Auftrieb für die europäischen Leitbörsen gab vor allem die Aussicht auf neue Konjunkturhilfen in den USA. Der Euro-Stoxx-50 startete mit einem Plus von 0,54 Prozent auf 3.270,10 Einheiten. Für den Frankfurter DAX ging es um 0,38 Prozent auf 12.723,65 Punkte nach oben. Der FTSE-100 in London legte um 0,55 Prozent auf 6.065,50 Zähler zu.

Die Wiener Börse ist am Montag mit Gewinnen in den Handel gestartet. Der heimische Leitindex ATX stieg gegen 9.40 Uhr um 1,17 Prozent auf 2.220,51 Einheiten. Der ATX Prime gewann indes 1,04 Prozent auf 1.135,22 Punkte.

Zu Wochenbeginn keimt am Markt neuerlich die Hoffnung auf weitere Konjunkturhilfen der US-Regierung auf. Nachdem die Verhandlungen um diese im US-Kongress gescheitert waren, brachte der US-Präsident Donald Trump die Hilfszahlungen am Wochenende per Erlass auf den Weg. Jedoch stehen Teile seiner Verfügung nun in der Kritik. Die Maßnahmen erfordern neue Finanzmittel und diese bedürfen wieder zunächst der Zustimmung des US-Kongresses. (apa)