- © WZ-Collagen: Irma Tulek; Quelle: Christian Georgescu, adobe stock

Digitaler Unterricht

Die Letzten werden die Ersten sein52

  • Das digitale Zeitalter an Wiens Schulen wird an zwei Brennpunktschulen eingeläutet. Heute noch Versuchskaninchen, könnten die Schüler aber bald die großen Gewinner sein.

Der Gedanke daran erfüllt viele Eltern mit Schrecken. Was würde wohl die Familie sagen, was würden wohl Freunde von einem denken? Als Vater und Mutter hätte man jedenfalls versagt, wenn der Sprössling nicht den Sprung schaffen würde, das Volksschulzeugnis zu schlecht ausfällt, um in einem Gymnasium aufgenommen zu werden... weiter




Durchschnittlich 16 Radfahrer und Fußgänger sterben jährlich in Österreich bei Unfällen mit Lkw. Eine Initiative fordert nun einen verpflichtenden Abbiegeassistent für Lastwagen.  - © APAweb/dpa

Online-Petition

Maßnahmen gegen den toten Winkel14

  • Jährlich sterben durchschnittlich 16 Menschen bei Unfällen mit Lkws. Eine Initiative fordert Verkehrsminister Hofer zum Handeln auf.

In Österreich wird derzeit Rechtsabbiegen bei Rot als Verkehrsversuch getestet. Die dafür nötige Novelle der Straßenverkehrsordnung wurde vergangenen Mittwoch mit den Stimmen von ÖVP, FPÖ und der Neos im Nationalrat beschlossen. Die Oppositionsparteien SPÖ und Liste Jetzt sind dagegen, weil sie mehr Unfälle befürchten... weiter




Michael Ludwiggeht bezüglich der Mindestsicherung davon aus, "dass dieser Entwurf anders aussehen wird, wenn er in Gesetzesform gegossen wird". - © APAwb, HANS PUNZ

Wien

"Mit Verfassung und EU-Recht nicht vereinbar"14

  • Wiens Bürgermeister Ludwig rechnet mit Änderung des Entwurfs zur Mindestsicherung.

Wien. Wiens Bürgermeister Michael Ludwig geht davon aus, dass der Entwurf der Bundesregierung zur Mindestsicherung "so nicht kommen wird, weil es starke Einwände gibt". Er sei mit der Bundesverfassung und EU-Recht nicht vereinbar - und "wir können uns schwer vorstellen", solch ein Gesetz umzusetzen, stellte sich Ludwig Samstag in der Ö1-Reihe "Im... weiter




Mindestsicherung

Schlagabtausch zwischen Hacker und Blümel11

  • Blümel zu Wiener Nein: "Verfassungsbruch mit Anlauf", Hacker kritisiert "Langschläfer"-Sager von Kurz.

Wien. Der Wiener Gesundheits- und Sozialstadtrat Peter Hacker und Kanzleramtsminister Gernot Blümel haben sich am Mittwochabend in der ORF-Radio-Reihe "Klartext" einen teils heftigen Schlagabtausch über die Wiener Stadtpolitik geliefert. Einmal mehr im Zentrum stand dabei das Thema Mindestsicherung. Blümel, der in Wien der ÖVP vorsteht... weiter




Polizeischüler beim Training. - © APAweb, Georg Hochmuth

Wien

Jeder zweite Polizeitest war umsonst29

  • Ein neuer Aufnahmemodus hat Konsequenzen auf den Polizei-Nachwuchs.

(ett) Trotz eifriger Suche nach neuem Personal für die Polizei muss in Wien die Hälfte der Anwärter, die den Aufnahmetest bereits geschafft hat, wegen der Umstellung auf ein neues Test- und Punktesystem, das von Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) mit Jahresbeginn eingeführt wurde, nochmals zum Test antreten... weiter




Karte Wien, Bereiche der Verbotszone. - © APAweb/APA Grafik

Wien

Waffenverbotszonen treten am Freitag in Kraft8

  • Sie umfassen den Praterstern und einen Bereich am Donaukanal mit unterschiedlichen Bestimmungen.

