Neben der Vereinfachung der Verfahren für kleinere Bauvorhaben beinhaltet die Bauordnung ein Verbot für reine Öl- und Gasheizungen in Neubauten. Hallmann Holding GmbH - © Hallmann Holding GmbH

Stadtregierung

Einigung auf Bauordnung9

  • Angedachte Reduzierung der Wohnungsmindestgröße auf 25 Quadratmeter kommt nicht. Es bleibt bei 30 Quadratmetern.

Wien. Die neue Wiener Bauordnung ist nun beschlussreif. Die Begutachtung der Novelle ist abgeschlossen. Aufgrund der Stellungnahmen wurden noch einige Änderungen zum ursprünglichen Entwurf vorgenommen: So kommt die angedachte Reduzierung der Mindestgröße einer Wohnung von 30 auf 25 Quadratmeter doch nicht, hieß es am Dienstag in einer Aussendung... weiter




- © industrieblick - stock.adobe.com

Michael Ludwig

Ludwig legt sich mit dem Boulevard an24

  • Wiens Bürgermeister kündigt neue Spielregeln bei der Inseratenvergabe der Stadt ab 2019 an.

Wien. Bürgermeister Michael Ludwig will die Inseratenvergabe der Stadt Wien neu definieren. Das erklärte er am Donnerstag vor Journalisten. Bis zum Jahresende sollen externe Experten neue Spielregeln für die Zusammenarbeit mit den Medien ausarbeiten. Mehr Details gab er dazu nicht bekannt - nur so viel: Es soll ein "sehr transparentes" Konzept... weiter




Künftig müssen alleListenhunde im öffentlichen Raum einen Maulkorb tragen und angeleint sein. - © APAweb / Herbert Neubauer

Kampfhunde

Mit Law-and-Order gegen Kampfhunde31

  • Listenhunde müssen künftig einen Maulkorb tragen. Für ihre Halter gilt ein Alkohollimit.

Wien. Die Law-and-Order-Politik hält nun auch im Wiener Tierhaltegesetz Einzug. Für Besitzer sogenannter Listenhunde – auch Kampfhunde genannt – gelten künftig strengere Regeln, ein Maßnahmenpaket soll für mehr Sicherheit sorgen. Am Mittwoch präsentierten Umweltstadträtin Uli Sima (SPÖ) und Wiens Polizeipräsident Gerhard Pürstl die... weiter




Stellten sich der Öffentlichkeit: Kaan, Ellensohn, Abensberg-Traun, Hebein und Kraus. - © apa/Hochmuth

Stadtpolitik

Grünfindung

  • Fünf Anwärter auf Vassilakou-Nachfolge standen Rede und Antwort bei einem öffentlichen Hearing.

Wien. Die Kandidaten für den ersten Listenplatz der Wiener Grünen haben sich am Dienstagabend erstmals einem öffentlichen Hearing gestellt. Der "interne Fünfkampf" im Odeon-Theater, wie es Moderator Gerald Groß ausdrückte, lief großteils harmonisch ab, inhaltlich waren sich die Diskutanten weitestgehend einig... weiter




Sportstätten

ÖVP fordert ganzheitliches Sportstättenkonzept

  • "Statt Breitensport zu fördern, liegt der Fokus der Stadtregierung auf Großveranstaltungen, kritisieren Wölbitsch und Aichinger.

Wien. (rös) "Es gibt in Wien zu wenig Unterstützung für den Breitensport. Die Stadt wächst, aber mit ihr nicht die Sportstätten - weder in der Quantität noch in der Qualität. Sportpolitik ist das Stiefkind der rot-grünen Stadtregierung, und das seit Jahren", erklärten Stadtrat Markus Wölbitsch, Sportsprecher und Gemeinderat Fritz Aichinger und... weiter




Umweltministerin Elisabeth Köstinger. - © APAweb, Herbert Neubauer

E-Mobilität

"Noch zu wenig E-Autos, die Öffis behindern könnten"6

  • Umweltministerin Köstinger kann Wiener Argumentation nicht nachvollziehen.

