Köln. Wegen des Streiks der Piloten am Frankfurter Flughafen wird die Deutsche Lufthansa am Freitag über 200 Flüge streichen müssen. Das teilte die Airline am späten Donnerstagabend mit. Am Freitag werden von 17 bis 23 Uhr Kurz-und Mittelstreckenflüge der Fluglinie mit Abflügen vom Frankfurter Flughafen bestreikt. Nach Aussagen der Lufthansa sind von dem Streik 25.000 Passagiere betroffen.

Am Freitag zwischen 17 und 23 Uhr plant die Fluglinie normalerweise eine dreistellige Zahl an Flügen. Nach Auskunft des Wiener Flughafens fällt in den Zeitraum des Streiks nur ein einziger Flug von Frankfurt nach Wien, "ob er ausfällt, ist uns nicht bekannt", sagte ein Flughafen-Sprecher zur APA.

Mit dem Ausstand kämpft die Pilotenvereinigung Cockpit vor allem für die Beibehaltung einer betriebsinternen Frührente für die 5.400 Piloten der Fluglinie in Deutschland.

Am vergangenen Freitag hatte die Gewerkschaft den Billigflieger Germanwings sechs Stunden lang bestreikt. Dadurch waren 116 von 164 Flügen ausgefallen. Von den Ausfällen waren rund 15.000 Passagiere betroffen.