Wien. (ede) Es gibt verschiedene Gründe, warum Menschen vegetarisch oder komplett vegan leben, also auf Produkte tierischen Ursprungs verzichten.

Unumstritten ist, dass eine ausgewogene pflanzenbetonte Ernährung aus Bio-Anbau der Gesundheit zuträglich ist. Zudem ist die Nutztierhaltung zur Herstellung von Fleisch und Milchprodukten der größte Einzelverursacher der Erderwärmung. Nicht zuletzt steckt oft enormes Tierleid hinter den meisten Konsumartikeln.

Die gute Nachricht: Ob Lebensmittel, Kleidung, Schuhe, Kosmetik oder Waschpulver - für viele Produkte gibt es fair produzierte, ökologische und tierfreundliche Alternativen. "Der ethische Einkaufsführer" des Vereins animal.fair bietet in der vierten, überarbeiteten Auflage mehr als 600 Bezugsquellen für vegetarische und vegane Lebensmittel, Naturkosmetik ohne Tierversuche, Green Fashion und lederfreie Schuhe sowie Adressen von vegan-vegetarischen Lokalen.