Der US-Elektroautobauer Tesla ruft fast eine halbe Million Fahrzeuge der Reihen Model 3 und Model S zurück. Wegen Problemen mit der Rückfahrkamera werden 356.309 Model 3 in die Werkstätten beordert, geht aus einem Dokument der US-Fahrzeugsicherheitsbehörde NHTSA hervor. In China sind rund 200.000 Fahrzeuge betroffen.

Der Kabelbaum der Rückfahrkamera könne durch Benützung des Kofferraumdeckels beschädigt werden und die Kamera ausfallen, hieß es. Alle Model 3 der Modelljahre 2017 bis 2020 würden daher zurückgerufen, so die Behörde.

Außerdem werden 119.009 Model S wegen einer fehlerhaften Montage des vorderen Kofferraums (Frunk) zurückgerufen. Dadurch könne er sich plötzlich öffnen und die Sicht des Fahrers behindern. (reuters)