"Wiener Zeitung":Frau Minister Köstinger, Sie fordern für Wien die Freigabe der Busspuren für E-Autos. Die Stadt Wien ist dagegen, weil sie befürchtet, dass dadurch die Busse behindert werden - was sagen sie dazu? Elisabeth Köstinger: Die Anzahl der E-Fahrzeuge in Österreich ist noch sehr gering. Vier von 1000 Fahrzeugen sind derzeit Elektro-Autos... weiter




Laut Köstinger und Blümel ist Wien in Sachen E-Mobilität säumig. ÖVP Wien

E-Mobilität

Minister-Druck auf Wien3

  • Wien ist gegen eine Busspur-Öffnung für E-Autos. Jetzt macht die Bundesregierung Druck und schickt die Minister Köstinger und Blümel vor, um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen.

Wien. "Warum es gut für die Umwelt sein soll, wenn die Busse im Stau stehen, versteht niemand." So hat SPÖ-Verkehrssprecher Alois Stöger auf den Vorschlag nach einer Öffnung der Busspuren für E-Autos reagiert. Umweltministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) und Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) wollen aber mit eben dieser und auch anderen Maßnahmen -... weiter




- © Mario Tama/afp

Roller

E-Scooter am Gehsteig ist erlaubt9

Wien. Die seit kurzem in Wien verfügbaren neuen Elektro-Tretroller dürfen auch am Gehsteig abgestellt werden. Das hat die städtische Mobilitätsagentur am Donnerstag bekräftigt. Allerdings dürfen die Gefährte nicht verkehrsbehindernd geparkt werden. Im ersten Bezirk sorgen die E-Scooter für Unmut. Vorsteher Markus Figl (ÖVP) hat am Mittwoch von... weiter




Marihan Abensperg-Traun, David Ellensohn, Birgit Hebein, Benjamin Kaan und Peter Kraus (v. l. n. r.) kämpfen um den grünen Spitzenplatz. - © apa/Robert Jäger

Stadtpolitik

Grüner Fünfkampf3

  • Fünf Kandidaten wollen Vassilakou beerben. Auch zwei Außenseiter sind dabei.

Wien. Das Match um die Führung der Wiener Grünen wird zum Fünfkampf: Denn neben Klubchef David Ellensohn (56), Sozialsprecherin Birgit Hebein (51) und Wirtschaftssprecher Peter Kraus (31) haben sich noch zwei Außenseiter für die Spitzenwahl qualifiziert: Der Meidlinger Bezirksrat Benjamin Kaan (32) und die Ärztin Marihan Abensperg-Traun (42)... weiter




Trümmerfrauen

Denkmal beschäftigt nun auch das Parlament3

  • Neos stellen parlamentarische Anfrage, weil Gardemusik bei Event aufgetreten ist.

Wien. Die Neos hinterfragen den Auftritt der Bundesheer-Gardemusik bei der Enthüllung des "Trümmerfrauen"-Denkmals in Wien. In einer parlamentarischen Anfrage an Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ) will die Partei unter anderem wissen, ob es üblich ist, "dass die Gardemusik bei privaten Veranstaltungen auftritt"... weiter




Tiere

Verschärfungen für Hundehalter kommen fix15

Wien. Strengere Regeln werden künftig für Hundebesitzer gelten. Eine Gesetzesnovelle wird nächste Woche präsentiert, bestätigte das Büro der zuständigen Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) einen "Kurier"-Bericht. Man sei gerade in Endabstimmung mit Polizei und Experten, hieß es aus dem Ressort Simas. Die Novelle des Wiener Tierhaltegesetzes werde noch heuer... weiter




Mehrmals überprüft werden künftig Umweltorganisationen, ob sie die Anerkennungskriterien des Ministeriums erfüllen. - © APAweb, Robert Jaeger

Bundesregierung

Verfahren verschleppt16

  • Die Bundesregierung möchte Umweltverträglichkeitsprüfungen beschleunigen. Mit der Novelle könnten diese aber noch länger dauern.

