Mit der neuen Widmung für geförderten Wohnbau sollen Grundstückspreise reduziert und die Mietkosten herabgesetzt werden. - © Rösner

Bauordnung

Wien führt neue Flächenwidmung ein12

  • Kategorie "geförderter Wohnbau" soll steigenden Grundstückskosten entgegenwirken.

Wien. Wien führt eine neue Flächenwidmungskategorie ein. Um mehr leistbaren Wohnraum zu ermöglichen und Grundstücksspekulation einzudämmen, wird die Bauordnungsnovelle, die im Herbst beschlossen werden soll, um diese Maßnahme erweitert. Die Neuerung wurde am Donnerstag von Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal (SPÖ) und dem grünen Planungssprecher... weiter




Stadträtin Vassilakou möchte aus der Rotenturmstraße eine Begegnungszone machen. Stanislav Jenis - © Stanislav Jenis

Innere Stadt

Zwist um Rotenturmstraße11

  • Bezirksvorsteher Figl (ÖVP) pocht auf Mitbestimmung bei Plänen von Verkehrsstadträtin Vassilakou (Grüne).

Wien. Wiens Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) will die Rotenturmstraße zur Begegnungszone umgestalten. Die Innere Stadt war von der Ausschreibung überrascht. Der Bezirk erhebt nun eigene Forderungen, die im Zuge der Neukonzeption berücksichtigt werden sollten - unter anderem kühlende Elemente... weiter




Derzeit endet der Radweg an der Linken Wienzeile bei der Köstlergasse vor dem Café Savoy. - © Laubner

Radverkehr

Ausgebremst17

  • Probleme mit Radweg-Lückenschluss beim Naschmarkt: Die Stadt rudert zurück.

Wien. Es geht um 495 Meter - um jenen Lückenschluss des Radwegs entlang der Linken Wienzeile zwischen dem Getreidemarkt und der Köstlergasse. Dort, wo sich derzeit der Schanigarten des Café Savoys befindet, könnte im kommenden Jahr das letzte fehlende Radstück der sogenannten "Radlangstrecke West", der 17 Kilometer langen Trasse durch das Wiental... weiter




- © apa/Fohringer

Airbnb

Airbnb: Arbeit an Einigung

  • Stadt Wien glaubt, noch diesen Sommer ein Übereinkommen treffen zu können.

Wien. Die Stadt Wien ist zuversichtlich, dass es mit dem größten Online-Zimmervermieter bald zu einer Lösung in der Frage um die Abgabe der Ortstaxe kommt. "Die Verhandlungen mit Airbnb laufen derzeit gut und unser Ziel ist es, diesen Sommer noch zu einem Abschluss zu kommen", hieß es aus dem Büro von Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke (SPÖ)... weiter




Wien

Schlagabtausch um Untersuchung des KH Nord5

Wien. Im Fall der Ermittlung rund um das KH Nord gehen die Wogen hoch. In einem Interview mit der "Krone" forderte Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ), die eingesetzte Untersuchungskommission möge doch "die Schlagzahl erhöhen". Bei der Opposition sorgt Hackers Aussage für Reaktionen von Ärger bis Erstaunen... weiter




Fahrzeuge pro Tag auf ausgewählten Strecken und bei Einführung einer Citymaut innerhalb Gürtel (Prognose). - © APA

Wien

Breite Front gegen Einführung3

  • Was in vielen Städten Realität ist, wird in Wien von SPÖ, ÖVP und FPÖ abgelehnt.

