• vom 29.06.2018, 21:28 Uhr

Unterwegs


Öffis

U4 fährt Heiligenstadt nicht an




  • Artikel
  • Kommentare (4)
  • Lesenswert (11)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Ab Montag fahren die Züge wegen Bauarbeiten nur noch bis Spittelau. Außerdem drohen Zugausfälle wegen ÖBB-Betriebsversammlungen.

Wien. Von 2. Juli bis 26. August 2018 wird die U4-Endstation Heiligenstadt nicht angefahren, die Züge wenden dann in der Station Spittelau, heißt es auf der Homepage der Wiener Linien. In Heiligenstadt werden nämlich die Bahnsteige der U4 komplett abgetragen und neu aufgebaut. Zusätzlich sollen in diesem Streckenbereich auch Gleise umgebaut bzw. Weichen neu verlegt werden. Geraten wird den Fahrgästen, zwischen Spittelau und Heiligenstadt auf die Straßenbahnlinie D und auf die S-Bahn (S40) auszuweichen. Zusätzlich ist auf den Gleisen der Linie D die Ersatzlinie E4 zwischen Augasse und Nußdorf/Beethovengang unterwegs. Am Wochenende fährt die Ersatzlinie E4 im Nachtverkehr wie die Nacht-U-Bahn alle 15 Minuten.

Am Montag drohen außerdem massive Zugverspätungen und Zugausfälle. Grund dafür sind rund 200 Betriebsversammlungen bei den ÖBB zwischen 6 und 9 Uhr in der Früh: Der Betriebsrat informiert die Mitarbeiter über die Auswirkungen der geplanten Änderungen im Arbeitszeitgesetz. "Man muss mit massiven Verspätungen rechnen. Die konkreten Auswirkungen sind aber noch offen", meinte ÖBB-Konzernbetriebsrats- und Vida-Chef Roman Hebenstreit am Freitag.


"Die ÖBB tun das Möglichste, um einen reibungslosen Verkehr aufrechtzuerhalten. Wir werden unsere Kunden laufend über alle Kanäle informieren", sagte ein ÖBB-Unternehmenssprecher. Trotzdem drohen Verspätungen und Ausfälle. Auch wann mit einer Normalisierung des Verkehrs nach Ende der Betriebsversammlungen zu rechnen sei, sei offen. Ebenso nicht vorhersagbar sei, wo in Österreich sich die Versammlungen am stärksten auswirken werden, hieß es.




4 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-06-29 18:01:46


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Der allerzweckloseste Zweckbau von Pötzleinsdorf
  2. Wien soll 2027 Zwei-Millionen-Stadt werden
  3. Die Gras-Greißler
  4. Wehsely weist Schuld von sich
  5. Keiner will’s gewesen sein
Meistkommentiert
  1. Shoah-Gedenkmauer fix
  2. Jetzt schon vorweihnachtlich
  3. Nichts zu machen?
  4. Zu schnell für den Gehsteig
  5. Wehsely weist Schuld von sich

Werbung



Rad

Leihradsystem

"oBike"-Leihräder werden massiv reduziert

20180328Obike - © APAweb/AFP, Geoffroy van der Hasselt Wien. Der stationslose Leihradanbieter "oBike" reduziert seine Flotte in Wien massiv. Demnach werden 800 Räder abgezogen, 1... weiter




Wien Palais Schönbrunn nach Baden über die nächtliche Wiener Neustädter Straße B17 im Winter

Fatbike und Schibekleidung Der gelernte Vorstadt- Österreicher eifert auf der Piste seinen alpinen Idolen nach ohne dabei zu erfrieren. Wenn es aber darum geht sich oder seine... weiter









Werbung