Nach zwei Tagen etwas geringerer Liefermengen stellt Russland wieder in gewohnt hohem Umfang Gas für den Transit durch die Ukraine nach Europa bereit. Im Einklang mit vertraglichen Vereinbarungen würden am Freitag 105,1 Millionen Kubikmeter gepumpt, sagte ein Sprecher des Staatskonzerns Gazprom der Agentur Interfax zufolge.

Inmitten des russischen Kriegs gegen die Ukraine hatte Gazprom am Donnerstag 94,6 Mio. Kubikmeter und am Mittwoch 95 Mio. Kubikmeter für den Transit durch das Nachbarland geliefert und den zwischenzeitlichen Rückgang mit geringeren Bestellungen europäischer Kunden begründet. (apa)