Heinrich Himmer fordert mehr Personal für Wiens Schulen. - © Diva Shukoor

Stadtschulratspräsident Heinrich Himmer

"Enormer Druck auf die Schüler"3

  • Für Stadtschulratspräsident Heinrich Himmer sind die vom Bund gewünschten Deutschklassen fragwürdig - die neue geplante Modellschule für Wien soll langfristig Schulversuche wie die Neue Wiener Mittelschule ablösen.

Wien. Was Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) am Dienstag verkündete, dass nämlich ab Herbst separate Deutschklassen in Österreichs Schulen eingeführt werden sollen, versetzt den roten Stadtschulratspräsidenten Heinrich Himmer gelinde gesagt in Staunen. Dass bereits ab Herbst alles neu organisiert sein soll, ohne zu wissen, wie viel Personal... weiter




- © apa/PunzAnalyse

SPÖ Wien

Rot oder röter?12

  • Die Wiener SPÖ wählt morgen ihren neuen Landesparteivorsitzenden. Es geht aber nicht nur um die Kandidaten, sondern vor allem um die Entscheidung, auf welche Weise die Partei künftig ihre Wählerstimmen maximieren kann. Eine Analyse.

Wien. Die gesamte Wiener Sozialdemokratie wartet auf den morgigen Samstag. Denn an diesem Tag sollen die Weichen für die Zukunft gestellt werden. Michael Häupl legt nach 24 Jahren den Parteivorsitz zurück und macht Platz. Entweder für Michael Ludwig oder Andreas Schieder. Und das wiederum bedeutet eine Richtungsentscheidung der Partei... weiter




zoomvp.at

Althangrund

Vassilakou stoppt Widmungsverfahren9

  • Konzept zur Neugestaltung des Areals rund um den Franz-Josefs-Bahnhof wird überarbeitet.

Wien. Das Konzept zur Neugestaltung des Areals rund um den Kaiser-Franz-Josefs-Bahnhof wird überarbeitet. Planungsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) ließ das Widmungsverfahren stoppen, nachdem sich die Alsergrunder Bezirksvertretung einstimmig dagegen ausgesprochen hatte. Bevor ein neues Verfahren gestartet wird... weiter




SPÖ-Wohnbaustadtrat Michael Ludwig und der geschäftsführende SPÖ-Parlamentsklubchef Andreas Schieder wollen in den Wiener Bürgermeistersessel. - © APAweb/HELMUT FOHRINGERInterviews

Bürgermeisterwahl

Gemeinsame Unterschiede10

  • Was unterscheidet Michael Ludwig und Andreas Schieder? Die "Wiener Zeitung" nachgefragt.

"Wiener Zeitung": Könnte es kurzfristig vor dem Landesparteitag noch eine Einigung auf einen Kandidaten geben, um die Partei nicht weiter zu spalten? Michael Ludwig: Also, ich werde am 27. Jänner auf jeden Fall kandidieren. Für andere kann ich nicht sprechen. Gibt es jetzt schon Überlegungen, wie man die Partei nach der Wahl wieder eint... weiter




Zur Wahl als Häupl-Nachfolger stellen sich Wohnbaustadtrat Michael Ludwig und der geschäftsführende Parlamentsklubobmann Andreas Schieder. - © APAweb, Georg Hochmuth

Häupl-Nachfolge

Wiener SPÖ wählt am Samstag einen neuen Vorsitzenden

  • Knapp 1.000 Delegierte bei Sonderparteitag in der Messe Wien entscheiden Match Ludwig gegen Schieder.

Wien. Am Samstag entscheidet sich, wer neuer Vorsitzender der Wiener SPÖ und damit in weiterer Folge auch Wiener Bürgermeister wird. Beim Landesparteitag in der Messe Wien wählen knapp 1.000 Delegierte den Nachfolger von Michael Häupl. Zur Wahl stellen sich Wohnbaustadtrat Michael Ludwig und der geschäftsführende Parlamentsklubobmann Andreas... weiter




Wiener Mindestsicherung

"Nicht die Armen bekämpfen"20

  • Die neue Wiener Mindestsicherung tritt Anfang Februar in Kraft. Die grüne Sozialsprecherin erklärt, was sich verändert wird.

