Der rote Teil der Stadtregierung vor zwei Jahren. Mit Häupl, Wehsely, Mailath-Pokorny und Frauenberger sind bereits vier Personen vom damaligen Team zurückgetreten. - © apa/Hochmuth (bearbeitet)

SPÖ Wien

Der Nächste bitte!2

  • Nach Gesundheitsstadträtin tritt auch Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny zurück. Finanzstadträtin Renate Brauner gilt als nächste Ablösekandidatin bei der SPÖ.

Wien. Das Personalkarussell der Wiener SPÖ kommt in Fahrt. Nach Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely, sie verlor das parteiinterne Duell mit Wohnbaustadtrat Michael Ludwig, und Nachfolgerin Sandra Frauenberger ist nun Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny zurückgetreten. Er habe schon länger mit dem Gedanken gespielt, sagt er vor Journalisten... weiter




Laut der Tageszeitung "Die Presse" wird Mailath-Pokorny ein attraktives Jobangebot im Ausland nachgesagt. - © APAweb / Herbert Neubauer

Kulturstadtrat

Mailath-Pokorny tritt zurück6

  • Michael Ludwig muss bis 24. Mai neue Chefs für die Ressorts Gesundheit, Kultur und Wohnbau finden.

Wien. Was bereits kolportiert wurde, ist nun fix: Auch der Wiener Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) wird nicht Teil des Regierungsteams des künftigen Bürgermeisters Michael Ludwig (SPÖ) sein. Das hat der Ressortchef am Donnerstag in einer Aussendung mitgeteilt. 17 Jahre lang war er Regierungsmitglied in Wien - und zuletzt unter anderem... weiter




Die Central European University (CEU), die von US-Milliardär George Soros gegründet wurde, wird sich am Areal des Otto-Wagner-Spitals in Wien-Penzing ansiedeln. - © APA web / Georg Hochmuth

Universiät

Soros-Uni kommt nach Wien39

  • Die Budapester Privatuniversität wird sich am Areal des Otto-Wagner-Spitals ansiedeln.

Wien/Budapest. Die Stadt Wien und die Central European University (CEU) - die im März angekündigt hat, in Wien einen Standort zu errichten - haben nun ein "Memorandum of Understanding" unterzeichnet. Die Budapester Privatuniversität, die von US-Milliardär George Soros gegründet wurde, wird sich am Areal des Otto-Wagner-Spitals (OWS) ansiedeln... weiter




Nicht abgerissen, sondern renoviert sollen Gründerzeithäuser (wie jenes im Foto) werden, so der Plan der Stadtregierung. - © apa/Oczeret

Wohnen

Stadt Wien saniert Bauordnung19

  • Novelle sieht eine Vereinfachung von Bauverfahren und den Schutz historischer Häuser vor.

Wien. Zwei Jahre verhandelten die beiden Wiener Regierungsparteien die Bauordnung. Nun präsentierten Wohnbaustadtrat Michael Ludwig (SPÖ) und der grüne Planungssprecher Christoph Chorherr das Ergebnis. Die Novelle sieht etwa die Beschleunigung und Vereinfachung von kleineren Bauverfahren vor. Gleichzeitig wird der Schutz historischer Häuser... weiter




So wird das neue Wien Museum aussehen. Die Stadt finanziert die Sanierung um 108. Mio. Euro aus eigener Hand, die Beteiligung privater Partner ist damit vom Tisch. - © APAweb, Certov, Winkler + Ruck Architekten

Umbau

Finanzierung für neues Wien Museum fix5

  • Das Gebäude am Karlsplatz wird für 108 Mio. Euro saniert und aufgestockt. Die Beteiligung Privater ist vom Tisch.

Wien. Die Finanzierung des Umbaus des Wien Museums ist auf Schiene: Die Stadt finanziert die geplante Erweiterung bzw. Sanierung. Die Gesamtkosten werden 108 Mio. Euro betragen. Das teilte Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) mit. Die Beteiligung privater Partner ist damit vom Tisch. Formell muss die Dotierung noch im Gemeinderat... weiter




"Weil die Sache darunter leidet", habe sich Frauenberger zum Rücktritt entschieden, heißt es. - © apa/Techt

SPÖ Wien

Frauenberger nimmt den Hut4

  • Sie galt als fixe Ablösekandidatin in Ludwigs neuem Regierungsteam, jetzt kommt sie seiner Entscheidung zuvor.