Wien. Elf Jahre dauerte das Verfahren für den Bau einer dritten Piste auf dem Flughafen Wien, neun Jahre waren es bei der geplanten Untertunnelung der Lobau. Zu lange für die Bundesregierung. Sie möchte Verfahren wie diese beschleunigen. Eine entsprechende Gesetzesvorlage, die Novelle des Umweltverträglichkeitsprüfungsgesetzes (UVP-G)... weiter




zurück zu Wien


Rohstoffe

Das Gold der Städte

Elektroschrott landet in vielen Ländern immer noch auf Mülldeponien. - © apa/dpa/Julian Stratenschulte Wien. In unseren Schubladen liegt Gold. Aus den mehr als zehn Millionen Handys, die schätzungsweise in Österreich ungebraucht herumliegen... weiter




Kulturticket-App

Goethes Gretchen - eine App

Die beiden Gründer Wolfgang Graf (r.) und Gerald Stockinger. - © Stanislav Jenis Wien. Die Unternehmensgründung von "Ticket Gretchen" erfolgte im klassischen Start-up-Sinn. Aus einem persönlichen Bedürfnis entstand eine Idee... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Verschwundene Straßennamen
  2. Die meisten wollen dann gar keinen Ferrari mehr
  3. Streit um Öffnung der Anrainerparkplätze im achten Bezirk
  4. Personalschwund am Altar
  5. Parkverbot-Zonen für Leih-Scooter
Meistkommentiert
  1. Wien soll 2027 Zwei-Millionen-Stadt werden
  2. Shoah-Gedenkmauer fix
  3. Jetzt schon vorweihnachtlich
  4. Das große Teilen auf der Straße
  5. Lichterbaum am Christkindlmarkt

Siemensgebäude

Der Investor und das Kreta-Viertel

In den tristen Betonbauten findet Zwischennutzung im großen Stil statt. - © Phillipp Hutter Wien. Am Rande von Kreta steht ein Zaun. Er soll nicht Flüchtlinge davon abhalten, Griechenland zu betreten. Er soll Wiener davon abhalten... weiter




Zwischennutzung

Die Hegemonie über die Zwischenwelt

Ein Gelände, zwei Welten: Auf der einen Seite ein geförderter Zwischennutzungs-Hub bei der Karl-Farkas-Gasse in Neu Marx . . . Wien. Es gibt Entwürfe, die in der Schublade verschwinden. Andere, die realisiert werden. Und dann gibt es jene Entwürfe... weiter





Stadtplanung

Höchstens 58 Meter

Am Areal beim Franz-Josefs-Bahnhof ist eine Überplattung mit terrassenförmigen Gebäuden geplant. - © apa/Zoomvp.at/Zoom visual Project GmvH Wien. 126 Meter hoch hätte gebaut werden dürfen - letztendlich hat man sich auf 58 Meter als höchsten Punkt beschränkt: In Wien wurde am Donnerstag... weiter




Bauen

"Wir bauen den größten Sondermüll der Baugeschichte"

Workers spreading mortar over styrofoam insulation and mesh with trowel - © fotolia/Dagmara_K Wien. Wenn Dietmar Steiner (67) auf einer europäischen Landkarte überall dort ein Fähnchen stecken würde, wo ein Bau steht... weiter





Athen

Gründen gegen die Wirtschaftskrise

Athen. 42 Jahre nach dem Ende der Militärdiktatur ist Athen wieder auf dem Boden gelandet. Schlechte Jobchancen, zusammengekürzte Sozialleistungen und... weiter




Teheran

Irans Nerds

Über den Dächern Teherans eifern junge Männer und Frauen ihrem Idol Steve Jobs nach. - © Solmaz Khorsand Teheran. Lang und breit könnte Nasser Ghanemzadeh über sein Leid klagen. Darüber, wie quälend das Leben in einer Islamischen Republik ist... weiter