Wien. Am 1. Februar - also am kommenden Freitag - treten auch in Wien Waffenverbotszonen in Kraft. Wie die Landespolizeidirektion Wien heute, Mittwoch, mitteilte, sind der Praterstern sowie ein Bereich am Donaukanal zwischen Augartenbrücke und Salztorbrücke erfasst. Die Zonen gelten vorerst für drei Monate... weiter




Die Lust, in Wien Dienst zu versehen, sinkt. - © apa/Herbert Neubauer

Wien

Aufnahme bei der Polizei stark gebremst18

  • Die Wiener Exekutive braucht dringend Nachwuchs. Dennoch müssen viele, die den Test bestanden haben, warten.

Wien. Die Umstellung auf ein neues Aufnahmeverfahren und Punktesystem seit Anfang 2019 sorgt zunehmend für Probleme und Verärgerung bei der Polizei. Bei der Wiener Polizei verläuft deswegen der Einstieg von fertig geprüften Anwärtern in die Polizeischule nur schleppend. Von etwa 125 schon getesteten Bewerbern wurden nach Informationen der "Wiener... weiter




Wiener Kinder erklären der Stadt, was sie in Zukunft verbessern kann. apa/Techt - © APA/HANS KLAUS TECHT

Werkstadt Junges Wien

Auf die Kinder hören1

  • Wünsche und Kritik sollen in städtische Kinder- und Jugendstrategie fließen.

Wien. Wie soll Wien in Zukunft sein? Was läuft gut? Und was kann man wie verbessern? Über derlei Fragen sollen sich in den nächsten Monaten tausende Kids und Teenager den Kopf zerbrechen. Bei einem groß angelegten Mitmach-Projekt will das Rathaus Vorschläge ihrer jüngsten Bewohner sammeln. Diese sollen dann in die städtische Kinder- und... weiter




AK-Präsidentin Renate Anderl und ÖGB-Chef Wolfgang Katzian gaben den Startschuss für die roten Gewerkschafter zur Arbeiterkammerwahl. - © APAweb / Georg Hochmuth

AK-Wahl

Geilheits-Faktor im Kampf gegen Kapitalismus9

  • Wiens rote und schwarze AK-Vertreter kämpfen vereint gegen das Wurschtigkeits-Gefühl der Beschäftigten.

Wien. Sie war schon lange vor ihrer Karriere als Präsidentin der Wiener Arbeiterkammer (AK) und der Bundeskammer ein kleiner Fernseh-Star. Mit elf Jahren war Renate Anderl in der legendären ORF-Sendung "Wer bastelt mit?" in den Siebziger Jahren eines jener Kinder, die vor einer TV-Kamera mitmachen durften... weiter




- © apa/HochmuthVideo

Akademikerball

Weniger Polizisten, kleinere Sperrzone

  • Akademikerball: Platzverbot endet beim Ring und vor der Staatsoper. Ein Drittel weniger Polizisten im Einsatz als 2018.

Wien. Heute Abend findet der Akademikerball der FPÖ in der Hofburg statt. Und die Wiener Polizei fährt heuer erstmals den Aufwand zurück: Das Platzverbot ist kleiner angelegt als in den Vorjahren, geht aus der am Donnerstag veröffentlichten Verordnung hervor. Außerdem werden "maximal 1900 Beamte im Einsatz sein - etwa ein Drittel weniger als im... weiter




- © apa/Pfarrhofer

KH Nord

Laut PR-Berater gab es keine Vertuschung3

  • PR-Berater Josef Kalina sagte vor U-Kommission zu KH Nord aus.

Wien. Die Untersuchungskommission zum Wiener Krankenhaus Nord hat sich am Dienstagvormittag mit der Kommunikation rund um das Großprojekt beschäftigt. Das Gremium befragte den ehemaligen SPÖ-Bundesgeschäftsführer und nunmehrigen PR-Berater Josef Kalina, der den Krankenanstaltenverbund (KAV) seit 2015 berät... weiter




Einig gegen den Bund: Hanke, Czernohorszky, Kaup-Hasler, Ludwig, Gaal, Sima, Hacker (v. l. n. r.). - © apa/Neubauer

SPÖ

Rote Inszenierung gegen den Bund20

  • Bürgermeister Ludwig empört über "fast stündliche Angriffe" der Bundesregierung auf Wien.

