Der Höhenflug des US-Elektroautobauers Tesla an der Börse lässt das Vermögen von Firmenchef Elon Musk immer weiter steigen. Dem Milliardärs-Ranking "Bloomberg Billionaires Index" zufolge überholte der 49-jährige Starunternehmer am Montag den Microsoft-Mitgründer Bill Gates und gilt nun als zweitreichster Mensch der Welt. An der Spitze steht weiter unangefochten Amazon-Chef Jeff Bezos.

Dank des kräftigen Kursanstiegs der Tesla-Aktie um 6,5 Prozent sei Musks Vermögen an einem einzigen Tag um 7,2 Milliarden auf 127,9 Milliarden Dollar geklettert. Seit Jahresbeginn habe es bereits um gewaltige 100,3 Milliarden Dollar zugelegt.

Gates brachte es in Bloombergs Superreichen-Charts zuletzt auf 127,7 Milliarden Dollar. Sein Vermögen wäre noch deutlich höher, wenn er nicht so viel Geld spenden würde. Reichster Mensch der Welt ist weiter Amazon-Chef Bezos, dessen Vermögen der "Bloomberg Billionaires Index" auf 182 Milliarden Dollar taxiert.

Musk und Bezos profitieren als Großaktionäre ihrer Unternehmen vor allem von deren starker Kursentwicklung an der Börse. So ist Teslas Aktie in den vergangenen zwölf Monaten um 675 Prozent gestiegen. Mit einem Börsenwert von knapp 500 Milliarden Dollar ist der Konzern - trotz bisher relativ geringer Produktionszahlen und nur bescheidener Gewinne - der mit Abstand am höchsten gehandelte Autobauer der Welt.

Bei den Angaben in Milliardärs-Charts wie dem "Bloomberg Billionaires Index" oder den "Forbes"-Listen handelt es sich lediglich um Schätzwerte, die auf öffentlich zugänglichen Informationen zu Vermögenswerten wie Aktien, Immobilien, Kunstobjekten und anderen Luxusgütern basieren. In der "Forbes Billionaires List" rangiert Musk mit einem Vermögen von 110,5 Milliarden Dollar an vierter Stelle.