Deutsche Gasspeicher fast voll. Deutschlands Gasspeicher sind im Schnitt zu 94,97 Prozent voll, ist auf der Webseite von Europas Gasinfrastruktur-Betreibern (GIE) ersichtlich. Laut einer Verordnung des Bundes müssen die Anlagen am 1. November zu 95 Prozent gefüllt sein. Die bei diesem Füllstand gespeicherte Gasmenge entspricht in etwa dem bundesweiten Verbrauch im Jänner und Februar 2022.

Unterdessen sind erste Sparanstrengungen sichtbar: Die deutschen Haushalte und kleineren Firmen haben in der vergangenen Woche deutlich weniger Gas verbraucht als in vergleichbaren Vorjahreszeiträumen. Pro Tag seien im Schnitt 571 Gigawattstunden verbraucht worden und damit um 29 Prozent weniger als im Schnitt der gleichen Kalenderwochen im Zeitraum 2018 bis 2021, teilte die Bundesnetzagentur in Bonn mit. (apa/dpa/afp)