Wien. Noch bevor die neue Wiener Mindestsicherung in Kraft tritt, wird der rot-grüne Pakt von den beiden Wiener Bürgermeisterkandidaten in Frage gestellt. Michael Ludwig und auch Andreas Schieder könnten sich eine Wartefrist vorstellen, wie sie beide erklärten. Der scheidende SPÖ-Chef Michael Häupl hält nichts davon... weiter




Wird in Wiens Geschäften kaum angenommen: der Bitcoin. - © afp

Virtuelle Währung

"Ich nehme keine Bitcoins mehr an"19

  • Die Kursschwankungen der virtuellen Währung versetzen die Welt in Aufregung. In Wien ist man gelassen.

Wien. Die Wahrscheinlichkeit, dass Bitcoin total kollabiert, ist sehr hoch, ist Robert Shiller, amerikanischer Träger des Wirtschaftsnobelpreises, überzeugt. Vergangene Woche stürzte der Kurs um mehr als ein Drittel auf weniger als 8000 Euro ab. Inzwischen ist die digitale Münze zwar immer noch knapp unter 10.000 Euro wert... weiter




20180122sbahn - © User;MyFriend/CCB BY-3.0Grafik

Schnellbahn

15 neue S-Bahnstationen20

  • Arbeiterkammer und Wirtschaftskammer fordern in und um Wien den Ausbau der Schnellbahn um 750 Millionen Euro.

Wien. "Noch viel Luft nach oben" gibt es beim öffentlichen Verkehr in der Ostregion", erklärten Arbeiterkammerpräsident Rudi Kaske und der Wiener Wirtschaftskammerpräsident Walter Ruck am Montag. Und sie stellten - in seltener Eintracht - konkrete Forderungen an den neuen Verkehrsminister Norbert Hofer und die Wiener Stadtregierung: "Prioritär... weiter




In einem tristen Baustellen-Countainer in Schwechat wartet die Familie auf ihre Abschiebung. Die Kinder dürfen nicht mehr zur Schule gehen. Mitschüler und Lehrer protestieren. - © GREGOR KUNTSCHER

Tschetschenische Familie

Vassilakou setzt sich für Schulbesuch ein14

  • Vier schulpflichtige Kinder einer von Abschiebung bedrohten Familie dürfen nicht zur Schule gehen.

Wien. Die Wiener Grünen-Chefin Maria Vassilakou fordert die zuständigen Behörden auf, den vier Kindern einer am Areal des Flughafens Schwechat angehaltenen tschetschenischen Familie den Schulbesuch zu ermöglichen. Dass ihnen dieser verwehrt ist, erfülle den Tatbestand der Kindeswohlgefährdung. Sollten die Kinder weiter nicht zur Schule gehen dürfen... weiter




Das Heumarktprojekt ist nur eines von vielen in Wien, das den Status der Stadt als Stätte des Weltkulturerbes gefährdet. Schuld ist für Wilfried Posch der Marktradikalismus. - © WertInvestInterview

UNESCO

"Wir schreiben eine Chronik der Zerstörung"49

  • Welterbe-Experte Wilfried Posch über Wiener Stadtplanung, den Heumarkt und gefährdeten Ruf der Stadt.

Wien. Heumarkt, Belvedere, Schönbrunn - die Liste an umstrittenen Bauprojekten in Wien wird laufend länger. Der Status Wiener Stätten als Weltkulturerbe ist gefährdet. Die "Wiener Zeitung" sprach mit Wilfried Pöschl über die Hintergründe. Der Experte in Sachen Kulturerhaltung ist Architekt, emeritierter Professor der Universitäten Linz und Graz und... weiter




- © apa/Schneider

Innere Stadt

Zu viele Autos, zu wenig Platz12

  • Müssen Bewohner oder Wirtschaftstreibende ihr Auto aufgeben? Umfrageergebnisse liegen vor.

