4 der 46 Kika/Leiner-Standorte in Österreich werden geschlossen. Lager und Zentrale werden personell verkleinert. Von den mehr als 5000 Mitarbeitern sind rund 1100 von Kündigung bedroht. - © apa/Fohringer

Möbelhandel

Hoffen und Bangen in den Gemeinden2

  • Kika/Leiner reduziert um vier Standorte. Der Trend zeigt: Der Möbelhandel bietet generell weniger Arbeit.

Wien. Für einen Bürgermeister gibt es wahrlich Schöneres, als zu erfahren, dass ein großer Betrieb in seiner Gemeinde zusperrt. Der Bürgermeister von Wiener Neustadt, Klaus Schneeberger (ÖVP)... weiter




Der Ford-Händler im deutschen Herne hat schon lange geschlossen. Doch auch mit den noch aktiven europäischen Niederlassungen verdient der zweitgrößte US-Autobauer so gut wie nichts mehr. - © reuters

Auto-Industrie

Ford steht in Europa vor einer ungewissen Zukunft17

  • Der US-Autoriese arbeitet an einer tiefgreifenden Neuaufstellung und will die Kosten drastisch senken.

Dearborn/Köln. Das Europa-Geschäft des zweitgrößten US-Autobauers Ford kriselt bedenklich. Der Branchenriese will die Kosten kräftig senken und tüftelt an einem großen Konzernumbau... weiter




Handelskonflikt

EU-Handelsüberschuss mit den USA stieg kräftig an1

  • Im ersten Halbjahr wurde ein Plus von 16 Prozent erzielt. Bei der Leistungsbilanz, in die auch Dienstleistungen einfließen, liegen aber die USA vorne.

Brüssel. (rs) Der Handelsüberschuss der EU-Länder mit den USA hat sich im ersten Halbjahr ungeachtet der scharfen Kritik von Präsident Donald Trump noch einmal deutlich erhöht... weiter




Google hatte sich 2010 mit fast allen Diensten wegen der Zensur aus China zurückgezogen. - © APAweb, Reuters, Aly Song

China

Aufruhr bei Google12

  • Die Mitarbeiter wehren sich gegen Zensur-Suchmaschine für den chinesischen Markt.

San Francisco. Es ist ein äußerst heikles Unternehmen: Medienberichten zufolge arbeitet Google an einer Suchmaschine für den chinesischen Markt, die die Zensurvorgaben der kommunistischen Regierung erfüllen soll... weiter




Entwicklung VPI und Mikrowarenkorb Juli 2017-2018 - © APAweb / APA

Konjunktur

Inflation stieg in Österreich im Juli leicht auf 2,1 Prozent

  • Der Wocheneinkauf wurde um 5,5 Prozent teurer.

Wien. Die Teuerung in Österreich ist im Juli leicht auf 2,1 Prozent gestiegen, nach 2,0 Prozent im Juni. Hauptpreistreiber waren Treibstoffe, gefolgt von Ausgaben für Wohnen, Wasser, und Energie... weiter




Der Tiroler Immobilien-Unternehmer Rene Benko hat Kika/Leiner im Juli um 600 Millionen Euro gekauft. Seine Signa Gruppe hatte bereits der zuvor übernommenen deutschen Warenhaus-Kette Karstadt einen scharfen Sanierungskurs verordnet. - © Leiner

Kika und Leiner

Signa streicht mehr als 1000 Jobs2

  • Der Sanierungskurs fällt härter aus als erwartet.

Wien/St. Pölten. Das Aufatmen bei den Mitarbeitern der Möbelketten Kika und Leiner nach der Übernahme durch Rene Benkos Signa Gruppe währte nur kurz. Denn der Restrukturierungskurs des neuen Eigentümers fällt deutlich... weiter




Berat Albayrak sagte den Banken Unterstützung zu. - © reuters

Türkei

Schadensbegrenzung per Telefon1

  • Türkischer Finanzminister versucht, Märkte mit Mega-Konferenzschaltung zu beruhigen.

Ankara. Die türkische Regierung bemüht sich in der Währungskrise um Schadensbegrenzung an den Finanzmärkten. In einer mit Spannung erwarteten Telefonkonferenz mit tausenden Investoren und Volkswirten demonstrierte... weiter




Kika und Leiner werden schrumpfen. - © Signa

Kika und Leiner

Massenhafte Entlassungen geplant2

  • Mehrere Standorte werden geschlossen.

Die Möbelhäuser Kika und Leiner wollen mehr Personal abbauen, als bislang angenommen wurde. Die Rede ist von mehr als tausend Mitarbeitern. Die beiden Unternehmen gehören zur Signa-Gruppe des Tiroler Investors René Benko... weiter




Stieglitz warnt... - © Image generated at wishafriend.comInterview

EFA18

"Krise von 2008 könnte sich wiederholen"42

  • Der Wirtschaftsnobelpreisträger Joseph E. Stiglitz hält die derzeitige Finanzkrise in der Türkei für brandgefährlich.

"Wiener Zeitung": Es ist beinahe zehn Jahre her, dass die Investmentbank Lehman Brothers kollabierte - das war damals der Auslöser der Weltwirtschaftskrise. Kann sich so eine Krise auch heute wiederholen? Joseph E... weiter




- © Wienerberger

Baustoffindustrie

Wienerberger sieht Brexit gelassen8

  • Konzernchef: "Auf alle Eventualitäten vorbereitet", keine Kursänderung auch in der Türkei.

Wien. (apa/kle) Ende März 2019 soll es mit dem EU-Austritt der Briten so weit sein. Nach wie vor unklar ist aber das Abwicklungsprozedere. Viele Wirtschaftstreibende sind deshalb verunsichert - nicht jedoch Heimo Scheuch... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Yanis Varoufakis hat uns 100 Milliarden Euro gekostet"
  2. Selbständig, pleite, obdachlos
  3. Immobilienboom in Österreich hält an
  4. Farbwechsel im OeNB-Präsidium
  5. Kika/Leiner: Sozialplan bis Freitag möglich
Meistkommentiert
  1. Wirtschaft gegen Abschiebung von Lehrlingen
  2. Selbständig, pleite, obdachlos
  3. Mit Gehstock und Arbeitskittel
  4. Der bequeme Kontrollverlust
  5. "Krise von 2008 könnte sich wiederholen"

Werbung



Firmenmonitor