Dubai. Der Rückgang des Ölpreises hat am Sonntag zu Panikverkäufen an der Börse in Dubai und anderen Handelsplätzen der Region geführt. Der Dubaier Index fiel um 7,6 Prozent - der größte Rückgang seit sechs Jahren - und gab damit seine Gewinne im Gesamtjahr ab. In Abu Dhabi betrug das Minus 3,6 Prozent und in Katar 5,9 Prozent.

In der Region wird befürchtet, dass die Regierungen der Ölförderländer wegen der fallenden Preise ihre Ausgaben verringern könnten. Damit würden wichtigen Unternehmen die Aufträge wegbrechen. Der Preis für die Nordsee-Sorte Brent war am Freitag unter 62 Dollar je Fass gefallen, nachdem die Internationalen Energieagentur (IEA) für 2015 einen weiter niedrigen Ölpreis vorausgesagt hatte.