweilig. Etikette? Nein, bloß nicht. Leben in einem Schloss mit Saus und Braus, dafür aber nach strengem Protokoll... weiter




Museum in Wien

Antifaschistische Schutzimpfung

Vor dem Erinnerungsbunker: Willi Urbanek (2.v.l.) und Natalia Lagureva (r.) mit Schülern des Erich-Fried-Realgymnasiums - Einblick ins Museum im Arne-Carlsson-Park. - © Auer Wien. Graue Mauern und stehende Luft. Verblasste Buchstaben weisen auf ein Rauchverbot hin. Stufen führen in die Tiefe, zu 40 verwinkelten Räumen... weiter





Haus des Meeres

Klapperschlangen überraschen mit Nachwuchs

20180419Klapperschlange - © Haus des Meeres/Günther Hulla Wien. Das Uracoan-Klapperschlangenpärchen hat im Wiener Haus des Meeres in der Vorwoche mit Nachwuchs überrascht. Nachdem diese aus einem kleinen... weiter




Staatsbesuch

Ein Panda für Schönbrunn?

20180408panda - © APAweb/AP, Drew Fellman Peking/Wien. Bekommt Schönbrunn einen neuen Panda aus China? Bundespräsident Alexander Van der Bellen ist diesbezüglich jedenfalls guter Hoffnung... weiter





Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Jäger spannt Draht gegen Radfahrer über Waldweg
  2. Kassenreform für eine "Gesundheitsmilliarde"
  3. ÖVP und FPÖ sind sich einig
  4. Lais-"Schulen" bestehen vorerst weiter
Meistkommentiert
  1. ÖVP und FPÖ sind sich einig
  2. Lais-"Schulen" bestehen vorerst weiter
  3. Kassenreform für eine "Gesundheitsmilliarde"
  4. Misstrauen bestätigt