Wien. (rös) "Ich habe mich nach intensiven Überlegungen dazu entschieden, nicht Teil des neuen Regierungsteams sein zu wollen", sagte Gesundheitsstadträtin Sandra Frauenberger am Mittwoch in einem schriftlichen Statement. Die 51-jährige Stadträtin war in den vergangenen Monaten immer wieder von der Opposition heftig kritisiert worden... weiter




Klubobmann David Ellensohn und Landessprecher Joachim Kovacs mit grünen Aktivisten. - © Vasari

Wien-Wahl 2020

Grüne bitten Wiener Bevölkerung um Hilfe12

  • Bei rund 15.000 Hausbesuchen will die Partei erfahren, was sie tun muss, um wieder gewählt zu werden.

Wien. (vasa/apa) Die Wiener Grünen werden demnächst Weichen stellen. Bei einer Landesversammlung Anfang Juni sollen die Modalitäten für die Kandidatenkür beschlossen. Das berichtete Klubchef David Ellensohn am Mittwoch bei einem Medientermin. Über die Spitzenkandidatur für die Wien-Wahl 2020 wird dann im November entschieden... weiter




Werden jemals Flugzeuge auf der dritten Piste landen? Der Rechtsstreit geht weiter. - © APAweb/Helmut Fohringer

3. Piste

Flughafen Wien wartet auf Rechtssicherheit3

  • Die Bürgerinitiative "Liesing gegen Fluglärm" warnt vor Umweltbelastungen wie auf Tiroler Transitstrecken.

Wien/Schwechat. Nach dem Etappensieg des Flughafens Wien bei der 3. Piste durch ein grünes Licht vom Bundesverwaltungsgericht bleibt vorerst alles beim Alten. "Es wäre von niemanden zu verantworten Investitionen zu tätigen, bevor Rechtssicherheit besteht", sagte heute Flughafen-Chef Günther Ofner im "Ö1-Morgenjournal" mit Verweis auf die... weiter




  - © WZ Online/TS

Flughafen Wien

Dritte Piste geht vor Höchstgericht15

  • Bundesverwaltungsgericht fällt positives Urteil, doch Gegner wollen berufen.

Wien/Schwechat. Die dritte Piste am Flughafen Wien wird vor dem Verwaltungsgerichtshof verhandelt werden - und vielleicht sogar Kreise bis in die EU-Justiz ziehen. Das Bundesverwaltungsgericht hat am Mittwoch die Bewilligung zur Errichtung der dritten Start- und Landebahn zwar bestätigt. Das heißt allerdings nicht... weiter




KH Nord

"Altlast nicht ident mit KH-Nord-Standort"22

  • Der vergiftete Boden des ehemaligen Raffinerie-Grundstückes in Floridsdorf gilt als gesichert und hat mit dem KH Nord "nichts zu tun".

Wien. Nicht nur das von der Stadt Wien erstellte Versicherungs-Gutachten rund um mögliche Fehlplanungen auch seitens des Architekt Albert Wimmer beim Krankenhaus Nord beschäftigt derzeit die Verantwortlichen. Auch die Frage, ob nun der Boden, auf dem das Krankenhaus steht, verseucht sei oder nicht, wurde medial erneut thematisiert... weiter




Ministerin Margarete Schramböck (ÖVP). - © apa/Hochmuth

Margarete Schramböck

"E-Sport ist eine Sportart wie jede andere"7

  • Wirtschafts- und Digitalisierungsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) über den elektronischen Sport und das Programmieren.

