Die polnische Fluggesellschaft LOT übernimmt den Ferienflieger Condor. Dies teilten beide Unternehmen am Freitag mit und bestätigten damit einen Bericht der Nachrichtenagentur Reuters. "Der Zusammenschluss von LOT und Condor in der PGL Group schafft einen der führenden Luftfahrtkonzerne in Europa mit den Kernmärkten Deutschland und Polen."

Mit dem Fokus auf weiteres Wachstum in Deutschland sowie in angrenzenden Märkten werde Condor zur zentralen Säule der Tourismusstrategie des LOT-Eigentümers PGL, hieß es weiter. "Zusammen werden wir doppelt so viele Passagiere bedienen und damit eine der größten Luftfahrtgesellschaften und eine führende Ferienfliegergruppe in Europa bilden", sagte Condor-Chef Ralf Teckentrup.

Condor und seine rund 4900 Beschäftigten konnten nach der Pleite der früheren Konzernmutter Thomas Cook Ende September nur mithilfe eines auf sechs Monate befristeten Staatskredits über 380 Millionen Euro weiterarbeiten. Der Bund und das Land Hessen unterstützten Condor, weil das Unternehmen unverschuldet in Schwierigkeiten geraten sei und gute Aussichten auf einen Fortbestand habe. Condor und LOT erklärten nun, das im April fällige Darlehen werde vollständig zurückgezahlt. (reuters/kle)