Wien. Für Autofahrer wird es immer enger in der Stadt. Neben den vielen Bewohnern, die nach wie vor ein Fahrzeug besitzen, werden die Parkplätze vermehrt auch von den zunehmenden Onlinediensten zugestellt. In der Inneren Stadt ist es nun so weit. Trotz Parkraumbewirtschaft finden weder Bewohner noch Wirtschaftstreibende genügend Platz... weiter




Muss die Lobau untertunnelt werden? Eine Studie zum umstrittenen Lobautunnel soll fürher präsentiert werden. - © APAweb/Georg Hochmuth

Lobautunnel

Präsentation der Lobautunnel-Studie angekündigt7

  • Der von Experten ausgearbeitete Alternativentwurf soll längst fertig sein.

Wien. Die Wiener Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) wird in den nächsten Tagen die - bereits für 2016 avisierte - Studie zum umstrittenen Lobautunnel präsentieren. Nachdem die "Wiener Zeitung" berichtet hatte, dass die Ressortchefin die Studie zurückhält, kündigte Vassilakou die Veröffentlichung am Donnerstag im Ö1-Mittagsjournal an... weiter




zurück zu Wien


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Und sie läuft und läuft . . .
  2. Extravagantes Meisterwerk eines Fassadenfreaks
  3. "Wir wollen 2033 auf dieser Bahn fahren"
  4. "Die Männer haben sich eine ausgesucht"
  5. Bröckelnde Nostalgie
Meistkommentiert
  1. "Wir wollen 2033 auf dieser Bahn fahren"
  2. Grüne Wirtschaftskrise
  3. "Politik ist auf Desintegration ausgerichtet"
  4. Lauer Sekt, heiterer Präsident
  5. Ludwig tritt am 24. Mai die Nachfolge von Häupl an

Werbung



Siemensgebäude

Der Investor und das Kreta-Viertel

In den tristen Betonbauten findet Zwischennutzung im großen Stil statt. - © Phillipp Hutter Wien. Am Rande von Kreta steht ein Zaun. Er soll nicht Flüchtlinge davon abhalten, Griechenland zu betreten. Er soll Wiener davon abhalten... weiter




Zwischennutzung

Die Hegemonie über die Zwischenwelt

Ein Gelände, zwei Welten: Auf der einen Seite ein geförderter Zwischennutzungs-Hub bei der Karl-Farkas-Gasse in Neu Marx . . . Wien. Es gibt Entwürfe, die in der Schublade verschwinden. Andere, die realisiert werden. Und dann gibt es jene Entwürfe... weiter





Werbung


Ottakring

Spekulationen um "a guade Adress’"

Der Grund des "Heurigen Binder" am Gallitzinberg wird verkauft. - © Shukoor Wien. Bodenständige Küche und ein herrlicher Blick über Wien: Sie zeichneten den Heurigen "Zum Binder" am Gallitzinberg in Ottakring aus... weiter




Stadtentwicklung

Zu hoch geplant

Wien. Nun lehnte auch der Bezirk die Bebauungspläne ab. Einstimmig votierten die Alsergrunder Parteien gegen den vorgeschlagenen Flächenwidmungsplan... weiter





Athen

Gründen gegen die Wirtschaftskrise

Athen. 42 Jahre nach dem Ende der Militärdiktatur ist Athen wieder auf dem Boden gelandet. Schlechte Jobchancen, zusammengekürzte Sozialleistungen und... weiter




Teheran

Irans Nerds

Über den Dächern Teherans eifern junge Männer und Frauen ihrem Idol Steve Jobs nach. - © Solmaz Khorsand Teheran. Lang und breit könnte Nasser Ghanemzadeh über sein Leid klagen. Darüber, wie quälend das Leben in einer Islamischen Republik ist... weiter






Werbung