"Wiener Zeitung": (aum) Was halten Sie von E-Sport? Margarete Schramböck: E-Sport ist weltweit größer, als wir alle glauben. Es ist eine Bewegung, die hunderte Millionen Menschen betreiben. Aus meiner Sicht ist es eine wirkliche Sportart wie jede andere. Wer glaubt, das machen nur Kinder, irrt sich: Das Durchschnittsalter ist gar nicht so niedrig... weiter




KH Nord

Verwirrung um Gutachten zu Krankenhaus Nord9

  • Laut Gutachten soll der Architekt Millionenschäden verursacht haben. KAV: "Das Papier ist nur ein Entwurf."

Wien. Der Streit um das milliardenteure Krankenhaus Nord ist seit dem Wochenende erneut um eine Facette reicher: Die "Kronen Zeitung" berichtete am Sonntag von einem vertraulichen Sachverständigengutachten, das sämtliche Fehler des Architektenteams rund um Albert Wimmer auflisten soll. Demnach soll er durch falsche beziehungsweise verspätete... weiter




zurück zu Wien


Start-up

Der eingebremste Weltretter

Gründer Martin Wesian im Hinterhof seiner Firma Helioz auf der Mariahilfer Straße. - © Saskia Blatakes Wien. Durst, Wasserhahn aufdrehen, trinken. So einfach ist das in Österreich. Aber mehr als 660 Millionen Menschen in Afrika... weiter




Kalorienzählen

Schnappschuss statt Kalorienzählen

- © Sascha van der Werf Wien. "Dieses Jahr nehm’ ich zehn Kilo ab", "in der Fastenzeit werde ich kürzertreten", "diesen Sommer schaff’ ich die Bikini-Figur"... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Zahlreiche Verkehrsbehinderungen
  2. "Wir haben keine weiße Weste"
  3. Ansturm auf Schönbrunner Bad
  4. Wien verhängt Alkoholverbot am Praterstern
  5. Marokkaner Bounasser gewinnt 35. Wien-Marathon
Meistkommentiert
  1. "Wir haben keine weiße Weste"
  2. Soros-Uni kommt nach Wien
  3. ATIB-Moschee im Visier der Behörden
  4. Der grüne Kronprinz
  5. Ein Turm und die Menschheit

Siemensgebäude

Der Investor und das Kreta-Viertel

In den tristen Betonbauten findet Zwischennutzung im großen Stil statt. - © Phillipp Hutter Wien. Am Rande von Kreta steht ein Zaun. Er soll nicht Flüchtlinge davon abhalten, Griechenland zu betreten. Er soll Wiener davon abhalten... weiter




Zwischennutzung

Die Hegemonie über die Zwischenwelt

Ein Gelände, zwei Welten: Auf der einen Seite ein geförderter Zwischennutzungs-Hub bei der Karl-Farkas-Gasse in Neu Marx . . . Wien. Es gibt Entwürfe, die in der Schublade verschwinden. Andere, die realisiert werden. Und dann gibt es jene Entwürfe... weiter





Werbung


Bauen

"Wir bauen den größten Sondermüll der Baugeschichte"

Workers spreading mortar over styrofoam insulation and mesh with trowel - © fotolia/Dagmara_K Wien. Wenn Dietmar Steiner (67) auf einer europäischen Landkarte überall dort ein Fähnchen stecken würde, wo ein Bau steht... weiter




Wohnen in Wien

900 Wohnungen auf Kasernen-Gelände

20180306KörnerKaserne - © APAweb/DRIENDL*ARCHITECTS Wien.  Am Areal der Wiener Körner-Kaserne entsteht ein neues Stadtentwicklungsgebiet. Auf dem im Penzinger Bezirksteil Breitensee gelegenen Gelände... weiter





Athen

Gründen gegen die Wirtschaftskrise

Athen. 42 Jahre nach dem Ende der Militärdiktatur ist Athen wieder auf dem Boden gelandet. Schlechte Jobchancen, zusammengekürzte Sozialleistungen und... weiter




Teheran

Irans Nerds

Über den Dächern Teherans eifern junge Männer und Frauen ihrem Idol Steve Jobs nach. - © Solmaz Khorsand Teheran. Lang und breit könnte Nasser Ghanemzadeh über sein Leid klagen. Darüber, wie quälend das Leben in einer Islamischen Republik ist... weiter






Werbung