Wien. Im Konflikt zwischen Wien und der Bundesregierung ist am Montag die gesamte SPÖ-Regierungsmannschaft ausgerückt, um sich gegen die Vorwürfe des Bundes zu wehren. Die sechs Stadträte versammelten sich mit Bürgermeister Michael Ludwig im Wappensaal des Rathauses, um der Kritik einen Überblick über die Schwerpunkte der Stadtregierung... weiter




zurück zu Wien


Rohstoffe

Das Gold der Städte

Elektroschrott landet in vielen Ländern immer noch auf Mülldeponien. - © apa/dpa/Julian Stratenschulte Wien. In unseren Schubladen liegt Gold. Aus den mehr als zehn Millionen Handys, die schätzungsweise in Österreich ungebraucht herumliegen... weiter




Kulturticket-App

Goethes Gretchen - eine App

Die beiden Gründer Wolfgang Graf (r.) und Gerald Stockinger. - © Stanislav Jenis Wien. Die Unternehmensgründung von "Ticket Gretchen" erfolgte im klassischen Start-up-Sinn. Aus einem persönlichen Bedürfnis entstand eine Idee... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Modal Split ist bezirksabhängig"
  2. "Ich war in so einer Spirale"
  3. Rechnungshof kritisiert zu teure Poller
  4. Brauner verlässt Parteivorstand
  5. Wer die Touristenströme lenkt
Meistkommentiert
  1. "Milli Görüs ist extrem anti-integrativ"
  2. Mehr Sicherheit vor Schulen
  3. Neos fordern 13,8 Millionen Euro für sicherere Schulwege
  4. Die Letzten werden die Ersten sein
  5. Wien macht die Straßen sicherer

Siemensgebäude

Der Investor und das Kreta-Viertel

In den tristen Betonbauten findet Zwischennutzung im großen Stil statt. - © Phillipp Hutter Wien. Am Rande von Kreta steht ein Zaun. Er soll nicht Flüchtlinge davon abhalten, Griechenland zu betreten. Er soll Wiener davon abhalten... weiter




Zwischennutzung

Die Hegemonie über die Zwischenwelt

Ein Gelände, zwei Welten: Auf der einen Seite ein geförderter Zwischennutzungs-Hub bei der Karl-Farkas-Gasse in Neu Marx . . . Wien. Es gibt Entwürfe, die in der Schublade verschwinden. Andere, die realisiert werden. Und dann gibt es jene Entwürfe... weiter





Stadtplanung

Höchstens 58 Meter

Am Areal beim Franz-Josefs-Bahnhof ist eine Überplattung mit terrassenförmigen Gebäuden geplant. - © apa/Zoomvp.at/Zoom visual Project GmvH Wien. 126 Meter hoch hätte gebaut werden dürfen - letztendlich hat man sich auf 58 Meter als höchsten Punkt beschränkt: In Wien wurde am Donnerstag... weiter




Bauen

"Wir bauen den größten Sondermüll der Baugeschichte"

Workers spreading mortar over styrofoam insulation and mesh with trowel - © fotolia/Dagmara_K Wien. Wenn Dietmar Steiner (67) auf einer europäischen Landkarte überall dort ein Fähnchen stecken würde, wo ein Bau steht... weiter





Athen

Gründen gegen die Wirtschaftskrise

Athen. 42 Jahre nach dem Ende der Militärdiktatur ist Athen wieder auf dem Boden gelandet. Schlechte Jobchancen, zusammengekürzte Sozialleistungen und... weiter




Teheran

Irans Nerds

Über den Dächern Teherans eifern junge Männer und Frauen ihrem Idol Steve Jobs nach. - © Solmaz Khorsand Teheran. Lang und breit könnte Nasser Ghanemzadeh über sein Leid klagen. Darüber, wie quälend das Leben in einer Islamischen Republik ist... weiter