Der deutsche Medizintechnik-Konzern Siemens Healthineers will für rund 16,4 Milliarden Dollar (14 Milliarden Euro) den US-Medizintechnik-Hersteller Varian Medical Systems übernehmen. Dies hätten beide Unternehmen vereinbart, teilt die Medizintechnik-Tochter von Siemens am Sonntag mit. Siemens Healthineers wolle sämtliche Aktien von Varian für 177,50 Dollar pro Anteilsschein in bar erwerben.

Mischfinanzierung

Der Kauf des amerikanischen Spezialisten zur Krebsbekämpfung solle im ersten Halbjahr 2021 abgeschlossen werden. Die Konzernmutter Siemens teilte mit, der Kaufpreis solle durch eine Mischfinanzierung aus der Ausgabe von neuen Siemens-Healthineers-Aktien und der Begebung von Anleihen durch Siemens finanziert werden.

Varian mit Sitz in Palo Alto, Kalifornien, entwickelt Hardware und Softwaresysteme für die Strahlentherapie und beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter. (apa/dpa)