Kyoto/Tokio. Die weltweite Begeisterung für das Handyspiel "Pokemon Go" beschert der Nintendo -Aktie einen anhaltenden Höhenflug. Das Papier legte am Dienstag um weitere 14 Prozent zu. Damit hat sich der Marktwert des japanischen Konzerns an der Tokioter Börse in den vergangenen sieben Handelstagen auf umgerechnet rund 36 Milliarden Euro mehr als verdoppelt. Damit zog das Unternehmen am Elektronikkonzern Sony vorbei.

Dies entspricht dem zweifachen Wert der Deutschen Bank. An- und Verkäufe von Nintendo-Anteilsscheinen machten am Dienstag ein Viertel des Gesamthandels in Tokio aus. "Ich habe noch nie erlebt, dass die Aktien eines Großkonzerns so eine Trendwende in so kurzer Zeit vollzogen haben", sagte Analyst Takashi Oba vom Finanzberater Okasan Securities.

Seit dem 6. Juli ist "Pokemon Go" in den USA kostenlos erhältlich. Es ist der erste Ausflug des "Wii"- und "DS"-Konsolenanbieters ins Geschäft mit Smartphone-Spielen. Inzwischen ist es in 35 Ländern verfügbar, darunter auch Deutschland. In Japan sollte es am Mittwoch an den Start gehen.

Pokemon schiebt Gewinn an

Analysten rechnen damit, dass Nintendo den Erfolg von "Pokemon Go" in bare Münze umwandeln kann. Verkäufe im Zusammenhang mit dem Spiel beispielsweise durch zahlungspflichtige Erweiterungen dürften den Nintendo-Gewinn um mehr als 400 Millionen Euro anschieben, prognostizierte ein japanischer Fondsmanager, der seinen Namen nicht nennen wollte.

Nintendo hat Pokemon Go zwar nicht entwickelt - es stammt aus dem Hause von Niantic. Der Konzern unterstützte lediglich seine Tochter The Pokemon Company und Niantic. Doch die Anleger glauben, dass die Begeisterung für Pokemon Go auch den Mutterkonzern von Super Mario und Pikachu beflügeln wird. Der Hype wird als gutes Zeichen für Nintendos recht späten Einstieg in das Geschäft mit Spiele-Apps gewertet.

Fast-Food-Kette profitiert auch

Auch andere Unternehmen profitieren von dem Kult um das Spiel. Die Aktie von McDonald's Japan lag am Dienstag zeitweise um mehr als 20 Prozent im Plus - das Unternehmen legt seinem Kindermenü Happy Meal seit Freitag Pokemon-Figuren bei.

Pokemon Go war zunächst nur in den USA, Australien und Neuseeland verfügbar, kam in der vergangenen Woche nach Europa und kann seit dem Wochenende in 26 weiteren Ländern heruntergeladen werden. In Japan ist es allerdings bisher nicht verfügbar.