- © afp/Getty Images/Angerer

Apple

Die leichte iPhone-Sättigung1

  • Apples iPhones verkaufen sich nicht mehr so gut wie früher - die Kunden behalten ihre Geräte länger. Der Konzern bringt dafür immer neue Produkte auf den Markt - mit Erfolg.

Cupertino. (dpa/wak) Apples iPhones verkaufen sich nicht mehr so gut wie früher, aber der Konzern kommt trotzdem auf seine gewohnten Milliardengewinne. Dafür sorgen andere Produkte vom iPad bis zur Apple Watch sowie das... weiter




- © M. Hirsch

Einzelhandel

Seit langem wieder mehr Lehrlinge im Handel

  • Gesamtbranche machte 2018 beim Umsatz keinen großen Sprung.

Wien. (apa/kle) Erstmals seit zehn Jahren steigt im Handel die Zahl der Lehrlinge wieder. 2018 gab es im Einzel-, Groß- und Kfz-Handel um 4,6 Prozent mehr Lehranfänger als im Jahr davor... weiter




Konjunktur

Industriewachstum bremst sich ein2

  • IV: Ausblick deutlich schlechter als zu Jahresbeginn 2018.

Wien. (apa/kle) Österreichs Industriefirmen blicken deutlich ernüchtert in das laufende Jahr. "Der Unterschied zu 2018 könnte kaum größter sein", sagte Christoph Neumayer... weiter




Entwicklung BIP real 4. Quartal 2017 bis 4. Quartal 2018 im Vergleich zum Vorquartal und zum Vorjahr. - © APAweb/APA Grafik

Konjunktur

Österreichs Wirtschaft wächst konstant6

  • Das Bruttoinlandsprodukt wuchs auch im vierten Quartal um 0,4 PRozent gegenüber dem Vorquartal.

Wien. Österreichs Wirtschaft hat Ende vergangenen Jahres ihr Wachstumstempo beibehalten. Wie im dritten Quartal legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) auch im vierten Quartal real um 0... weiter




Die Bundesregierung werde im morgigen Ministerrat Holzmann als Gouverneur nominieren. - © APAweb, Herbert Neubauer

Nationalbank

Robert Holzmann wird OeNB-Gouverneur5

  • Der frühere Weltbank-Direktor wurde von der FPÖ vorgeschlagen. Sein Vize wird Gottfried Haber.

Wien. Die Oesterreichische Nationalbank bekommt ein neues Direktorium. Der von der FPÖ vorgeschlagene frühere Weltbank-Direktor Robert Holzmann (69) wird wie erwartet neuer Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank... weiter




Kronprinz Mohammed bin Salman will d ie Wirtschaft seines Landes mit einem gewaltigen Kraftakt auf ganz neue Beine stellen. - © afp

Saudi-Arabien

Heikles Terrain3

  • Knapp ein halbes Jahr nach der Ermordung von Jamal Khashoggi versucht Saudi-Arabien, das Mammutprojekt einer vom Öl unabhängigen Wirtschaft wieder in den Fokus zu rücken. Doch vor allem europäische Investoren sind noch zögerlich.

Riad. (rs) Noch sieht das Projektgebiet in unmittelbarer Nähe der ägyptischen Sinai-Halbinsel ziemlich verlassen aus. Die Szenerie wird vom azurblauen Meer und den imposant aufragenden Bergen im Hintergrund dominiert... weiter




Gut bewährt hat sich aus Sicht der FMA die vor fünf Jahren ins Leben gerufene anonyme Whistleblowing-Plattform. - © APAweb, Helmut Fohringer

Finanzbranche

Kleinbanken winkt weniger strenge Regulierung

  • FMA: Neues EU-Regulierungspaket soll Institute, die nicht systemrelevant sind, bei Kosten um ein Fünftel entlasten.

Wien. Bei der Regulierung und Beaufsichtigung hat die Politik große und kleine Banken in den Jahren nach der Finanzkrise 2008 bisher über einen Kamm geschoren. Nun soll sich das ändern... weiter




Volkswirtschaft

Schäden durch Cyberangriffe von bis zu 193 Milliarden Dollar

  • Ein Großteil der Schäden wäre durch Versicherungen nicht abgedeckt.

London. Eine weltweite Cyberattacke durch zerstörerische E-Mails könnte einer Studie zufolge im Extremfall zu wirtschaftlichen Schäden in Höhe von 85 bis 193 Milliarden Dollar (bis zu rund 170 Milliarden Euro) führen... weiter




FMA

Starker Anstieg bei Hinweisen zu Krypto-Betrug

  • Mehr als die Hälfte der Hinweise auf Anlagebetrug mit Bezug auf Krypto-Assets und sogenannte ICOs.

Wien. Die österreichische Finanzmarktaufsicht FMA hat im vorigen Jahr deutlich mehr Hinweise auf Betrug in Verbindung mit Krypto-Assets bekommen. 76 Hinweise, die über das anonyme und nicht rückverfolgbare... weiter




Automobilindustrie

Volkswagen setzt weiter auf Afrika4

  • Der deutsche Automobilkonzern weitet seine Präsenz in Afrika aus und gründet ein Werk in Äthiopien.

Hamburg. Volkswagen baut seine Aktivitäten in Afrika weiter aus. Nach Vereinbarungen mit Nigeria und Ghana im vergangenen Sommer unterzeichneten die Wolfsburger am Montag eine Absichtserklärung zur Entwicklung der... weiter




zurück zu Nachrichten   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Ein Drittel der Österreicher ist unter- oder überqualifiziert
  2. Verbund-Aufsichtsratschef Roiss tritt zurück
  3. Industrie pocht auf Steuersenkung
  4. Sondereffekte schmälern Telekom-Austria-Gewinn
  5. Honda schließt britisches Werk
Meistkommentiert
  1. Grenzen der EU-Solidarität
  2. Karfreitag: Zusätzlicher Feiertag reduziert BIP
  3. Firmen suchen Digitalkenntnisse
  4. Ein Drittel der Österreicher ist unter- oder überqualifiziert
  5. Juncker-Plan brachte 1,4 Milliarden

Werbung



Firmenmonitor