2017 gab es mehr erwischte Schwarzfahrer in Wien. Die Schwarzfahrerquote stieg auf 1,8 Prozent. - © APAweb / APA, Herbert Pfarrhofer

Wiener Linien

Mehr Schwarzfahrer in Wien erwischt5

  • Schwarzfahrerquote stieg 2017 auf 1,8 Prozent.

Wien. Wiens Öffi-Fahrer waren 2017 nicht ganz so diszipliniert wie im Jahr davor: Die Wiener Linien erwischten im Vorjahr nämlich gut 122.400 Passagiere ohne gültiges Ticket. Bei rund 6,8 Millionen kontrollierten Fahrgäste entspricht das einer Quote von 1,8 Prozent, wie das Unternehmen mitteilte. 2016 lag der Wert bei 1,7 Prozent... weiter




Verkehr

Chaos bei der Wiener U43

  • Wegen einer Stromstörung bei der Station Karlsplatz ist der Betrieb zwischen Karlsplatz und Margaretengürtel eingestellt.

Wien. Eine Stromstörung bei der Wiener U-Bahnlinie U4 hat am Mittwochvormittag zu Chaos geführt. Das Problem bestand laut Wiener Linien bei der Station Karlsplatz. Der Betrieb wurde deshalb zwischen Karlsplatz und Margaretengürtel eingestellt. Die Passagiere mussten auf Schienenersatzverkehr umsteigen... weiter




In Paris ist die fahrerlose U-Bahn schon länger unterwegs.

Öffentliche Verkehrsmittel

U5 hat Verspätung5

  • Die türkise, selbstfahrende U-Bahnlinie wird erst 2024 fahren - und ab 2019 wird es eine zweijährige Teilsperre der U2 geben.

Wien. Die Inbetriebnahme des Linienkreuzes U2/U5 verschiebt sich. Statt 2023 wird das erste Teilstück der U5 bis zum Frankhplatz (Altes AKH) nach aktuellem Stand erst 2024 fertig sein. Die Südverlängerung der U2 zum Matzleinsdorfer Platz fährt demnach erst ab 2026, teilte Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer am Donnerstag in einer... weiter




Die Öffi-Nutzung wird teurer. - © Wiener Linien

Öffentliche Verkehrsmittel

Wiener Linien erhöhen 2018 ihre Fahrkartenpreise20

  • Der Einzelfahrschein wird um 20 Cent teurer, nur reguläre Jahreskarte und Studententickets bleiben gleich.

Wien. (afm) Ab 1.1.2018 werden die Wiener für ihre Öffi-Tickets tiefer ins Geldbörsel greifen. Wiener-Linien-Geschäftsführerin Alexandra Reinagl kündigte Montagabend eine Reihe an Fahrpreiserhöhungen an. Dies soll die durch den Ausbau des öffentlichen Verkehrsnetzes gesteigerten Kosten abfedern. Der reguläre Einzelfahrschein wird sich... weiter




1241-16-Verkehr

Straßenbahn

"Die Linie 11 bis zum Enkplatz ist fix"13

  • Laut Wiener Linien geht es bei Simmeringer Bim nur noch um Details. Bezirksvorsteher Stadler sieht das anders.

Wien. (af/maz) Die Diskussionen um die geplante neue Bim für Simmering reißen nicht ab. Die Zubringer-Straßenbahnlinie kommt, über ihren Verlauf gibt es aber noch unterschiedliche Sichtweisen zwischen Bezirk und Wiener Linien. "Es geht nicht um die Frage, ob es umgesetzt wird, sondern nur um Details... weiter




Nicht abhängig von öffentlichen Ladestationen ist der Kopenhagener Carsharing-Anbieter Green Mobility. - © Green Mobility

Mobilität

Wiener Teilzeit16

  • Kopenhagener Carsharing-Unternehmen Green Mobility will in Wien erste reine Stromfahrzeugflotte anbieten.

Wien/Kopenhagen. Immer weniger Wiener wollen ihr Geld für ein eigenes Auto ausgeben. Keine Kosten mehr für Kauf, Reparatur, Versicherung und Treibstoff. Statt ein Auto zu besitzen, wollen sie Autos lieber teilen. Die beiden Carsharing-Anbieter DriveNow und Car2go profitieren von diesem Trend: Das Geschäft boomt, rund 200... weiter




Neue Vereinbarung soll auch Flotten-Obergrenze, Abstellregeln und Kostenfragen beinhalten. - © APAweb/Herbert Neubauer

Leihräder

Wien plant verbindliche Regeln für Anbieter2

  • Stationslose Räder sorgten zuletzt immer wieder für Unmut.

Wien. Mit den gelben Fahrrädern vom chinesischen Unternehmen "Ofo" und "Obike" aus Singapur ist das "Bike Sharing", also stationsungebundene Leihsysteme, seit Sommer auch in Wien präsent. Nach Kritik wegen überfüllter Radständer und Blockaden durch massenhaft abgestellte Bikes will die Stadt nun fixe Spielregeln für Anbieter einführen... weiter




zurück zu Wien


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Mit Hakenkreuz im Badezimmer
  2. Sondergemeinderat zu Immo-Deals der Wiener SPÖ
  3. Unternehmer wollen Seidenstraße
  4. Die Weltraumpioniere
  5. Krawuzikapuzi: Andre Heller rettet Kasperl und Pezi
Meistkommentiert
  1. "Muss schlichten statt unterrichten"
  2. Unternehmer wollen Seidenstraße
  3. "Das war ein Amoklauf"
  4. Wien prüft Alko-Limit für Kampfhundehalter
  5. Zocken gegen Demenz

Werbung



Rad

Leihradsystem

"oBike"-Leihräder werden massiv reduziert

20180328Obike - © APAweb/AFP, Geoffroy van der Hasselt Wien. Der stationslose Leihradanbieter "oBike" reduziert seine Flotte in Wien massiv. Demnach werden 800 Räder abgezogen, 1... weiter




Radfahren im Winter

Das A und O für Winterradler

Überzeugte Radler kennen keine Winterpause. Aus vielerlei Hinsicht ist das Fahrrad auch im Winter das ideale Verkehrsmittel: Die Bewegung regt den... weiter