In Österreich sei das Risiko überschaubar, weil der Großteil der Institute reguliert ist, heißt es seites der Finanzmarktaufsicht. Ihr Firmensitz ist in Wien (Foto). - © APAweb, HELMUT FOHRINGERGrafik

Schattenbanken

Kapital im Schatten20

  • Der Schattenbankensektor wächst, auch in Österreich. Global birgt das Risiken, die zu einer neuen Krise führen können.

Wien. Kein Markt soll mehr unreguliert sein. Zu diesem Schluss kamen 2008 die G8-Staaten im Rahmen einer Sondersitzung zur globalen Finanzkrise. Heute, zehn Jahre später, ist der Bankensektor, vor allem in der EU... weiter




Eurozone

Standard & Poor's droht Italien mit Herabstufung

  • Ratingagentur senkt wegen der Budetpolitik den Ausblick von "stabil" auf "negativ".

Rom/London Wegen der umstrittenen Budgetpläne der Regierung droht die Ratingagentur Standard & Poor's Italien mit der Herabstufung der Kreditwürdigkeit. Die Bonitätsnote bleibe aber zunächst weiter bei "BBB"... weiter




Auch in China ist ein Anstieg von Milliardären zu verzeichnen. - © APAweb/REUTERS, Jason Lee

Reichtum

Vermögen der Milliardäre weltweit auf Rekordniveau8

  • Die rund neun Billionen Dollar verteilen sich laut einer aktuellen Berechnung auf 2158 Männer und Frauen.

Frankfurt. Die Dollar-Milliardäre rund um den Globus werden immer mehr und immer reicher. Boomende Aktienmärkte, steigende Immobilienpreise und Wirtschaftswachstum auf breiter Front ließen die Vermögen der reichsten... weiter




Tesla

Kurshoch nach Quartalsgewinn

  • E-Auto-Pionier Tesla schrieb endlich schwarze Zahlen. Der Aktienkurs schoss nach oben.

(dg) Der E-Auto-Pionier Tesla hat am Donnerstag das erste Mal seit zwei Jahren einen Quartalsbeginn gemeldet. Unterm Strich gab es einen Überschuss von 312 Millionen Dollar und damit der höchste und erst dritte... weiter




Wifo

Wirtschaftswachstum hat Zenit überschritten1

  • Wifo geht mittelfristig von sinkender Staatsschuld und steigender Arbeitslosigkeit aus.

Wien. Das Wirtschaftswachstum in Österreich hat nach Einschätzung des Wirtschaftsforschungsinstituts (Wifo) heuer mit einem Plus von 3 Prozent seinen Höhepunkt überschritten... weiter




Hurrikan "Michael" hat Mitte Oktober eine Schneise der Verwüstung durch Florida gezogen. Allein an den Versicherungsunternehmen dürften Schäden in Höhe von sechs bis zehn Milliarden Dollar hängenbleiben. - © afpInterview

Erneuerbare Energie

"Der Klimawandel ist ein finanzielles Risiko"7

  • Immer mehr Unternehmen entdecken den Klimaschutz für sich.

"Wiener Zeitung": Der Weltklimarat IPCC kommt in seinem vor kurzem veröffentlichten Sonderbericht zu dem Schluss, dass selbst eine Erwärmung von zwei Grad Celsius schwerwiegende Folgen für unseren Planeten hat... weiter




Analysten erwarten keine Höhenflüge. - © Lufthansa

Luftfahrt

Lufthansa: Wir behalten die Technik3

  • Die aktuellen Zahlen der AUA-Mutter werden mit Spannung erwartet.

Die Lufthansa hat am Freitag Gerüchte dementiert, denen zufolge sie den Bereich Lufthansa Technik ganz oder teilweise verkaufen werde. Es sei allerdings eine interne Neuorganisation des Bereichs Wartung geplant... weiter




Gute Idee, nicht optimal umgesetzt: Entwickler sollen Snapchat in ihre Apps integrieren. - © (Screenshot)

Facebook setzt Snapchat zu

  • Die Fotoanwendung verliert laufend User.

Die Foto-App Snapchat verliert weiterhin Nutzer verloren und rechnet nicht mit einer raschen Trendwende. In den Monaten Juli, August und September sank die Zahl der täglich aktiven User um ein Prozent auf 188 Millionen... weiter




Traton

Umbau bei MAN

Der deutsche Lkw-Hersteller MAN gibt seine Getriebe- und Dieselgeneratoren-Töchter für rund zwei Milliarden Euro an Volkswagen ab. Die Beteiligungen an der Augsburger Renk AG und an MAN Energy Solutions werden... weiter




Für Menschen, die im Verkauf arbeiten, beginnt bald wieder eine stressige Zeit. - © apa/Hochmuth

Gehaltsrunde

Gewerkschaft fordert kräftige Gehaltserhöhung im Handel

  • Am 30. Oktober starten die Kollektivvertragverhandlungen für die rund 407.000 Angestellten und Lehrlinge.

Wien. (ede) Am 30. Oktober starten die Kollektivvertragsverhandlungen für die rund 407.000 Angestellten im Handel. Im Vorjahr einigte man sich nach drei harten Gesprächsrunden auf ein Gehaltsplus von 2,35 bis 2,6 Prozent... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Wir sind in der Realität angekommen"
  2. Malaysia-Geschäfte beschädigen Ruf von Goldman Sachs
  3. Mobilfunker werden bei 5G stärker in die Pflicht genommen
  4. Der Druck auf China steigt
  5. Inflation auf 2,2 Prozent gestiegen
Meistkommentiert
  1. "Wir haben keinen Planeten B"
  2. Welches Lohnplus gerechtfertigt ist
  3. Blutige Geschäfte
  4. Gewerkschaft erhöht Gangart
  5. Österreichs Spitzenmanager verdienen zu viel

Werbung



Firmenmonitor