Gesamtwert soll steigen

Aus internen Dokumenten des Unternehmens, die im Internet durchgesickert sind, geht die internationale Übernahmestrategie von ChemChina hervor. Der erste Punkt ist: Chancen nutzen - vor allem, wenn der Preis stimmt. Traditionsfirmen wie Syngenta und KraussMaffei stehen nur einmal in gutem Zustand zu einem bezahlbaren Preis zum Verkauf. Die anderen Punkte laufen darauf hinaus, ausschließlich Übernahmen anzugehen, die das Unternehmen auch bewältigen kann. Der zweite Schritt nach der Übernahme ist stets, das örtliche Management zu stärken. Als Nächstes erfolgt ein "Upgrade" beider Seiten - sowohl der neue Mutterkonzern als auch der Zukauf sollen zu besseren Unternehmen werden. Der Gesamtwert soll steigen, lautet das Ziel.

Seit Gründung der industriellen Reinigungsfirma BlueStar im Jahr 1984 hat Ren Jianxing so bereits erhebliche Werte geschaffen. Und er will hier nicht stehenbleiben und auch in Zukunft weiter zukaufen, wie er selbst in einer E-Mail an Mitarbeiter angekündigt hat. Vielleicht setzt er selbst eines Tages den nächsten Rekord für eine internationale Mega-Übernahme.