Wien. Die von Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) propagierte Citymaut für Einpendler nach Wien stößt auch nach ersten präsentierten Zahlen zu möglichen Auswirkungen auf breite Ablehnung. Neben Rathausopposition und ÖAMTC sprach sich am Mittwoch auch der Koalitionspartner dagegen aus: "Kein Bedarf", fand die SPÖ... weiter




Insgesamt ist die Stadt mit 19 Plattformen in Kontakt. Von zwölf Anbietern stehen ihr die Daten zur Verfügung. Fünf Plattformen kommen ihrer Verpflichtung nicht nach, gegen sie sind Verwaltungsstrafverfahrenanhängig. - © APAweb/AFP, Toshifumi Kitamura

Online-Vermieter

Wien will noch im Sommer Einigung mit Airbnb1

  • Die Zahl der Ortstaxenkonten im Privatzimmer-Bereich ist fast um das Vierfache gestiegen.

Wien. Die Stadt Wien ist zuversichtlich, dass es mit dem größten Online-Zimmervermieter bald zu einer Lösung in der Frage um die Abgabe der Ortstaxe kommt. "Die Verhandlungen mit Airbnb laufen derzeit gut und unser Ziel ist es, diesen Sommer noch zu einem Abschluss zu kommen", hieß es aus dem Büro von Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke (SPÖ) gegenüber... weiter




Die Entlastungen auf den Wiener Straßen durch die Citymaut - © APAweb / APA

Wiener Citymaut

Studie sieht bis zu 38 Prozent weniger Verkehr4

  • Die Wienzeile, der Gürtel, der Ring, aber auch die Reichsbrücke und die Triesterstraße würden markant entlastet werden.

Wien. Wiens Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) hat vor dem Sommer die Einführung einer Citymaut erneut aufs Tapet gebracht. Damit sollen Auto-Pendler zum Umstieg auf Öffis angeregt werden. Nun legt ihr Ressort erste Berechnungen über den zu erwartenden Rückgang des Kfz-Verkehrs vor. Demnach beträgt das Minus auf Hauptverkehrsstraßen bis zu... weiter




Gastronomie

Belvedere-Stöckl genehmigt4

  • Betriebsanlagengenehmigung für umstrittenes "Stöckl im Park" mit 66 Auflagen.

Wien. Pläne für ein Gastronomieprojekt im derzeit brachliegenden Belvedere-Stöckl nahe dem bekannten Schloss in Wien sorgen seit längerer Zeit für Debatten. Anrainer wollten das geplante Restaurant samt großem Gastgarten verhindern. Die Stadt gab nun allerdings grünes Licht für das Vorhaben. Das Betriebsanlagenverfahren wurde positiv beschieden... weiter




Das derzeitige "Hotel InterContinental" samt dem visualisierten Bauprojekt am Heumarkt. - © Unesco/Martin Kupf

UNESCO

"Wien behält Weltkulturerbe"36

  • Landtagspräsident Ernst Woller ist überzeugt, dass Wien von Roter Liste gestrichen wird.

Wien. Der Wiener Landstagspräsident Ernst Woller (SPÖ) ist optimistisch. "Wien wird sein Weltkulturerbe behalten", ist er überzeugt. Bereits bei den nächsten zwei Sitzungen des Unesco-Welterbekomitees 2019 oder 2020 könnte das historische Zentrum von Wien von der Roten Liste der gefährdeten Stätten gestrichen werden: "Ich glaube nicht... weiter




- © apa/Hochmuth

KH Nord

"Es liegt der Verdacht auf Korruption nahe"207

  • 117.000m3 ausgehoben statt 4000m3: Neue Ungereimtheiten rund um den Bau des Krankenhauses Nord.

Wien. 4000m3 Erde sollten für den Bau des Krankenhauses Nord laut Hauptauftrag in etwa ausgehoben werden. Abgerechnet wurden aber letztlich gut 117.000m3. Das geht aus dem Bericht des Rechnungshofs zu der Causa hervor. Es ist ein neuer Fall von Ungereimtheiten, die derzeit im Wochentakt rund um den riesigen Spitalsbau auftauchen... weiter




Seit drei Monaten ist das Alkoholverbot am Praterstern in Kraft. - © APAweb / Helmut Fohringer

Alkoholverbot Praterstern

Bezirkschefin: "Es ist sehr schwierig"15

  • Lichtenegger spürt den steigenden Druck von Anwohnern und Hausbesitzern infolge des Verdrängungseffekts.

