Tesla-Chef Elon Musk hat Aktien im Wert von knapp vier Milliarden Dollar verkauft. Der Twitter-Neueigentümer habe 19,5 Millionen Aktien des E-Auto-Herstellers im Wert von 3,95 Milliarden Dollar abgestoßen, wie aus einer US-Börsenmitteilung vom Dienstag hervorging.

Musk hatte bereits im April und August Tesla-Aktien im Wert von insgesamt 15,4 Milliarden Dollar verkauft, um die Übernahme des Kurznachrichtendienstes Twitter für 44 Milliarden Dollar zu finanzieren.

Für den Deal musste er 22,4 Milliarden Dollar aus der eigenen Tasche auf den Tisch legen. Im August erklärte Musk, keine weitere Tesla-Aktien verkaufen zu wollen. Nach Berechnungen der Nachrichtenagentur Reuters hat er mit dem Verkauf von Tesla-Aktien seit November 2021 rund 20 Milliarden Dollar eingenommen.

Woher die restlichen zwei bis drei Milliarden stammen sollten, blieb unklar. Es wurde vermutet, dass Musk weitere Aktien des von ihm gegründeten Elektroautobauers Tesla auf den Markt geworfen hat - zwischen dem 19. Oktober, an dem Tesla seine Quartalszahlen vorgelegt hat, und dem Freitag, bis zu dem er die Twitter-Übernahme abgeschlossen haben musste. (apa/reuters)