Für Italien-Urlauber aus Österreich und anderen europäischen Ländern entfällt ab dem heutigen Sonntag die bisher notwendige Corona-Quarantäne nach der Ankunft. Für Einreisen aus den Ländern der Europäischen Union, dem Schengenraum sowie Großbritannien und Israel ist jetzt nur noch ein negativer Test erforderlich. Bisher musste man fünf Tage in Quarantäne und am Ende einen zweiten Test machen.

Italien hofft, dass mit der Abschaffung der Kurz-Quarantäne mehr Touristen eintreffen werden. An den Stränden der Adria hat an diesem Wochenende die Badesaison begonnen. Freibäder und Strand-Badeanstalten in ganz Italien dürfen wieder öffnen. Wegen des wechselhaften Wetters war der Andrang auf den Stränden allerdings noch nicht so stark.

Kreuzfahrtverkehr beginnt wieder

Auch der Kreuzfahrtverkehr in der Adria beginnt wieder. Am Sonntag startete von Triest das Kreuzfahrtschiff Costa Luminosa. Es handelt sich um das erste Schiff, das Kreuzfahrten in der Adria und Griechenland anbietet. Sämtliche Besatzungsmitglieder und Gäste mussten sich einem Corona-Test unterziehen, bevor sie auf das Schiff durften, zudem ist an Bord das Maskentragen Pflicht.

Die italienische Regierung hatte wegen der Corona-Infektionszahlen am 20. Dezember sämtliche Kreuzfahrten untersagt. Die Kreuzfahrtindustrie ist von der Pandemie hart getroffen. (apa)