Wien. Seit 27. April ist das Alkoholverbot am Wiener Praterstern in Kraft. Die Leopoldstädter Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger (Grüne) ist nach wie vor unglücklich damit. "Es ist sehr, sehr, sehr schwierig", kritisierte sie im APA-Interview einmal mehr die "populistische Maßnahme". Die Problematik habe sich verlagert... weiter




zurück zu Wien


Rohstoffe

Das Gold der Städte

Elektroschrott landet in vielen Ländern immer noch auf Mülldeponien. - © apa/dpa/Julian Stratenschulte Wien. In unseren Schubladen liegt Gold. Aus den mehr als zehn Millionen Handys, die schätzungsweise in Österreich ungebraucht herumliegen... weiter




Kulturticket-App

Goethes Gretchen - eine App

Die beiden Gründer Wolfgang Graf (r.) und Gerald Stockinger. - © Stanislav Jenis Wien. Die Unternehmensgründung von "Ticket Gretchen" erfolgte im klassischen Start-up-Sinn. Aus einem persönlichen Bedürfnis entstand eine Idee... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Unternehmer wollen Seidenstraße
  2. Krawuzikapuzi: Andre Heller rettet Kasperl und Pezi
  3. Rückgang bei Lagezuschlägen erwartet
  4. Zocken gegen Demenz
  5. DariaDaria: "Baby-Steps reichen nicht"
Meistkommentiert
  1. Das grüne Gespenst
  2. Ein Buch als Zündstoff für eine Politik-Debatte
  3. "Muss schlichten statt unterrichten"
  4. "Das war ein Amoklauf"
  5. Chorherr geht mit Jahresende

Siemensgebäude

Der Investor und das Kreta-Viertel

In den tristen Betonbauten findet Zwischennutzung im großen Stil statt. - © Phillipp Hutter Wien. Am Rande von Kreta steht ein Zaun. Er soll nicht Flüchtlinge davon abhalten, Griechenland zu betreten. Er soll Wiener davon abhalten... weiter




Zwischennutzung

Die Hegemonie über die Zwischenwelt

Ein Gelände, zwei Welten: Auf der einen Seite ein geförderter Zwischennutzungs-Hub bei der Karl-Farkas-Gasse in Neu Marx . . . Wien. Es gibt Entwürfe, die in der Schublade verschwinden. Andere, die realisiert werden. Und dann gibt es jene Entwürfe... weiter





Stadtplanung

Höchstens 58 Meter

Am Areal beim Franz-Josefs-Bahnhof ist eine Überplattung mit terrassenförmigen Gebäuden geplant. - © apa/Zoomvp.at/Zoom visual Project GmvH Wien. 126 Meter hoch hätte gebaut werden dürfen - letztendlich hat man sich auf 58 Meter als höchsten Punkt beschränkt: In Wien wurde am Donnerstag... weiter




Bauen

"Wir bauen den größten Sondermüll der Baugeschichte"

Workers spreading mortar over styrofoam insulation and mesh with trowel - © fotolia/Dagmara_K Wien. Wenn Dietmar Steiner (67) auf einer europäischen Landkarte überall dort ein Fähnchen stecken würde, wo ein Bau steht... weiter





Athen

Gründen gegen die Wirtschaftskrise

Athen. 42 Jahre nach dem Ende der Militärdiktatur ist Athen wieder auf dem Boden gelandet. Schlechte Jobchancen, zusammengekürzte Sozialleistungen und... weiter




Teheran

Irans Nerds

Über den Dächern Teherans eifern junge Männer und Frauen ihrem Idol Steve Jobs nach. - © Solmaz Khorsand Teheran. Lang und breit könnte Nasser Ghanemzadeh über sein Leid klagen. Darüber, wie quälend das Leben in einer Islamischen Republik ist... weiter