Wien. (ede) Über 60.000 Interessenten konnte der Verein für Konsumenteninformation (VKI) bereits für seine Aktion "Energiekosten-Stop" gewinnen. Der Verein will mit der Einkaufsmacht der Konsumenten den heimischen Strom- und Gasmarkt aufmischen. Unter dem Motto "Gemeinsam weniger zahlen" organisiert der VKI Österreichs ersten Gemeinschaftseinkauf von Strom und Gas. Ein Bestbieterverfahren soll für alle Teilnehmer der Aktion günstigere Strom- und Gaspreise bringen. Interessierte können sich noch bis 16. Dezember 2013 unverbindlich und kostenlos auf der Website www.energiekosten-stop.at für die Aktion anmelden. Der VKI organisiert ein Bestbieterverfahren, das mit einer Versteigerung unter den Energieanbietern am 17. Dezember 2013 seinen Abschluss findet.

Ab Mitte Jänner 2014 informiert der VKI per E-Mail, wie groß die Ersparnis ist. Die heimischen Konsumentenschützer rechnen mit 70.000 bis 100.000 Interessenten. Anhand der Erfahrungen aus anderen Ländern könnte etwa ein Drittel den Anbieter wechseln.